Februar 10 2018

Mittagsbuffet im Asian Restaurant Chinggis

Heute besuchten wir das asiatische Restaurant Chinggis in Bad Segeberg. Dort gab es Mittagsbuffet für 8,50€ pro Panda.

Von außen ist das Restaurant ziemlich unscheinbar und auch die Gegend ist nicht besonders schick. Von innen ist es aber sehr geschmackvoll eingerichtet und sehr gepflegt. Das Restaurant war ganz gut besucht, es gab aber trotzdem noch genügend freie Tische. Die Bedienungen waren allesamt sehr asiatisch und freundlich. 🙂

Am Buffet gab es gebackenes Hühnchen sowie Ente und Fisch, Frühlingsrollen, Tintenfischringe, gebratene Nudeln und Reis, verschiedenste Saucen mit Gemüse und Fleisch, ein Salatbuffet und auch Eissorten und gebackene Bananen als Dessert. Wir probierten uns quer durch das Buffet und alles schmeckte sehr lecker. Einziger Schwachpunkt war, dass in vielen Schüsseln nur noch Reste waren und nur sporadisch nachgefüllt wurde.

Als Getränke bestellten wir uns eine Spezi und einen Mangosaft. Die Getränkekarte hätte vielleicht auch ein bisschen vielfältiger sein können. Über einen Mangolassi hätte ich mich doch sehr gefreut. 🙁

 

Februar 3 2018

Schlemmerblock 6: Essen im Morena Steak & Burgerhouse

Heute statteten wir dem Morena Steak & Burgerhouse in Neumünster bereits einen zweiten Besuch mit dem Schlemmerblock ab.

Da wir zu etwas späterer Stunde dort zum Mittagessen einkehrten, war es recht leer und wir konnten uns einen Tisch aussuchen. Ronnie bestellte sich diesmal die Morena-Pfanne mit Rinderfilet, Champignons, Gemüse und Röstbrot sowie den alkoholfreien Cocktail Driver. Ich bekam von der saisonalen Zusatzkarte ein Rumpsteak mit Spinat in Gorgonzolasauce, Röstbrot und einer Ofenkartoffel mit Sour Cream sowie eine Fritz Limo Melone. Wir bekamen unser Essen recht zügig und es schmeckte wirklich gut, nur war meine Portion ganz schön groß. 😳 😀

November 11 2017

Essen im Brauhaus in Bad Münstereifel

Dieses Wochenende verbrachten wir in Herrchens alter Heimat. Daher besuchten wir heute das City Outlet Bad Münstereifel. Während unserer Shoppingtour brauchten wir natürlich eine Stärkung.

Zum Mittag besuchten wir also das Brauhaus direkt auf dem Markt. 🙂

Ronnie bestellte sich dicke Bohnen mit gebratenem Speck und Bratkartoffeln. Ich entschied mich für den Flammkuchen mit Spinat und Schafskäse. Der Flammkuchen war hauchdünn und super knusprig und sehr lecker. Wir waren mit unserem Essen höchstzufrieden. Der Kellner war sehr freundlich und wir saßen am vordersten Tisch, der quasi im Verkaufsraum steht. Im eigentlichen Restaurantteil fand eine größere Feier statt und alles war voll.

Februar 10 2017

Besuch der 14. Eiszeit in Karls Erdbeerhof

Heute fuhren wir nach Rövershagen zu Karls Erdbeerhof.

[codepeople-post-map]

Dort ist die 14. Eiszeit ausgebrochen. 😛 Thema dieses Jahr ist Moby Dick. Highlights sind diesmal ein lebensgroßer Pottwal aus Schnee und das kleinste Eishotel der Welt. Das Hotel besteht aus nur einem Zimmer und man kann für 99€ dort übernachten. Es steht direkt neben Moby Dick. 😉 Zusätzlich gibt es ein Kinderkarussell aus Eis, eine Eisrutsche und eine Wodka-Schnee-Bar.

Die Geschichte von Moby Dick wird in mehreren Stationen erzählt und durch Figuren aus Eis und Schnee bebildert. Es ist wieder sehr beeindruckend.

Anschließend bummelten wir noch durch den Erdbeerhof und aßen dort Mittag. Ronnie füllte sich einen Braten, Pommes und Möhren und Erbsen auf. Ich entschied mich für eine Hähnchenkeule, Bratkartoffeln und Champignons. Die Champignons schmeckten nach Spülmittel und die Sauce war eklig klumpig. Die Möhren und Erbsen schmeckten undefinierbar. Wir hätten lieber Kuchen essen sollen… 🙁

Auf unserer Tour durch den Hof, kamen wir an einem Mädchentrecker und anderen Fotomotiven vorbei. 😀

Februar 8 2017

Mittag bei Curry Karl

Zum Mittag machten wir Rast bei Curry Karl im Ostsee Park.

