Mai 6 2018

Essen im Pfannkuchenhaus in Scharbeutz

Eigentlich fuhren wir heute nach Scharbeutz um dort mit dem Schiff eine kleine Rundfahrt zu machen. Leider fielen ausgerechnet heute alle Fahrten aus. 🙁 Daher gingen wir einfach eine Runde spazieren und anschließend im Pfannkuchenhaus Mittag essen.

Wir konnten wegen des schönen Wetters wunderbar auf der Terrasse sitzen und wurden umgehend und sehr freundlich vom Kellner bedient. Ronnie bestellte sich einen Diplomaten Pfannkuchen mit Schweinemedaillons, Champignons, Zwiebeln und Sauce Hollondaise sowie eine Apfelschorle. Ich wĂ€hlte einen Pfannkuchen mit Garnelen, Tomaten, Spinat und KĂ€se ĂŒberbacken sowie eine Zitronenbrause. Die Pfannkuchen schmeckten einfach fantastisch! Meiner war wie eine Pizza belegt und sehr saftig. Auch die Garnelen waren sehr zart und lecker zubereitet.

April 28 2018

Schlemmerblock 12: Besuch im Vogelpark Niendorf

Da das Wetter heute doch noch ganz schön war, fuhren wir nach Timmendorfer Strand um dort den Vogelpark Niendorf zu besuchen.

Mit dem Schlemmerblock bekam einer von uns Gratis-Eintritt, was der Kassierer etwas unpassend kommentierte… 😳

Im Vogelpark gibt es zwei Rundwege, die insgesamt etwa 2km lang sind. Hat man nicht vor, auf dem Spielplatz oder im Café bzw. Restaurant zu verweilen, ist man nach knapp 1,5 Stunden einmal komplett durch den Park gegangen.

Rundweg 1 fĂŒhrt durch ein Sumpfgebiet, in dem verschiedeneste Ufer-, Wasser- und Sumpfvögel leben. Es gibt Störche, SchwĂ€ne, Kraniche und natĂŒrlich Enten und viele mehr. Im Eingangsbereich befindet sich ein grĂ¶ĂŸerer Teich und Volieren mit Papageien und Kanarienvögeln. In einem Treibhaus befindet sich ein improvisierter Shop und ein PrĂ€geautomat fĂŒr SouvenirmĂŒnzen. Rundweg 2 fĂŒhrt an Volieren mit Eulen und Greifvögeln entlang. Unterwegs traf man auf HĂŒhner und Pfauen. Die Pfauen waren scheinbar grade in der Balzzeit, denn alle zeigten ihr tolles Rad. Zum ersten Mal sahen wir auch weiße Pfauen, die ebenfalls sehr hĂŒbsch aussahen! Zwischen einigen hohen GrĂ€sern entdeckten wir einen Pfau und einen Truthahn, die zwei Eier belauerten, als der Pfau plötzlich sein Rad fĂ€cherte und den Truthahn anfauchte. Anscheinend gehörten die Eier dem Pfau und hat sie verteidigt. 😯

Zum Abschluss unseres Besuchs wollten wir noch ein StĂŒck Kuchen essen und gingen dafĂŒr ins CafĂ©. Noch bevor wir ĂŒber die Schwelle getreten waren, wurden wir von einem Mitarbeiter abgefangen und mussten unsere WĂŒnsche Ă€ußern. Wir entschieden uns beide fĂŒr ein StĂŒck Apfelkuchen, den wir draußen auf der Terrasse aßen. Er war schön saftig und lecker. Leider ignorierte uns die Bedienung und wir gingen zum Bezahlen erneut uns GebĂ€ude…

April 28 2018

Essen im Einstein in Bad Segeberg

Nach dem Umbau im Restaurant Einstein in Bad Segeberg, statteten wir diesem heute erneut einen Besuch ab. Direkt hinter dem Eingang befindet sich nun die offene KĂŒche. Das Innere ist ĂŒberwiegend geblieben wie es war, aber die Möbel sind nun neu und passen gut zu der alten Fachwerkoptik des Restaurants. Die Speisekarte hat sich ebenfalls nicht verĂ€ndert, aber es gibt nun scheinbar ein monatliches Special.

