Februar 10 2017

Einhorn Schokolade von Ritter Sport

Ich habe von Ronnie zu Weihnachten eine Tafel Einhorn Schokolade von Ritter Sport bekommen. 😀

Viele von euch werden ja bestimmt davon gehört haben. Ritter Sport hatte die Sorte groß angekĂŒndigt und so war sie bereits nach kurzer Zeit vergriffen. Beim nĂ€chsten Versuch stĂŒrzten die Server ab und die Kunden waren eigentlich nur noch verĂ€rgert. Die Hersteller hatten unterschĂ€tzt, wie viele Kunden Einhorn probieren wollten. So landeten schon bald Tafeln bei ebay und wurden fĂŒr teilweise mehrere hundert Euros verkauft. 😯 Nun haben wir uns natĂŒrlich gefragt, ist die Schokolade es eigentlich wert?

Quadratisch. Magisch. Gut. So soll sie sein.FĂŒr mehr Glitzer im Leben. 😉

Die Umverpackung verspricht auch einiges. Ein glitzernder Regenbogen und ein lustiges Einhorn werben fĂŒr die Schokolade.

Pappschachtel der Schokolade
Pappschachtel der Schokolade

Vorsichtig, um die schöne pinke Verpackung nicht zu beschĂ€digen, öffnen wir sie und es folgt sowas wie ErnĂŒchterung. Die innere Verpackung ist zwar ebenfalls bunt, aber mehr auch nicht. 🙁 Kein witziger Spruch, kein weiteres Einhorn…

Folienverpackung der Schokolade
Folienverpackung der Schokolade

Nun wird es nochmal spannend und wir öffnen die Folie. Zum Vorschein kommt die versprochene weiße Schokolade mit zwei rosafarbenen Schichten. Die unterste Schicht ist lila, die mittlere rosa und die dickste Schicht ist weiß mit rosafarbenen Sprenkeln.

Einhorn Schokolade
Einhorn Schokolade

Der Geschmack ist dann wieder ernĂŒchternd… Es schmeckt erstmal nach weißer Schokolade, dann folgt eine starke Nuance schwarze Johannisbeere und ganz schwach eine Himbeernote. Die rosafarbenen Sprenkel sind knuspernde HimbeerstĂŒckchen.

Die Schokolade ist eine schöne Geschenkidee und ein toller Werbegag um Kunden anzulocken, aber da hĂ€tte einfach noch mehr passieren mĂŒssen um die Erwartungen zu erfĂŒllen. Vor allem weil einige Kunden wirklich viel Zeit und Geld in eine Tafel investiert haben… 😐

November 12 2016

Zweiter Tag in Bremen

Heute verbrachten wir den ganzen Tag in der Bremer Innenstadt.

 

Wir hatten uns ein paar SehenswĂŒrdigkeiten rausgesucht und wollten heute durch Bremen spazieren und vieles angucken. 🙂

Mit der Straßenbahn fuhren wir zur Domsheide und starteten dort unsere Tour. Wir gingen zunĂ€chst in Richtung Schnoor. Dies ist das Ă€lteste Viertel von Bremen und soll dadurch einen Besuch wert sein. Bevor es die Schnoortreppe hinunterging trafen wir auf den Bremenshop, in dem wir uns einen Magneten der Bremer Stadtmusikanten kauften. 😀

Magnet der Bremer Stadtmusikanten
Magnet der Bremer Stadtmusikanten

Am Fuß der Treppe besichtigten wir dann zunĂ€chst die Probsteikirche St. Johann. Dort fand grad eine Chorprobe statt, was sich sehr schön anhörte. Die Kirche war recht modern und schlicht eingerichtet.

Anschließend gingen wir in das Schnoor-Viertel. Dort entdeckten wir einen Laden mit Schnitzereien aus dem Erzgebirge, wo wir uns noch einen Magneten in Buchform holten.

Magnet von Bremen
Magnet von Bremen

Direkt gegenĂŒber befindet sich das BĂ€renhaus, das wir natĂŒrlich besuchen mussten. 😉 Dort gibt es BĂ€ren in allen Formen und GrĂ¶ĂŸen. Leider bekamen wir keinen neuen GefĂ€hrten. Stattdessen kauften wir ein Buch mit der Geschichte der Bremer Stadtmusikanten von Janosch, das wir verschenken wollen.

Wir gingen dann durch das restliche Viertel und hinein in die Böttcherstraße. Sie ist eine KulturdenkstĂ€tte und eine beliebte Touristenattraktion. Die Böttcherstraße ist eine schmale Gasse und wirklich hĂŒbsch. Wir waren sehr beeindruckt. Ein Muss ist die Bonbonmanufaktur, die wir auch besuchten und uns dort mit Bonbons und Fudge eindeckten. Es schmeckt auch wirklich lecker. 🙂 Eigentlich sollte auch das Glockenspiel stattfinden, aber wir hörten leider nichts. 🙁

Von dort gingen wir zur Weserpromenade, die auch als Schlachte bekannt ist. Die Aufbauarbeiten fĂŒr den Weihnachtsmarkt waren voll im Gange und dadurch sah es etwas chaotisch aus. 😀 Der Spaziergang am Fluss gefiel uns aber gut. 🙂

Nun hatten wir schon ganz schön viel gesehen und brauchten einen StĂ€rkung. DafĂŒr wĂ€hlten wir den Ratskeller.