[codepeople-post-map]

Ronnie bestellte sich Schnitzel mit Jägersauce und Kartoffelspalten. Ich entschied mich für Leberkäse mit einem Spiegelei und Bratkartoffeln. Dazu gab es als Beilage noch etwas Möhrensalat. Es ist ein Schnellimbiss, bei dem man am Tresen das Essen bestellt. Die Kartoffelbeilage kann man sich aussuchen und Ronnie konnte die Sauce wählen. Man konnte dann im Imbiss sitzen und essen oder in der Einkaufspassage. Die Bratkartoffeln waren etwas versalzen, aber sonst waren wir mit dem Essen zufrieden. 🙂

Februar 7 2017

Mittag im Herzberg’s Restaurant

Heute machten wir einen kurzen Ausflug an die Ostsee. Leider war das Wetter nicht sehr einladend und so kehrten wir schnell im Herzberg’s Restaurant zum Mittagessen ein.

[codepeople-post-map]

Das Restaurant ist sehr schön gelegen und geschmackvoll eingerichtet. Wir waren die ersten Gäste und hatten freie Platzwahl. 😀

Wir bestellten uns als Vorspeise Knoblauchbrot mit Kräuterquark. Es schmeckte herrlich knusprig und frisch.

Wir entschieden uns anschließend beide für ein Gericht von der Mittagskarte. Ronnie nahm Nudeln mit Shrimps und Gemüse und ich wählte Lachsfilet mit Blattspinat und Kartoffeln. Es schmeckte uns hervorragend. Vor allem der Spinat war ganz toll gewürzt. 🙂

Februar 6 2017

Geburtstagsessen im Kurhaus am Inselsee

Heute kamen wir alle zu einem feierlichen Anlass zusammen. Der Opa unseres Frauchens feierte seinen 80. Geburtstag und lud und ins Kurhaus am Inselsee zum Mittagessen ein.

[codepeople-post-map]

Wir hatten einen großen Tisch im Wintergarten des Restaurants, der mit einem Blumengesteck geschmückt war.

Ronnie bestellte sich die Heidberger Steakpfanne und als Dessert eine Crème brûlée. Es schmeckte ihm ausgezeichnet. 🙂

Ich entschied mich für Black Tiger Garnelen auf asiatischen Gemüsenudeln. Die Garnelen wurden auf Wunsch gepult und schmeckten wirklich lecker. Die Nudeln waren leicht scharf, aber man konnte es sehr gut essen. Als Nachtisch entschied ich mich für den saisonalen Crêpe mit Pflaumenkompott und Walnusseis. Das Eis schmeckte mir jedoch überhaupt nicht. 🙁

Das Geburtstagskind bekam zur Feier des Tages ein Dessert mit Wunderkerze serviert. Auf dem Teller befand sich ein Stückchen Himbeertorte und Mousse au chocolat. Es war etwas schade, dass drei der Gäste grade nicht am Tisch waren, um die Überraschung mitzuerleben und alle anderen noch eine ganze Weile auf ihre Dessertbestellung warten mussten. Es wäre schöner gewesen, wenn es zeitlich etwas besser abgestimmt wäre.

Unsere Kellnerin war überaus freundlich und aufmerksam und so wurde es ein sehr gelungenes Geburtstagsessen. 🙂

Januar 22 2017

Rezept für Hähnchenbrust mit Lychees

Wir haben vor einer Weile ein Kochbuch von RWE Energie mit dem Titel “Aus Asiens Küchen – So kochen Profis” geschenkt bekommen und heute das erste Mal ein Rezept daraus gekocht. Wir haben uns für Hähnchenbrust mit Lychees entschieden. 🙂

Das Rezept stammt aus China und reicht für etwa 5-6 Portionen.

