August 16 2019

Pandas Schlemmerblog – Tapas in Bar Celona

Da unsere Menschen heute Jahrestag hatten, machten wir uns mit dem Schlemmerblock bewaffnet auf zu einem schönen Abendessen ins Bar Celona in Timmendorfer Strand.

Wir parkten etwas außerhalb und machten einen Spaziergang durch das abendliche Timmendorf, ehe wir dann unsere Ziellokalität erreichten. Da wir mit unserem Schlemmerblock vorher einen Tisch reservieren sollten, haben wir das getan. 🙂 So hatten wir einen gemütlichen Zweiertisch unter dem Vorzelt. Ana fröstelte jedoch ein wenig.

Und ab hier ging es nun bergab. 🙁 Erst haben wir recht lange gewartet bis jemand wegen unseres Schlemmerblocks kam (die Angabe auf dem Coupon war etwas schwammig), dann erfuhren wir, dass es nur die günstigste Tapa umsonst gibt (was vergleichsweise ein schlechter Witz ist 🙁 ) und dann mussten wir nach dem Bestellen sehr lange auf unser Essen warten.

Ehe dieses uns erreichte, war fast eine Stunde vergangen. :Shock: Zum Glück gab es zwischendurch Brot mit leckerem Aioli, sonst wäre Ana wohl einen Hungertod gestorben. 😯

Brot mit Aioli

Wir bestellten uns folgendes:

  • Spanischer Kartoffelauflauf mit Chorizo (jeweils links und rechts außen)
  • Überbackener Schafskäse mit Kräutern (oben rechts)
  • Putenspieße mit Mango-Dip (unten links)
  • Doradenfilet auf spanischem Gurkensalat (der große Teller in der Mitte)
  • und Schweinefilet mit Chorizo (oben in der Mitte)

Dazu wählte Ana den alkoholfreien Cocktail Tropicstar, während ich einen (alkoholfreien) Virgin Colada wählte.

unsere Tapas

Die von uns bestellten Tapas waren zum Glück größtenteils recht gut. Anas Fisch hatte zu viele Gräten, mein Schweinefleisch war sehr trocken und manche der Kartoffeln waren schon etwas zu dunkel. 😮 Zudem war es für die erhaltene Menge, wie wir fanden, recht teuer. 🙁

Trotz allem war es für unsere Menschen und uns ein schöner Abend und eventuell geben wir dem Bar Celona noch eine zweite Chance. 😉

Mai 8 2019

Pandas Schlemmerblog – Abendessen im Restaurant Meeresbrise

Da wir aufgrund einer Besichtigung für unsere kirchliche Hochzeit im nächsten Jahr länger unterwegs waren und nicht noch lange kochen wollten, haben wir dem Restaurant Meeresbrise mit unserem Schlemmerblock einen Besuch abgestattet. Das Restaurant gehört zum Hotel Aquamarin der Kette Tryp by Windham.

Das Restaurant von außen

Erst waren wir etwas irritiert, da sich Gäste im Restaurant befanden, die Eingangstür jedoch verschlossen war. Nach einem kurzen Anruf im Restaurant öffnete uns jemand mit den Worten “Sorry, ganz vergessen aufzuschließen.” die Tür und wir konnten hineien. 🙄

Die unscheinbare Fassade macht das Restaurant durch eine schöne Inneneinrichtung wieder wett. Unser freundlicher Kellner (der uns auch die Tür geöffnet hatte) brachte uns nach einer kurzen Verzögerung die frisch gedruckten Speisekarten. Da diese recht überschaubar waren, dauerte es nicht lange, bis unsere Wahl fest stand. Ana entschied sich für die Hähnchenbrust in Currysauce mit Butterreis, Mandel-Brokkoli und einem kleinen Salat, dazu ein Bitter Lemon. Eigentlich hätte Ana gerne den Wildlachs gehabt, dieser war jedoch bereits aus. 🙁 Ich wählte die drei Schweinemedaillons mit Kräuterbutter, Pommes, Speckbohnen und Salat. Als Getränk gab es bei mir ein großes Spezi.

Das Essen wurde recht zügig serviert und schmeckte uns sehr gut. Zudem waren wir nach dem Essen richtig satt. 🙂 Nach dem wir beim Anblick der Fassade schlechteres erwartet hatten, wurden wir von der Qualität des Essens äußerst positiv überrascht. Jedoch war Ana den Zwiebelstückchen im Reis eher abgeneigt und hätte lieber auf diese verzichtet. 😯

Trotzdem gab es noch weitere leckere Gerichte auf der Karte und wir werden noch einmal wiederkommen um mit unserem zweiten Schlemmerblock-Coupon den Wildlachs zu probieren. 😉

April 24 2019

Abendessen im Sausack

Da wir heute einen Termin zur Besichtigung einer Hochzeitslocation in Lübeck hatten und es uns danach zu spät war um noch zu kochen, machten wir mit unserem Schlemmerblock Halt im Sausack in Bad Schwartau.