Frisch gestĂ€rkt, gingen wir zur KafeemĂŒhle am Wall, die sehr idyllisch aussieht.

Zum Abschluss bummelten wir noch ein wenig durch die Stadt und besuchten die Touristinfo. Dort bekamen wir noch eine PrĂ€gemĂŒnze mit dem Bremer Rathaus und trafen auf zwei Bremer Stadtmusikanten. 😉

NatĂŒrlich gibt es hier auch unseren Stadtplan. 🙂

Route durch Bremen
Route durch Bremen
November 11 2016

Oreo Donut vom Backwerk

Auf dem Weg zum Bahnhof kamen wir an einer Filiale von Backwerk vorbei und sahen, dass es dort Oreo Donuts gibt.

[codepeople-post-map]

Da wir neugierig waren, nahmen wir uns einen mit und teilten ihn uns.

Der Donut hat eine weiße Glasur auf der OreokekskrĂŒmel sind. Der Donut hat einen braunen Teig und eine leckere FĂŒllung. Der Donut schmeckt wirklich sehr lecker, auch wenn man so wie ich, eigentlich gar keine Donuts mag. 😉

Oreo Donut
Oreo Donut

 

November 9 2016

Heidelberger Nougatherz aus der Chocolaterie St. Anna No 1

NatĂŒrlich wollte ich meinen Lieben auch etwas speziell aus Heidelberg mitbringen.

Das war gar nicht so einfach wie gedacht, aber letztendlich stieß ich auf die Chocolaterie St. Anna No 1.

[codepeople-post-map]

Dort gab es Heidelberger Nougatherzen in allen GrĂ¶ĂŸen und AusfĂŒhrungen. Ich nahm ein paar kleine mit und ein grĂ¶ĂŸeres fĂŒr Ronnie. 🙂

Der Laden ist sehr klein und urig und dient als CafĂ©, man kann dort auch selbstgemachtes Eis essen. Die junge Bedienung war sehr freundlich und hilfsbereit, aber ein wenig durch den Wind. Die vermutliche Ladeninhaberin funkte nĂ€mlich ein paar Mal dazwischen und irritierte damit uns beide. 😯 So bekam ich alles als Geschenk verpackt. 😛

Mir hat das Nougatherz wirklich gut geschmeckt und Ronnie hat sich sehr gefreut. Wir werden dort bestimmt mal wieder einkaufen und ein Eis probieren. 😉

Oktober 15 2016

Snack zum Abendbrot von Love it Healthy und Quarkerei

Da wir zum Kaffee ziemlich viel gegessen haben und sehr satt waren, haben wir uns zum Abendbrot nur eine Kleinigkeit fĂŒr Zuhause mitgenommen.

Ronnie holte sich bei der Quarkerei in der Ernst-August-Galerie in Hannover einen Quarkbecher „Heidelberg“ mit Heidelbeeren und MĂŒsli.

Quarkbecher Heidelberg
Quarkbecher Heidelberg

Ich holte mir bei Love.It.Healthy einen Becher Nudelsalat mit Feta, HartkĂ€se und Tomaten. FĂŒr spĂ€ter wĂ€hlte ich noch einen Becher mit Kokosmilchreis, Kokosflocken und Minz-Mango. Love it healthy bietet nachhaltige frische Produkte zum Mitnehmen an. Es sind vorwiegend belegte Baguettes, Salate und Dessertbecher. Außerdem gibt es eine Tagessuppe und frische GetrĂ€nke. Das kleine Restaurant ist durch die Sendung auf ZDF „Rach & RestaurantgrĂŒnder“ mit Christian Rach bekannt geworden.

Merken

Juni 11 2016

Rezension zu Haribo Bi Cool – Französische GummibĂ€rchen

Nun musste auch die letzte TĂŒte GummibĂ€ren aus dem Haribo Store Bonn dran glauben.

Bi Cool TĂŒte
Bi Cool TĂŒte

Es handelt sich hierbei um eine typisch französische Sorte „Bi Cool„, die dort wohl sehr beliebt ist.

Auffallend sind auf jeden Fall die grellen, bunten Farben.

Es gibt vier verschiedene Sorten, die ihr hier sehen könnt.

Bi Cool Sorten
Bi Cool Sorten

Geschmacklich sind sie zwar verschieden, aber wir konnten keinen großen Unterschied feststellen. Es könnte sein, dass alle vier in der Geschmacksrichtung Apfel sind.

Der grĂŒne schmeckt besonders nach Apfel und der orange könnte auch Grapefruit sein, jedoch hatten wir das GefĂŒhl das gleich gefĂ€rbte auch teilweise anders schmecken.

Auf jeden Fall fanden wir sie geschmacklich sehr lecker!

Nur von der Konsistenz her sind sie etwas gewöhnungsbedĂŒrftig. So sind sie extrem klebrig und haben eine Art dĂŒnne Schale, wodurch sie anfangs etwas fester sind und somit einem Kaubonbon Ă€hneln. Es handelt sich aber um Dragees.

Insgesamt sind wir von der Sorte trotzdem ĂŒberzeugt. Sie hat uns gefallen. 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken