August 6 2016

Urlaubsort St. Ulrich

Natürlich möchten wir hier auch unseren Urlaubsort St. Ulrich (Ortisei) in Südtirol vorstellen.

[codepeople-post-map]

Uns gefiel die Stadt wirklich gut. Sie ist gut mit Seilbahnen angebunden und der Stadtkern kann sich wirklich sehen lassen. Die Häuser sind schön bunt und alles ist sehr ordentlich und sauber. Im Vordergrund stehen überall die beeindruckenden Holzschnitzarbeiten, die es in zahlreichen Läden zu kaufen gibt. Großartig war vor allem das lebensgroße Pferd mit Reiter in der Fußgängerzone. Das hat bei Regen ganz besonders gut gerochen, nach Zirbenholz. 🙂

Sehenswert ist die Kirche des St. Ulrich, die wir natürlich auch besuchten. Von außen sehr hell, ist sie innen etwas düster, aber sehr reich verziert.

Eine weitere schöne Kirche befindet sich mitten in der Fußgängerzone. Es handelt sich hier um die St.-Antonius-Kirche.

Im wohl größten Holzschnitzgeschäft Moroder entdekcten wir einen hübschen Magneten.

Magnet von Moroder
Magnet von Moroder
August 6 2016

Unsere Ferienwohnung in St. Ulrich

Nachdem wir nun zwei Wochen in St. Ulrich waren, möchten wir hier unsere wirklich schöne Ferienwohnung kurz vorstellen.

Die Wohnung liegt sehr gut angebunden in St. Ulrich in Südtirol.

[codepeople-post-map]

Rundherum befinden sich drei Seilbahnen, die man zu Fuß in wenigen Minuten erreichen kann. Von dort kommt man auf den Raschötz (Resciesa), Seceda und die Seiser Alm.

Im Stadtzentrum ist man ebenfalls in wenigen Minuten.

Die Ferienwohnung heißt Apartments Felix. Sie wird von Felix Mussner vermietet. Dies ist ein Mann im Rentenalter, der mit seiner Frau eine Etage tiefer wohnt. Beide sind überaus freundlich. Falls man Wäsche waschen möchte, kann man dies bei der Vermieterin tun.

Die Ferienwohnung befindet sich in der vierten Etage, das Haus ist sehr interessant aufgebaut und beherbergt mehrere Wohnungen. Unsere Wohnung bestand aus zwei Schlafzimmern mit vier Betten. Beide Schlafzimmer gingen auf einen großen gemeinsamen Holzbalkon hinaus, von wo man einen tollen Ausblick hatte. Man kam durch einen kleinen Flur in die recht kleine Wohnkücke, die aber sehr gemütlich war. Es gibt ein kleines Bad mit Toilette und Waschbecken und ein großes Bad mit Toilette, Bidet, Waschbecken und Dusche. ZurWohnung hinauf führte eine relativ steile Treppe und vor der Wohnungstür befand sich noch eine kleine Terrasse.

Es war eine wirklich schöne Zeit und wir möchten die Wohnung wärmstens empfehlen! 🙂

August 5 2016

Abschiedsessen im Restaurant Cascade

Da heute unser letzter Tag in St. Ulrich ist, waren wir total im Einpackstress und haben Herrchen und Frauchen alleine zum Mittag geschickt.

Sie waren nochmal in der Pizzeria und Restaurant Cascade in St. Ulrich.

[codepeople-post-map]

Frauchen bestellte sich eine Lasagne mit Gemüse und Pilzen und als Dessert eine Créme Caramel mit Orangen in Grand Manier und eine Cola.

Herrchen bekam eine Pizza Würstl und als Nachspeise Topfen-Nougatknödel an Bourboncréme und ein Skiwasser.

Wie beim ersten Mal schmeckte es wieder fantastisch!

 

August 4 2016

Hochzeitstrachten-Umzug in St. Ulrich

Am Abend folgte noch ein besonderes Event in St. Ulrich. Um 21:00 Uhr sollte ein Umzug in Grödner Trachten durch die Fußgängerzone stattfinden. Dies war kein normaler Umzug, sondern ein spezieller Hochzeitsmarsch. Vorneweg ging ein Fahnenträger und ihm folgten zahlreiche Musiker. Dahinter folgten dann die Angehörigen der Hochzeitsgesellschaft und eine Kutsche.

Der Marsch führte auf die Bühne im Ort, direkt neben der Pfarrkirche St. Ulrich. Dort wurden ein paar Musikstücke vorgespielt und die Trachten kurz erklärt. Leider wurden sie hauptsächlich auf ladinisch und italienisch erklärt. Deutsch war sehr knapp bemessen. 🙁 Die Erklärungen wurden auch immer kürzer… Trotzdem war es ein tolles Erlebnis mal an so etwas teilzunehmen. Die Trachten waren wirklich beeindruckend und prunkvoll. 🙂

Juli 31 2016

Kaffee im Café Corso

Wir nutzten die Regenpause am Nachmittag um in der Stadt von St. Ulrich einzukaufen und ein Stück Kuchen zu essen. Da uns die Torten in der Theke so gut gefielen, gingen wir ins Café Corso.

[codepeople-post-map]

Ronnie bestellte sich ein Stück Torte mit Vanilleschaum und Waldfruchtfüllung und einen Vollmilch-Erdbeer-Kakao. Ich entschied mich für ein Stück mit weißem Schokomousse und einer weißen Schokolade mit Heidelbeeren. Die Kakaos der Marke Eraclea schmeckten wahnsinnig gut und waren sehr cremig. omnomnomnom 🙂

 

Juli 24 2016

Besuch im Café Demetz

Nach unserer Wandertour brauchten wir noch eine süße Stärkung.

Dafür gingen wir bei uns im Ort in das Café Demetz.

[codepeople-post-map]

Ronnie bestellte sich einen Ananasbecher (Ananas-, Vanille-, Erdbeereis, Sahne, Ananasstückchen und Schokosauce) und ich bestellte mir ein Stück Eierlikörtorte. Die hat allerdings eigentlich nur nach Zimt geschmeckt. 🙁 Der Eisbecher hingegen war sehr fruchtig und cremig. 🙂 Die Bedienung war sehr freundlcih und die Bestellung ging sehr zügig.

Juli 23 2016

Restaurant und Pizzeria Cascade

Es ist endlich soweit!!!! Unser erster gemeinsamer Urlaub hat begonnen!!! :mrgreen:

Heute früh sind wir im Urlaubsort St. Ulrich in Südtirol (Norditalien) angekommen. Über die Unterkunft und die örtlichen Gegebenheiten berichten wir später noch ausführlich. 😉

Da wir erschöpft von der langen Fahrt sind, gibt es heute nur einen Bericht über das Mittagessen. 😛

Wir besuchten das Restaurant Cascade, welches gleichzeitig auch Pizzeria ist.

[codepeople-post-map]

Ronnie bestellte sich dementsprechend auch eine. Er wählte „Rusticale“. Eine Pizza mit Tomaten, Mozzarella, Ei, Speck und Brie. Als Getränk entschied er sich für ein Skiwasser. Dies ist leicht sprudelndes Wasser mit Sirup. Ronnie bekam Himbeersirup. Ich entschied mich für eine Polenta mit frischen Pfifferlingen und geschmolzenem Käse. Alles schmeckte ausgezeichnet und war genau das richtige um unsere Kräfte zu mobilisieren. 😉

Die Kellner waren alle sehr freundlich. Aufgrund der Hochsaison und Regen, waren alle Tische besetzt und wir mussten daher etwa 20min warten, bis ein Tisch frei wurde. Jedoch kam das Essen dafür super schnell. Vorher gab es noch einen Korb mit verschiedenen Brotspezialitäten. So testen wir zum ersten Mal Schüttelbrot. 😯