Ich bestellte mir eines der April-Specials: Pasta Italiana mit Basilikum-Pesto-Sauce, Cocktailtomaten und Garnelen. Leider handelte es sich dann doch um eine sehr reichhaltige Sahnesauce, so dass ich meine Portion nicht schaffte, obwohl es lecker schmeckte. Als GetrĂ€nk bekam ich einen alkoholfreien Cocktail Tropical Punch. Ronnie entschied sich ebenfalls fĂŒr einen alkoholfreien Cocktail Virgin Colada sowie die Einstein Hauspfanne mit Putenmedaillons, Brokkoli, Champignons und Röstbrot. Ihm schmeckte es ebenfalls sehr gut. 🙂

April 20 2018

Essen in der Trattoria Martinello

Da seit ein paar Tagen sommerliches Wetter ist, nutzten wir den heutigen Abend fĂŒr einen Strandbesuch in Scharbeutz. 🙂

der Strand in Scharbeutz
der Strand in Scharbeutz

Leider wurde es uns dann doch etwas zu windig und wir machten uns auf die Suche nach einem netten Restaurant. Nur ein paar Meter von der Strandpromenade entfernt stießen wir auf die Trattoria-Pizzeria Martinello. Die kleine Terrasse lag noch ein bisschen in der Sonne und so setzten wir uns nach draußen. Der sehr freundliche Kellner bediente uns zĂŒgig und so mussten wir nicht lange auf unser Essen warten. Ronnie hatte sich fĂŒr Spaghetti mit Salccicia, einer italienischen Salami, sowie eine Apfelschorle entschieden. Ich nahm das Risotto mit saisonalem GemĂŒse und einen Kirschsaft. Das Essen schmeckte wirklich sehr lecker. Der Reis war noch bissfest, aber trotzdem cremig und das GemĂŒse war frisch und knackig. Da uns das Essen so gut gefiel und wir noch etwas Platz hatten, bestellten wir noch ein Dessert. Ronnie nahm ein Panna Cotta mit Waldfruchtsauce und ich wĂ€hlte ein SchokosoufflĂ©. Das Panna Cotta wurde heute frisch zubereitet und war deshalb noch nicht ganz fest, das tat dem Geschmack aber natĂŒrlich nicht weh, denn es schmeckte super! Eigentlich hatte ich das SoufflĂ© auch pur bestellt, bekam aber zum gleichen Preis noch Sahne und Vanilleeis dazu. Das warme Törtchen hatte einen leckeren flĂŒssigen Kern. 🙂

Wie wir erfuhren gibt es das nette Restaurant erst seit einer Woche und eine Kartenzahlung ist daher noch nicht möglich. Ein Besuch lohnt sich aber auf jeden Fall!

April 15 2018

Abendbrot im Mones Lime Mountain Saloon

Bereits heute Abend besuchten wir erneut den Mones Lime Mountain Saloon in Bad Segeberg. Diesmal reservierten wir uns vorher einen Tisch. Leider bekamen wir zu spĂ€t mit, dass einen Tag vorher der 2. Geburtstag gefeiert wurde. 🙁

Am Abend war es es relativ ruhig und wir bekamen wieder einen Tisch im Jail – hoffentlich hat das nichts zu bedeuten. 😉 Die Chefin empfing uns und brachte uns an den Platz. Anschließend wurden wir von einer freundlichen Kellnerin bedient.

Ich entschied mich dieses Mal fĂŒr einen Hot Dog Ringo mit einer wĂŒrzigen Galloway Hot Dog Wurst, Rucola, Cherrytomaten, Parmesan, Salat, Rinderbacon und Mones Balsamico Sauce. Der Hot Dog war eigentlich groß genug um davon satt zu werden, aber ich bestellte mir noch eine Beilage Butch & Sundance dazu. Dabei handelt es sich um Pommes aus Möhren und Pastinaken, die innen noch etwas fest und außen leicht knusprig waren. Als Dip hatte ich mich fĂŒr die sehr leckere Cheese Sauce entschieden. Erfrischt hat mich dabei die Cucumis Gurkenlimonade. Deren Geruch nach GewĂŒrzgurken hat mich erst abgeschreckt, aber es schmeckte dann doch ganz gut. 😀

