März 4 2018

Rundgang durch Wershofen

Nachdem wir uns zum Mittag ordentlich die Bäuche vollgeschlagen hatten, brauchten wir ein bisschen Bewegung um Platz für den Kuchen zu schaffen.

Da unser Herrchen quasi in Wershofen aufgewachsen ist, machte er mit uns einen Rundgang. Wir gingen vom Restaurant Pfahl vorbei an der Waldakademie von Peter Wohlleben im Obergeschoss der Raiffeisenbank, am ehemaligen Kindergarten, an der Grundschule und schließlich zum Dorfgemeinschaftshaus, wo eine Veranstaltung von Peter Wohlleben stattfand. Der letzte Anlaufspunkt war dann das Wildgehege des Hotels Kastenholz.

März 3 2018

Spaziergang an der Hardtburg

Zwischen dem ganzen Rumsitzen und Essen brauchten wir unbedingt mal etwas frische Luft und Bewegung.

Deshalb fuhren wir in Euskirchen ein Stückchen weiter und spazierten um die Hardtburg herum etwas durch den Wald. Das Wetter spielte zum Glück auch mit. Die Sonne schien und es war recht mild. 🙂 Um die Burg herum gibt es einen Burggraben, der zur Zeit zugefroren war. Alles in allem ein hübscher Ort zum spazieren und wandern.

Dezember 1 2017

Besuch auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt

Nun ist die Vorweihnachtszeit da und wir besuchten der ersten richtigen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Daher fuhren wir zuerst nach Lübeck. 🙂

Zu Beginn gingen wir auf den traditionellen Weihnachtsmarkt auf der Altstadtinsel. Wir aßen dort am Wagen von Marita Schmuck aus Bornhöved einen leckeren Käsespieß mit Champignons im Bierteig und ein Knoblauchbaguette. Das Baguette schmeckte leider kaum nach Knoblauch, sondern eher nach Sesam. 🙁 Der Käsespieß war aber sehr lecker.

Ein paar Stände weiter holten wir uns ebenfalls leckere frittierte Garnelen und an einem weiteren Stand von Jessica Wenig aus Ahrensbök kauften wir uns eine Mischung aus Schaumküssen. 🙂

Besonders am Weihnachtsmarkt gefiel uns die hübsche Beleuchtung, die strahlenförmig über dem Markt gespannt wurde.

Von dort gingen wir durch die Einkaufsstraße zum Sternenwald auf dem Schrangen und hinüber auf den maritimen Weihnachtsmarkt. Dieser hat uns allerdings etwas enttäuscht, denn außer der maritimen Deko war an dem Weihnachtsmarkt gar nichts maritim. 🙁

Über den Märchenwald an der Marienkirche gingen wir letztendlich noch zum sehr hübschen historischen Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof.

mittelalterlicher Weihnachtsmarkt
mittelalterlicher Weihnachtsmarkt
Februar 10 2017

Besuch der 14. Eiszeit in Karls Erdbeerhof

Heute fuhren wir nach Rövershagen zu Karls Erdbeerhof.

[codepeople-post-map]

Dort ist die 14. Eiszeit ausgebrochen. 😛 Thema dieses Jahr ist Moby Dick. Highlights sind diesmal ein lebensgroßer Pottwal aus Schnee und das kleinste Eishotel der Welt. Das Hotel besteht aus nur einem Zimmer und man kann für 99€ dort übernachten. Es steht direkt neben Moby Dick. 😉 Zusätzlich gibt es ein Kinderkarussell aus Eis, eine Eisrutsche und eine Wodka-Schnee-Bar.

Die Geschichte von Moby Dick wird in mehreren Stationen erzählt und durch Figuren aus Eis und Schnee bebildert. Es ist wieder sehr beeindruckend.