Zutaten

  • Hähnchenbrustfilets (ca. 800g)
  • 100g Zwiebeln
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150g Banane
  • 12 Lychees
  • 4EL Öl
  • 1TL scharfes Currypulver
  • 1TL Szechuan-Pfeffer
  • Saft von 1 Orange
  • 200ml cremige Kokosmilch
  • Salz
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Hähnchenbrustfilets abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden
  2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden
  3. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in etwa 3cm lange Stücke schneiden
  4. Banane in Würfel schneiden
  5. Lychees schälen, halbieren und den Kern entfernen
  6. 2EL Öl erhitzen und das Fleisch darin anbraten
  7. Fleisch aus der Pfanne nehmen
  8. 2EL Öl erhitzen, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln anbraten
  9. Curry mit Szechuan-Pfeffer vermischen und mit Orangensaft und Kokosmilch zu den Zwiebeln geben und aufkochen
  10. Banane, Lychees und Fleisch hinzugeben, kurz kochen und 5min garziehen lassen
  11. mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken

Wer etwas mehr Schärfe mag kann ruhig mehr Pfeffer und Curry hinzufügen. Wir empfehlen Reis dazu. 🙂

 

Januar 8 2017

Rezepte für Gulasch und Polentaknödel

Heute haben wir zwei Rezepte kombiniert. 😉 Eines stammt aus dem Kochbuch “Die Rezepte meiner Gäste” von Alfred Biolek und ist von Ralph Morgenstern. Es handelt sich um Boeuf Bourguignon bzw. Gulasch. 😛

Die Polentaknödel sind von essen&trinken und passen sehr gut dazu.

Zutaten

Gulasch:

  • 1kg Rinderschulter (ohne Knochen)
  • 12 kleine Zwiebeln
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskat
  • Salz

Polentaknödel:

  • 500ml Milch
  • 70g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 200g Polenta
  • 2 Eier (M)
  • 2 Eigelb (M)
  • 2EL Stärke

Zubereitung

Gulasch:

  1. das Fleisch trocken tupfen und in 5cm große Würfel schneiden
  2. Zwiebeln schälen
  3. Zwiebeln in Butter anbraten
  4. Zwiebeln herausnehmen und Fleisch im Öl anbraten
  5. Knoblauch pressen und dazugeben
  6. Wein dazugießen und Lorbeerblatt und Thymian hinzugeben
  7. Fleisch in einen Schnellkochtopf geben und garen lassen
  8. Zwiebeln hinzugeben und kurz mitkochen
  9. alles mit Muskat und Salz abschmecken
  10. Kräuter entfernen

Polentaknödel:

  1. Milch mit 70g Butter, 1TL Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen
  2. Polenta unter Rühren einstreuen und glatt rühren
  3. bei milder Hitze 5min quellen lassen, mehrmals umrühren
  4. nacheinander Eier und Eigelbe unterrühren
  5. Stärke hinzugeben
  6. Polenta 3 Stunden kaltstellen
  7. aus der Polenta mit nassen Händen Knödel formen
  8. Wasser aufkochen und salzen
  9. Knödel hineingeben, Hitze reduzieren
  10. wenn die Knödel an der Oberfläche schwimmen 15min ziehen lassen
Januar 6 2017

Rezept für vegetarischen Süßkartoffelauflauf

Heute probierten wir zum Mittag ein neues Rezept für einen vegetarischen Süßkartoffelauflauf. Das Rezept haben wir bei Springlane entdeckt. Wir haben es allerdings etwas abgewandelt und noch ein paar Verbesserungsmöglichkeiten entdeckt, die wir eingearbeitet haben. 🙂

Die Menge reicht für 3 Portionen.

Zutaten

  • 1 große Aubergine
  • 4 EL Öl
  • 3 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Milch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 250g Spinat
  • Muskat
  • 1 großer Mozzarella
  • 100g geriebener Gouda
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 200°C Grillstufe vorheizen
  2. Aubergine waschen, Strunk entfernen, viertel und in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden
  3. Stücke mit 1 EL Salz vermengen und 5 Minuten ziehen lassen
  4. Süßkartoffeln schälen und in Salzwasser garen (wie normale Kartoffeln)
  5. Süßkartoffeln abgießen und stampfen, nach und nach Milch und Butter hinzufügen
  6. Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  7. Auberginen mit einem Küchentuch abtupfen und mit 2EL Öl in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten
  8. Auberginen mit Pfeffer würzen
  9. Schalotte und Knoblauch schälen
  10. Schalotte fein würfeln, Knoblauch hacken
  11. beides in 2EL Öl glasig dünsten
  12. Spinat hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  13. Auflaufform mit Auberginen füllen
  14. Spinat auf die Auberginen geben
  15. Püree auf den Spinat streichen
  16. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf dem Püree verteilen
  17. geriebenen Gouda darüber streuen
  18. Auflauf 10min im heißen Ofen überbacken