Ronnie bekam diesmal das Thunfischsteak. Da hier nichts dazugehört, bestellte er sich noch die Youkon Mushrooms dazu. Die mit Zwiebeln gebratenen Champignons schmeckten köstlich. Sein Thunfisch schmeckte ihm auch sehr. Als GetrĂ€nk bestellte er sich den alkoholfreien Cocktail Listiger Lurch aus Milch, Cola, Kirschsirup und Vanilleeis – der ĂŒberraschenderweise weiss war und nach Marshmallows schmeckte. :O 😀

Da es diesmal nicht so voll war und einige ServicekrĂ€fte anwesend waren, wurden wir relativ schnell bedient und waren rundum zufrieden. 🙂 Als Vorspeise gab es wieder zwei Scheiben Brot mit Zaziki.

 

April 7 2018

Abendessen im Mones Lime Mountain Saloon

Heute statteten wir dem Mones Lime Mountain Saloon in Bad Segeberg einen Besuch ab. Da wir keinen Tisch reserviert hatten, mussten wir im GefĂ€ngnis sitzen. 😯 Dort sitzt man etwas abgeschottet, aber sehr ruhig und gemĂŒtlich. 🙂

Die Kellnerin war freundlich, hatte aber alleine plötzlich mit einem grĂ¶ĂŸeren Ansturm zu kĂ€mpfen und daher mussten wir uns ein wenig in Geduld ĂŒben, bis wir bestellen konnten. Die Speisekarte ist unglaublich vielfĂ€ltig und es fiel uns sehr schwer eine Entscheidung zu treffen. Nahezu alle Zutaten kommen aus regionaler und ökologischer Herkunft und am Wochenende gibt es zusĂ€tzlich 1-2 Specials.

Nach lĂ€ngerem Hin und Her stand unsere Entscheidung fest. Ronnie bestellte sich den alkoholfreien Cocktail Santa Maria, einen Burger Rooster mit Rindfleisch, Burgersauce, Salat, Tomate, Spiegelei, Bacon und extra KĂ€se sowie einen Corn on the Cob (einen in Butter geschwenkten Maiskolben). Ich entschied mich ebenfalls fĂŒr einen alkoholfreien Cocktail namens Winnetouch. Dazu wĂ€hlte ich eine Fajita JosĂ© mit marinierten Rindersteakstreifen, Zucchini Salsa und KĂ€se sowie eine Rocky Mountain Potatoe (FĂ€cherkartoffel). Dazu bekam ich noch eingelegte Zwiebeln und Mango Chutney. Von der Zucchini Salsa habe ich allerdings nicht viel gemerkt…

Als Vorspeise bekamen wir zwei Scheiben saftiges, frisches Brot mit Zaziki.

Wir waren vom Essen sehr begeistert. Alles schmeckte frisch, saftig bzw. knackig und sehr lecker. Dadurch konnten wir ĂŒber die lĂ€ngere Bestellzeit gerne hinweg sehen. 🙂

Die Chefin des Hauses kam im Laufe unseres Besuchs auch noch ins Restaurant und wĂŒnschte uns guten Appetit. 😉

April 7 2018

Wanderung an der Trave

Heute nutzten wir das nahezu sommerliche Wetter fĂŒr eine Wanderung an der Trave. Wir gingen von Bad Segeberg aus direkt am Ufer entlang in Richtung Travequelle.

Wir gingen etwa 2,5 km bis wir zum Grillplatz in der NĂ€he von Schackendorf kamen. Dort bogen wir ein StĂŒckchen weiter zum Ihlwald ab und kamen direkt am Ihlwaldfriedhof vorbei. Von dort ging es durch ein Wohngebiet zurĂŒck nach Hause. 🙂

April 1 2018

Kaffee im Café-HÀuschen in Haffkrug

Zum Kaffee kehrten wir im Café-HÀuschen in Haffkrug, direkt an der Stranpromenade ein. Das Café hat mehrere Auszeichnungen und gilt als eins der besten in Deutschland.

Vor dem CafĂ© ist eine kleine Terrasse mit StĂŒhlen und Tischen. Da das Wetter aber leider kalt und nass war, gingen wir hinein und bekamen von der freundlichen Inhaberin sogar den großen Tisch zugewiesen und hatten so auch mit Rollstuhl genĂŒgend Platz. 🙂

Die Torten und Kuchen variieren tĂ€glich und man kann sie sich an der Theke aussuchen. Ronnie entschied sich fĂŒr ein StĂŒck Kirsch-Sahne-Torte sowie eine Tasse heiße Schokolade. Ich wĂ€hlte ein StĂŒck Himbeerkuchen. Der Kuchen schmeckte sehr lecker und die StĂŒcken waren unfassbar groß. 😯 Danach waren wir kugelrund. 😀

April 1 2018

Osteressen bei Herzbergs in Scharbeutz

FĂŒr das heutige Osteressen mit der Familie, hatten wir einen Tisch bei Herzbergs in Scharbeutz reserviert. Zum GlĂŒck bekamen wir noch einen Parkplatz in der Seitenstraße, denn vor dem Restaurant war alles zugeparkt. Wir wurden wie immer freundlich empfangen und bedient. Es gab auch wie ĂŒblich keine langen Wartezeiten. 😉

Ronnie bestellte sich das Cordon Bleu vom Kalb mit Schinken und KĂ€se gefĂŒllt, einem ĂŒberbackenen Pfirsich, MarktgemĂŒse, Sauce Hollondaise und Kroketten. Ich bestelltemir von der saisonalen Karte Kartoffelpuffer mit RĂ€ucherlachs und Gurkensalat. Leider hatte das Gericht eher VorspeisengrĂ¶ĂŸe und ich brauchte daher noch eine Nachspeise. 😀 Es gab auf der saisonalen Karte Himbeermousse mit Kokosparfait und Mangosauce. Ronnie bestellte sich einen Eisbecher DĂ€nemark ohne Eierlikör und bekam dafĂŒr eine Kugel Schokoeis extra. Wir waren vom Essen sehr begeistert, alles schmeckte hervorragend!

Da es jedoch recht voll war, hatten sie anscheinend Geschirrmangel, denn die teller wurden abgerĂ€umt, bevor alle aufgegessen hatten. Dies empfanden wir doch etwas störend und unhöflich… 😯

MĂ€rz 30 2018

Essen im Mora Mora in Bad Segeberg

Da wir schon zweimal erfolglos probiert haben spontan im Mora Mora in einen Tisch zu bekommen, hatten wir uns fĂŒr heute Abend einen Tisch reserviert. Das Restaurant am Kalkberg wurde vor Kurzem renoviert und ist nun altmodisch und maritim eingerichtet. Da es im Inneren recht klein ist, stehen die Tische nah beieinander und es herrscht so eine gemĂŒtliche und offene AtmosphĂ€re. Es liegt im Prinzip direkt am Hang uns man hat einen sehr schönen Ausblick auf Bad Segeberg und wir wurden noch dazu mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt. 🙂

Ich bestellte mir von der kleinen Speisekarte das Thymian-Huhn: zarte HĂŒhnerbrustfiletstreifen in krĂ€ftiger Thymian-Tomatensauce mit Kirschtomaten, Lauch mit grĂŒnen Tagliatelle. Da ich keine Oliven mag, bekam ich das Gericht ohne und es schmeckte toll! Ronnie entschied sich fĂŒr Schweinemedaillons mit Rosmarinkartoffeln, grĂŒnen Bohnen und Gorgonzolarahmsauce. Da es uns so gut schmeckte, bestellten wir sogar noch Nachspeisen. Ronnie wĂ€hlte Panna Cotta mit FrĂŒchtemus und ich nahm die CrĂšme brĂ»lĂ©e, die es als Special gab. Sie war noch warm, leicht flĂŒssig und die Zuckerschicht knackte perfekt. 🙂 😀

Das war bestimmt nicht unser letzter Besuch!