Anschließend bummelten wir noch durch den Erdbeerhof und aßen dort Mittag. Ronnie füllte sich einen Braten, Pommes und Möhren und Erbsen auf. Ich entschied mich für eine Hähnchenkeule, Bratkartoffeln und Champignons. Die Champignons schmeckten nach Spülmittel und die Sauce war eklig klumpig. Die Möhren und Erbsen schmeckten undefinierbar. Wir hätten lieber Kuchen essen sollen… 🙁

Auf unserer Tour durch den Hof, kamen wir an einem Mädchentrecker und anderen Fotomotiven vorbei. 😀

Februar 6 2017

Geburtstagsessen im Kurhaus am Inselsee

Heute kamen wir alle zu einem feierlichen Anlass zusammen. Der Opa unseres Frauchens feierte seinen 80. Geburtstag und lud und ins Kurhaus am Inselsee zum Mittagessen ein.

[codepeople-post-map]

Wir hatten einen großen Tisch im Wintergarten des Restaurants, der mit einem Blumengesteck geschmückt war.

Ronnie bestellte sich die Heidberger Steakpfanne und als Dessert eine Crème brûlée. Es schmeckte ihm ausgezeichnet. 🙂

Ich entschied mich für Black Tiger Garnelen auf asiatischen Gemüsenudeln. Die Garnelen wurden auf Wunsch gepult und schmeckten wirklich lecker. Die Nudeln waren leicht scharf, aber man konnte es sehr gut essen. Als Nachtisch entschied ich mich für den saisonalen Crêpe mit Pflaumenkompott und Walnusseis. Das Eis schmeckte mir jedoch überhaupt nicht. 🙁

Das Geburtstagskind bekam zur Feier des Tages ein Dessert mit Wunderkerze serviert. Auf dem Teller befand sich ein Stückchen Himbeertorte und Mousse au chocolat. Es war etwas schade, dass drei der Gäste grade nicht am Tisch waren, um die Überraschung mitzuerleben und alle anderen noch eine ganze Weile auf ihre Dessertbestellung warten mussten. Es wäre schöner gewesen, wenn es zeitlich etwas besser abgestimmt wäre.

Unsere Kellnerin war überaus freundlich und aufmerksam und so wurde es ein sehr gelungenes Geburtstagsessen. 🙂

Februar 5 2017

Mittag im Mecklenburger Fischstübchen

Heute machten wir einen Ausflug in die Feldberger Seenlandschaft und machten nach der Fahrt erstmal Halt am Mecklenburger Fischstübchen.

[codepeople-post-map]

Das Restaurant ist bekannt für seine leckeren Fischgerichte und nun wollten wir es mal ausprobieren. 🙂 Die Gaststätte liegt auf der Halbinsel Amtswerder und ist sehr urig eingerichtet. Ein Kamin spendet den Gästen Wärme.

Wir waren recht zeitig da und konnten uns einen Platz aussuchen. Ronnie bestellte sich eine Forelle Müllerin Art und ich wählte Rotbarschfilet im Bierteigmantel. Beide nahmen wir Röstkartoffeln dazu. Die Portionen waren sehr groß, aber wir haben es grade so geschafft. 😀 Es schmeckte beides wirklich hervorragend. Obwohl wir eigentlich schon satt waren, teilten wir uns noch einen Früchteeisbecher. 😉

Dezember 17 2016

Abend in Hamburg

Nach unserem Besuch bei Fat Unicorn Sweets, machten wir uns auf den Weg zum Weihnachtsmarkt auf dem Gänsemarkt.

Nicht weit entfernt vom Café trafen wir jedoch auf eine Kutsche, die aussah als ob sie direkt aus dem Trickfilm Cinderella entsprungen wäre. Wie wir rausfanden gehört sie zu den Wydra-Kutschen und nennt sich Cinderella Hochzeitskutsche. 🙂

Cinderella Hochzeitskutsche
Cinderella Hochzeitskutsche

Danach gingen wir weiter zum Weihnachtsmarkt, der unter dem Motto von G. E. Lessing steht. Die Stände sind in weiß und blau gehalten und mit Zitaten geschmückt.