Ana war zuerst etwas erschrocken, denn der Schankraum des Restaurants ist ein Raucherbereich. :Shock: Aber es gibt auch noch einen Nebenraum, der für Nicht-Raucher gedacht ist. Zudem hat die Lokalität auch einen Biergarten bzw. eine Terrasse, die wir aufgrund des windigen Wetters jedoch nicht nutzen wollten.

Die Bedienung, die etwas perplex wirkte, da wir nicht zu ihrer Stammkundschaft gehörten 😳 , kam recht zügig zu uns und war sehr freundlich.
Ana bestellte sich eine Currywurst mit Pommes und eine Holunderschorle. Ich wählte das Schnitzel “Hamburger Art”, mit Spiegelei, Bratkartoffeln und einem kleinen Salat, dazu ein großes Spezi.

Unsere Bestellung kam recht zügig und schmeckte uns gut. 🙂

Zwar war die Speisekarte recht übersichtlich und unser erster Eindruck nicht so gut, aber der “Sausack” hat uns bei der Servierung der Gerichte sehr überrascht und war zur Sättigung gut geeignet. 🙂

April 3 2019

Bärchen unterwegs mit dem Schlemmerblock: Frisco

Heute Nachmittag mussten wir zum Zollamt nach Lübeck. Um diesen Zwangsausflug etwas auszuschmücken besuchten wir zum Abendessen mit unserem Schlemmerblock das Frisco.

Von außen ist das Diner recht unscheinbar und es ist auch ein wenig abgelegen. Im Inneren ist es jedoch farbenfroh und gemütlich eingerichtet. Die Servicekräfte waren sehr freundlich und aufmerksam, sodass wir uns gut umsorgt fühlten. 🙂

Ronnie bestellte sich einen Little Rock Burger mit Cheddar, Bacon, Spiegelei, knackigem Salat, Tomate, Gurke, Zwiebel sowie Wedges. Als getränk bestellte er sich einen Ipanema. Ich entschied mich für einen alkoholfreien Cocktail namens Flamingo und einen
Big Foot Pute. Das ist ein gegrilltes Baguette belegt mit Pute, Gouda, Salat, Tomate und Honey Mustard. Als Upgrade bekam ich noch zwei Spiegeleier dazu.

Das Essen kam sehr zügig und es schmeckte wirklich gut. 🙂

Da ich aber noch Hunger hatte, bestellte ich mir noch einen warmen Brownie mit Vanilleeis und Sahne.

warmer Brownie mit Vanilleeis und Sahne
Februar 14 2019

Valentinstag im B432 Diner

Valentinstag! Also ein guter Grund für verliebte Bärchen um auch mal in der Woche essen zu gehen. 😉

Wieder gab es dieses Jahr zu Weihnachten einen Schlemmerblock und so entschieden wir uns den ersten Coupon heute Abend im B432 Diner in Klein Rönnau zu nutzen.

Das Diner war gut besucht, aber wir bekamen trotzdem noch einen freien Tisch. Wie wir feststellten, scheint es seit unserem letzten Besuch einen Personalwechsel gegeben zu haben, was dem Diner gut getan hat.

Wir wurden rasch und sehr freundlich bedient und es stellte sich heraus, dass es in der Speisekarte handschriftliche Ergänzungen gab. Zudem wurde uns ein Spezialgericht schmackhaft gemacht, für das ich mich dann auch entschied. So bestellte ich mir eine Teigtasche mit Hackfleisch, Käse und Gemüse und dazu Käsesticks mit Knoblauchdip sowie einen Virgin Colada. Da ich nicht gerne Zwiebeln mag, hab ich diese abbestellt. Ronnie entschied sich für den Mexico Burger Avocado mit Curley Fries und einen B432 Cocktail.

Da Valentinstag war, lagen auf dem Besteckteller heute zwei leckere Marshmallowherzen. 😳 🙂

Valentinsgruß

Zwar mussten wir doch ein Weilchen auf unser Essen warten, dafür kam es aber frisch aus dem Ofen zu uns an den Tisch. Wie ich beim Essen feststellte, waren leider doch Zwiebeln in der Teigtasche und ich wurde nach dem Essen gefragt, ob es okay war. Kleiner Tipp: Vielleicht beim nächsten Mal vorher sagen, dass es nicht möglich ist, die abbestellte Zutat komplett rauszulassen. 🙂 Trotzdem waren wir mit dem Essen sehr zufrieden und auch die Cocktails waren sehr lecker.

Wie wir erfuhren, wird das Diner demnächst einen typischen schwarz weißen Fliesenboden erhalten und wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal zu Gast.


Juli 11 2018

Schlemmerblock 15: Essen bei Panorama Seeterrassen by Janni in Wittenborn

Heute fuhren wir mit dem Schlemmerblock nach Wittenborn. Wir wollten zum Restaurant Panorama Seeterrassen by Janni. Wie wir feststellten, gehört das Restaurant zum Campingplatz am Mözener See.

Leider war es heute sehr regnerisch und so setzten wir uns in die Gaststätte. Bereits als wir ankamen, wäre zumindest ich eigentlich gerne direkt wieder umgekehrt. Vor dem Eingang standen nämlich ein paar zwielichtige Gestalten. Innen war es eigentlich komplett leer und der Wirt war anscheinend etwas erstaunt, dass wir essen wollten. Die Speisekarte ist sehr klein und griechisch angehaucht. Letztendlich entschied Ronnie sich für ein Bifteki mit Käsefüllung, Pommes und Salat. Ich wählte das Gleiche, nur nahm ich das Bifteki ohne Käsefüllung. Obwohl das Innere eher etwas verkommen wirkte, bereitete der Wirt das Essen scheinbar frisch selbst zu und so mussten wir ein Weilchen warten. Überraschenderweise schmeckte es wirklich lecker. 🙂 Nur das Salatdressing schmeckte ein wenig seltsam nach Spülmittel. :O

Was mich aber sehr störte, war der im Restaurant umher laufende Hund, die Gäste vom Campingplatz an den Spielautomaten und die ein wenig geschwätzige Wirtsfrau. Es machte doch einen etwas merkwürdigen Eindruck.

Juni 8 2018

Schlemmerblock 13: Kuchen im Café Elend in Bornhöved

In unserem Schlemmerblock sind auch ein paar Gutscheine für Cafés enthalten und da das Café Elend in Bornhöved auf unserer Fahrtstrecke lag, machten wir hier einen Zwischenhalt.

Direkt gegenüber des Cafés gab es einige kostenlose Haltebuchten, denn die Konditorei iegt direkt an der Hauptstraße. Erstaunt stellten wir fest, dass das Café komplett leer war, denn der Kuchen in der Theke sah lecker aus. Leider war nichts beschriftet und so mussten wir ein wenig nach dem richtigen Gebäck suchen. Letztendlich entschied Ronnie sich für ein Stock Schoko-Bananen-Torte und ein Tässchen heiße Schokolade mit Sahne und ich wählte ein Törtchen mit Kirschen, Buttercreme und Marzipandecke sowie ein Glas Pfefferminztee. Wie erwartet, schmeckte alles lecker.

Auf die Bedienung mussten wir ein wenig warten, trotzdem ging es aber noch relativ zügig. Der vermeintliche Inhaber war zudem in Plauderlaune und fragte uns so einiges – er war sehr neugierig. 😯

Das Innere ist zwar altmodisch ausgestattet, aber es wirkt wie frisch renoviert und daher sehr gemütlich und gepflegt. Das Café lädt wirklich zum Verweilen ein. 🙂

April 28 2018

Schlemmerblock 12: Besuch im Vogelpark Niendorf

Da das Wetter heute doch noch ganz schön war, fuhren wir nach Timmendorfer Strand um dort den Vogelpark Niendorf zu besuchen.

Mit dem Schlemmerblock bekam einer von uns Gratis-Eintritt, was der Kassierer etwas unpassend kommentierte… 😳

Im Vogelpark gibt es zwei Rundwege, die insgesamt etwa 2km lang sind. Hat man nicht vor, auf dem Spielplatz oder im Café bzw. Restaurant zu verweilen, ist man nach knapp 1,5 Stunden einmal komplett durch den Park gegangen.

