August 5 2018

Kuchen bei Goldmarie in Bad Segeberg

Heute wollten wir das schöne Wetter nutzen und gingen mit unserem Besuch zum Großen Segeberger See und kehrten dort in der Goldmarie ein.

Das Lokal ist sehr modern, neutral und maritim eingerichtet und man fühlte sich dort direkt wohl. Die großen Panoramafenster zeigten einen fantastischen Blick auf den See. Bestellen und bezahlen muss man direkt am Tresen und bekommt dann ein Tablett mit auf den Weg. Es gab dort einige leckere Torten und etwas Eis. Ronnie bestellte sich einen Obstschmandkuchen mit Schokoeclairs sowie eine Eisschokolade. Ich wählte ein Stück Zitronentarte und einen Marajucasaft. Die Stücken waren gradezu riesig und die Preise dafür relativ günstig. Zudem schmeckte es einfach köstlich! 🙂

Juli 11 2018

Schlemmerblock 15: Essen bei Panorama Seeterrassen by Janni in Wittenborn

Heute fuhren wir mit dem Schlemmerblock nach Wittenborn. Wir wollten zum Restaurant Panorama Seeterrassen by Janni. Wie wir feststellten, gehört das Restaurant zum Campingplatz am Mözener See.

Leider war es heute sehr regnerisch und so setzten wir uns in die Gaststätte. Bereits als wir ankamen, wäre zumindest ich eigentlich gerne direkt wieder umgekehrt. Vor dem Eingang standen nämlich ein paar zwielichtige Gestalten. Innen war es eigentlich komplett leer und der Wirt war anscheinend etwas erstaunt, dass wir essen wollten. Die Speisekarte ist sehr klein und griechisch angehaucht. Letztendlich entschied Ronnie sich für ein Bifteki mit Käsefüllung, Pommes und Salat. Ich wählte das Gleiche, nur nahm ich das Bifteki ohne Käsefüllung. Obwohl das Innere eher etwas verkommen wirkte, bereitete der Wirt das Essen scheinbar frisch selbst zu und so mussten wir ein Weilchen warten. Überraschenderweise schmeckte es wirklich lecker. 🙂 Nur das Salatdressing schmeckte ein wenig seltsam nach Spülmittel. :O

Was mich aber sehr störte, war der im Restaurant umher laufende Hund, die Gäste vom Campingplatz an den Spielautomaten und die ein wenig geschwätzige Wirtsfrau. Es machte doch einen etwas merkwürdigen Eindruck.

Juli 8 2018

Essen im Restaurant Roof des Bayside Hotel in Scharbeutz

Nach unserer Schifffahrt auf der Ostsee, besuchten wir das Bayside Hotel in Scharbeutz. Das Hotel ist relativ neu und steht quasi direkt am Strand. Wir fuhren mit dem gläsernen Fahrstuhl hinauf zur Dachterrasse. Dort befindet sich das Restaurant Roof.

Leider war die Karte relativ übersichtlich und fast an jedem Gericht befinden sich Geschmacksverstärker. Daher war die Auswahl für mich extrem eingeschränkt. 🙁 Für die hohen Preise des Restaurants eigentlich eine ziemliche Frechheit…

Wir setzten uns auf der Terrasse auf eine Ecklounge und es war wirklich gemütlich und die Aussicht fantastisch. Allerdings blendete die Sonne auf den glatten Tischoberflächen extrem und Sonnenschirme gab es nur sehr wenige.

Von der Bedienung waren wir mehr als enttäuscht. Obwohl kaum Gäste da waren, mussten wir ewig auf eine Bedienung warten. Dafür kam das Essen sehr schnell.

Letztendlich bestellte Ronnie sich einen alkoholfreien Cocktail mit dem Namen “Fritz the Cat” sowie das in Sesam gebratene Thunfisch Steak mit Rosmarinkartoffeln, Tomaten, Parmesan und Teriyaki Sauce. Den Rucola konnte Ronnie problemlos abbestellen. Ich entschied mich ebenfalls für einen alkoholfreien Cocktail “Passionata” sowie Sushi: Chicken Teriyaki Roll und Nigiri Lachs. Die Portion bestand aus 8 Chicken Teriyaki Rolls mit Tempura Chicken, Gurke, Avocado und Teriyaki Sauce sowie 2 Nigiri Lachs.

Das Essen schmeckte sehr gut, der Fisch war sehr frisch und die Zusammenstellung mit der Avocado und der Teriyaki Sauce wirklich lecker.

Juli 8 2018

Schlemmerblock 14: Ostseerundfahrt mit der MS Hanseat II

Heute beeilten wir uns, um noch pünktlich zur Ostseerundfahrt zu kommen. Die letzte Rundfahrt startete 11:15 Uhr von der Seebrücke in Scharbeutz.