Gänsemarkt
Gänsemarkt

Anschließend gingen wir noch an der Alster entlang und genossen den weißen Winterzauber auf dem Jungfernstieg und betrachteten die Märchenschiffe.

Dezember 17 2016

Kaffee bei Fat Unicorn Sweets in Hamburg

Da wir inzwischen zwei Gutscheine für Fat Unicorn Sweets hatten, wurde es Zeit diese einzulösen und wir besuchten das neu eröffnete Café.

[codepeople-post-map]

Dort lösten wir unsere 4er-Cupcake-Box ein und aßen je zwei Stück. Ich entschied mich für einen Cupcake Salty Caramel und einen Erdnuss-Cupcake. Salty Caramel war mit Schokoteig und Erdnuss mit Vanilleteig. Mir gefielen beide sehr gut. 🙂 Ronnie entschied sich für zweimal Vanilleteig. Er nahm die Sorten Caribbean Dream mit weißem Schokomousse und Kokos und einen Cupcake Sweet Berry mit Himbeergeschmack.

Zum Abschluss gönnte ich mir noch einen Cakepop in der Geschmacksrichtung Honig. Die Konsistenz war marzipanähnlich und es schmeckte ebenfalls wirklich lecker. 🙂

Das Café erstreckt sich über zwei Etagen und ist reduziert, aber geschmackvoll eingerichtet. Die Möbel sind sehr liebenswürdig und vor allem bunt. 😀

Dezember 17 2016

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Frisch gestärkt bummelten wir dann durch Hamburg.

[codepeople-post-map]

Zuerst kamen wir zur Hauptkirche St. Petri. Um die Kirche ist ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut.

Nun schlugen wir einen Abstecher zum Teehaus Compagnie Coloniale, das sich im wunderschön geschmückten Levantehaus befindet.

Levantehaus
Levantehaus

Auf unserem Weg durch die Stadt kam die Weihnachtsparade an uns vorbei, die zahlreiche Schaulustige anlockte.

Als nächstes kamen wir am Weihnachtsmarkt auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz vorbei. Dort war ein wahnsinniges Gedränge und das Bummeln machte nicht wirklich viel Spaß. Trotzdem kauften wir uns Tannenbaumschmuck und Leuchtsterne. 🙂

Dann kamen wir am Rathaus vorbei und gingen weiter in die Europa Passage.

Dort kauften wir im Gamestop einen limited Jingle Bell Chompy Mage von Skylanders Imaginators. Anschließend besuchte Ronnie die Quarkerei und bestellte sich einen Quarkbecher Exotic Pokal mit Kiwis.

Zuletzt gingen wir an der Alster entlang über den Weihnachtsmarkt Weißerzauber auf dem Jungfernstieg.

Merken

Dezember 17 2016

Mittag im spanischen Restaurant Picasso in Hamburg

Zum Mittag gingen wir in das spanische Restaurant Picasso in der Innenstadt von Hamburg. Es liegt nicht weit vom Rathaus entfernt, in einer Seitenstraße. Das Restaurant ist ein Tipp aus essen&trinken.

[codepeople-post-map]

Wir bestellten uns verschiedene Tapas und eine Suppe. Wir entschieden uns für gegrillte Paprikawurst (Tapa Chorizo a la Plancha), Schinken- und Bechamelkroketten (Tapa Croquetas de Jamón), Champignons in Knoblauch-Weißweinsauce (Tapa Champiñones al Ajillo), Frittierter Schafskäse mit Pflumendip (Tapa Queso Frito) und danach nahmen wir einen Spanischen Bohneneintopf mit Speck, Chorizo und Schweinefilet. Vorweg bekamen wir noch eine Vorspeise bestehend aus Baguette, Oliven und einem Aufstrich. Die Speisen wurden ganz frisch und teilweise noch kochend an den Tisch gebracht und es schmeckte ausgezeichnet. Die Bedienung war sehr freundlich und es ging zügig. 🙂

Die Speisekarte gibt es auch online.

Kroketten