Rundweg 1 führt durch ein Sumpfgebiet, in dem verschiedeneste Ufer-, Wasser- und Sumpfvögel leben. Es gibt Störche, Schwäne, Kraniche und natürlich Enten und viele mehr. Im Eingangsbereich befindet sich ein größerer Teich und Volieren mit Papageien und Kanarienvögeln. In einem Treibhaus befindet sich ein improvisierter Shop und ein Prägeautomat für Souvenirmünzen. Rundweg 2 führt an Volieren mit Eulen und Greifvögeln entlang. Unterwegs traf man auf Hühner und Pfauen. Die Pfauen waren scheinbar grade in der Balzzeit, denn alle zeigten ihr tolles Rad. Zum ersten Mal sahen wir auch weiße Pfauen, die ebenfalls sehr hübsch aussahen! Zwischen einigen hohen Gräsern entdeckten wir einen Pfau und einen Truthahn, die zwei Eier belauerten, als der Pfau plötzlich sein Rad fächerte und den Truthahn anfauchte. Anscheinend gehörten die Eier dem Pfau und hat sie verteidigt. 😯

Zum Abschluss unseres Besuchs wollten wir noch ein Stück Kuchen essen und gingen dafür ins Café. Noch bevor wir über die Schwelle getreten waren, wurden wir von einem Mitarbeiter abgefangen und mussten unsere Wünsche äußern. Wir entschieden uns beide für ein Stück Apfelkuchen, den wir draußen auf der Terrasse aßen. Er war schön saftig und lecker. Leider ignorierte uns die Bedienung und wir gingen zum Bezahlen erneut uns Gebäude…

April 21 2018

Schlemmerblock 11: Essen im Cafe Strauss in Hamburg

Für heute Abend hatten wir uns mal wieder einen Tisch reserviert, da wir etwas Zeitdruck hatten. Wir besuchten in Hamburg das Cafe Strauss, um für das Konzert von Theory of a Deadman gestärkt zu sein. 😉

Für das Cafe Strauss gibt es ebenfalls einen Gutschein im Schlemmerblock, mit dem wir das günstigere Gericht gratis bekamen. Das Cafe nennt sich übrigens so, weil es dort hauptsächlich Straussenfleisch gibt. Das Angebot reicht von Currywurst, über Burger, bis zu Filet und Steaks.

Das Restaurant liegt direkt in einem Wohngebiet und einen Parkplatz zu bekommen, gestaltete sich extrem schwierig. Glücklicherweise parkte grade ein Anwohner aus und wir kamen nur ein paar Minuten zu spät. Wir wurden freundlich empfangen und konnten uns einen Tisch aussuchen. Ronnie bestellte sich einen Baconburger mit Pommes sowie eine hausgemachte Zitronenlimonade. Ich entschied mich für die “Lucky Special” Spaghetti mit Gemüsestreifen in Olivenöl und Straussenfiletstreifen sowie eine hausgemachte Orangenlimonade. Das Straussenfleisch war sehr zart und fettarm und schmeckte ähnlich wie Rindfleisch, nur besser. Uns hat es sehr gefallen! 🙂

Wir wurden freundlich und zügig bedient. Lediglich die Tische um uns herum hätten mal abgewischt werden können.

März 6 2018

Schlemmerblock 9: Unser Besuch in der Ostseetherme in Scharbeutz

Zur Entspannung nach dem anstrengenden Wochenende besuchten wir heute die Ostseetherme in Scharbeutz. Natürlich sind im Schwimmbad keine Bärchen erlaubt und man darf auch keine Fotos machen… 🙁 Deshalb muss der Bericht aus zweiter Hand heute mal ausreichen!

Durch den Schlemmerblock bekam ein Besucher eine 3-Stundenkarte gratis. Da wir auch die Sauna testen wollten, bezahlten wir einen kleinen Aufpreis. Im Schwimmbad gibt es ein Salzwasserbecken für Schwimmer, das recht leer und entspannend war. Im großen Erlebnisbecken tummelten sich einige Kinder und man konnte von dort in einen Wasserkreisel und ins Außenbecken schwimmen. Überall verteilt gab es zahlreiche Liegen. Zusätzlich gab es zwei warme Whirpools, die zum Entspannen einluden. 🙂

Eine Etage höher befindet sich das Restaurant, wo wir einen Cheeseburger mit Pommes und einen Chicken Wok aßen. Das Essen schmeckte für ein Schwimmbad wirklich gut. Zum Schluss ging es dann in die Saunalandschaft, die nur ohne Badebekleidung besucht werden darf. Es gab verschiedene Saunen mit 60°, ein Dampfbad mit 55° und Saunen mit 85 und 90°C. Wir testeten die sehr kleine Salzkristallsauna und die große Eukalyptussauna, die uns wirklich gut gefiel.

Das Schwimmbad war insgesamt gepflegt, aber die Duschen und Umkleiden hätten auch etwas sauberer sein können. Die Saunalandschaft gefiel uns gut, jedoch war das Schwimmbad recht überschaubar und der Preis dafür doch etwas zu hoch… Hinzu kommt, dass wir am Ausgang lange warten mussten, ehe wir bedient wurden und so wurden uns prompt 2€ Aufschlag für unseren 11 min längeren Aufenthalt berechnet. Eine ziemliche Frechheit! 😯