Wir setzten uns relativ weit nach vorne ans Bug der MS Hanseat II. Das erste Zwischenziel war dann der Hafen in Niendorf. Anschließend ging es weiter zur Seebrücke von Niendorf, zur Seebrücke am Timmendorfer Strand und wieder zurück nach Scharbeutz. Die Rundfahrt dauerte etwa anderthalb Stunden und war sehr schön. Man erfuhr während der Fahrt noch ein bisschen was über die einzelnen Haltepunkte.

Durch den Schlemmerblock bekamen wir eine Fahrt gratis und der Preis war völlig in Ordnung. 🙂

Juli 7 2018

Kuchen im Café Gaumenfreude in Lübeck

Da heute besonders schönes Wetter war, nutzten wir die Gelegenheit und besuchten die Bio-Konditorei Gaumenfreude in der Hüxstraße in Lübeck. Wir waren schon oft an dem Café vorbeigekommen und heute konnten wir einfach nicht an den niedlichen Tischchen in der hübschen Einkaufsstraße vorbeigehen.

Den Kuchen bestellt man drinnen direkt an der Kuchentheke und bezahlt auch alles sofort. Leider waren die Kuchen nicht komplett beschildert und so wussten wir nicht unbedingt, was wir bestellten. Ronnie entschied sich für ein Stück Himbeer-Joghurt-Torte und ich wählte eine Art Donauwelle. Jedoch schmeckte sie wesentlich gesünder. 😀 Es war eine leckere Kirschcreme mit Kirschen und oben eine dicke Schicht Bitterschokolade.

Der Kuchen schmeckte uns wirklich sehr gut – eben wie selbstgemacht. 🙂 Hinzu kam, dass die Bedienung auch wirklich freundlich war. Drinnen gab es nur sehr begrenzte Sitzmöglichkeiten, aber die Tischchen draußen waren hübsch eingedeckt und hatten ein gewisses romatisches Flair.

 

Juni 17 2018

Besuch im Pfannkuchenhaus Scharbeutz

Heute besuchten wir bereits zum zweiten Mal das Pfannkuchenhaus in Scharbeutz. Da es sehr warm war, setzten wir uns lieber nach innen. Auch dort ist es sehr gemütlich und alles ist gepflegt. 🙂

Ronnie bestellte sich einen indischen Pfannkuchen mit Currysauce und Früchten. Ich entschied mich für einen Spinat-Pfannkuchen mit Tomaten und Käse überbacken. Die Pfannkuchen kamen relativ zügig und schmeckten wieder himmlisch. Zudem war die Bedienung sehr freundlich und die Preise sind für das leckere Essen gradezu günstig. Das war sicher nicht unser letzter Besuch. 😉

Juni 15 2018

Essen im Lime Mountain Saloon Mones in Bad Segeberg

Da wir kurzfristig entschieden, heute Abend noch den Lime Mountain Saloon Mones in Bad Segeberg zu besuchen, riefen wir ein paar Stunden vorher an um zu reservieren. Zum Glück war noch ein Tisch frei und wie wir freudig feststellten, saßen wir diesmal vorne im Saloon und nicht im Jail. 😉

Wir wurden sehr freundlich vom Chef des Hauses empfangen und während des ganzen Aufenthaltes freundlich bedient. 🙂

Als Vorspeise gab es ein paar frische Brotscheiben mit Zaziki.

Ronnie bestellte sich einen Orient Burger mit Beef, Burgersoße, Salat, Tomate, gebratenem Sucuk (Lamm/Rind), Feta und Zwiebeln sowie den alkoholfreien Cocktail Jolly Jumper mit Ananassaft, Kokossirup und Sahne.

Ich entschied mich für den Crazy Horse Fleischspieß mit Geflügel und Kalb in Teriyaki und Kräuter-Marinade gebeizt und Pfannengemüse. Zum Trinken bestellte ich mir eine Lemon Grass Limonade mit Apfelsaft, Cranberry, Limetten und Zitronengras.

Als Beilage teilten wir uns eine Portion Golden Nuggets mit Käse überbackener Chili con Carne mit Käse sowie Guacamole als Dip.

Wie erwartet, war das Essen sehr lecker. Das Fleisch war würzig und saftig, die Limonade herrlich erfrischend und der Cocktail fruchtig-süß. Besonders angetan war ich von dem leckeren Guacamole-Dip und Ronnie fand die überbackenen Golden Nuggets fantastisch. Lediglich das Chili con Carne war ihm etwas zu scharf. 😉

Lemon Grass Limonade

Juni 15 2018

Kuchen im Café Niederegger in Lübeck

Da wir übers Wochenende Besuch hatten, fuhren wir heute gemeinsam nach Lübeck und besuchten das Niederegger Café.

Da es noch recht früh am Nachmittag und zudem freitags war, waren im Café noch einige Tische frei. Wir setzten uns zwischen Theke und Ausgang. Zunächst suchten wir uns Kuchen an der Theke aus, hier musste man wie üblich eine Weile warten, bis man bedient wurde.

Ronnie bestellte sich ein Stück Erdbeer-Sahne-Torte sowie später am Tisch bei der Bedienung einen Erdbeer-Milchshake und ich entschied mich für ein Stück Baumrinde sowie einen Eistee mit Zitrone. Wie sich herausstellte, war mein Kuchen falsch beschildert, denn ich wollte eigentlich etwas anderes. :O 😀

Trotzdem war der Kuchen sehr lecker und wir am Ende überaus zufrieden. 🙂 Die Kellnerin war nämlich sehr freundlich und unsere Bestellung kam relativ zügig. Es lässt sich jedoch darüber streiten, ob die Getränke wirklich teurer als der Kuchen sein sollten.

Juni 10 2018

Führung im Prinzenhaus in Plön

Eigentlich waren wir gestern schonmal hier, um an einer Führung durch das Prinzenhaus in Plön teilzunehmen. Im Internet hatten wir nämlich gelesen, dass die Führungen mittwochs und samstags stattfanden. Allerdings wurden sie mittlerweile von Samstag auf Sonntag verlegt und so fuhren wir heute wieder nach Plön. 😉

Die Führung sollte auf der Veranda starten und so guckten wir uns etwas ratlos um. Letztendlich saß unser Führer bereits im Eingangsbereich des Prinzenhauses. Unsere Gruppe bestand aus ca. sieben weiteren Besuchern und die Kosten lagen bei 4€ pro Teilnehmer. Als Dauer war eine Drieviertelstunde vorgesehen, es konnte aber auch mal länger gehen. 🙂

Leider war die Führung nicht sonderlich informativ. Der Führer las alles von Karteikärtchen ab und schien nicht wirklich viel zu wissen und war sehr leidenschaftslos. Zudem unterschieden sich seine Informationen dann auch noch von den aufgestellten Infoschildern… 😯

Trotzdem ist das Prinzenhaus einen Besuch wert. Vor allem der Gartensaal mit dem Musikerbalkon ist sehr sehenswert. Dieser steht auch für Trauungen zur Verfügung, ebenso wie das kleinere Marmorkabinett direkt nebenan.

Das Prinzenhaus war früher Schulungsgebäude der Prinzen sowie ausgewählter anderer Jungen. Später wurde es zu einem Mädcheninternat. Von den Internatsräumen ist jedoch nicht mehr viel zu erkennen, lediglich ein paar alte Räume aus den Prinzenzeiten sind noch erhalten und restauriert worden.

Juni 10 2018

Essen im Flair Hotel Neeth

Für heute Mittag hatten wir uns einen Tisch im Restaurant des Flair Hotel Neeth reserviert. Dort arbeitet seit einer Weile ein Freund von uns und nun wollten wir es endlich mal testen. 🙂

Als wir ankamen standen wir etwas verloren im Eingangsbereich, denn es war niemand vom Servicepersonal zu sehen. 😯 Nach kurzer Zeit kam der Chef des Hauses und brachte uns in den hinteren Bereich an einen Tisch vor den Panaromafenstern zum Hinterhof mit Terrasse. Die Kellnerin war sehr freundlich und trotz der Familienfeiern ging die Bedienung zügig.

Vorab bekamen wir einen Gruß aus der Küche in Form von knusprigem, warmem Tomatenbrot mit einem Gläschen Antipasti.

Tomatenbrot mit Antipasti

Ronnie entschied sich für 3 gebratene Medaillons vom norddeutschen Schweinefilet belegt mit gebratenem Bacon, serviert mit Champignons à la crème und Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln. Die Filetstücken waren sehr zart und saftig – doch wo war eigentlich der gebratene Bacon? 😮 Es schmeckte scheinbar so gut, dass wir sein Fehlen erst heute bemerkten. 😀 Die Portion Bratkartoffeln war sehr groß und ebenfalls lecker.

Ich bestellte mir die bunte Curry-Gemüse-Pfanne mit Kokosmilch serviert mit Basmatireis und gerösteten Cashewkernen. Auch meine Portion war groß genug um satt zu werden und das Gemüse war so weich, dass es im Mund zerfiel, was ich wirklich gut fand. 🙂 Der alkoholfreie Vitamincocktail mit braunem Zucker, Maracuja- und Limettensaft war sehr erfrischend.

Es schmeckte uns so gut, dass wir um ein Dessert nicht herum kamen. Ronnie entschied sich für Mousse von weißer Schokolade auf Erdbeerragout. Ich bestellte mir die Crème brûlée mit Mangopüree. Die Desserts waren ebenfalls sehr lecker und wir überaus zufrieden.

Schlussendlich brachte uns die Kellnerin noch zwei Karten, in die wir unsere Adresse eintragen konnten, um an der monatlichen Verlosung von zwei Gerichten teilzunehmen.

Bevor wir nun wirklich abfuhren, trafen wir uns noch mit unserem Kumpel und lernten so auch noch ein paar der anderen freundlichen Küchenmitarbeiter kennen. 🙂