September 3 2016

Abendessen bei Jack the Ripper’s

Da wir allmählich Abschied von Hannover nehmen müssen, besuchen wir nun nochmal ein paar Adressen, die wir sehr mögen. Dazu gehört unter anderem eine Londoner Taverne namens Jack the Ripper’s, direkt am Kröpcke.

[codepeople-post-map]

Es handelt sich um einen sehr urigen und stilvollen Gewölbekeller, der als Bar dient. Die Möbel sind alle aus dunklem Holz und das Licht ist gedämmt, sodass man sich dort wirklich wohl fühlt. Die Kellner sprechen deutsch, aber natürlich auch englisch. Als Getränk wählte ich das Monatsspezial, einen alkoholfreien Cocktail namens Bluecherry mit Heidelbeersirup, Tonic Water, Zitronensaft und Kirschnektar. Er schmeckte super lecker! Zum Essen bekam ich ein English Breakfast bestehend aus Champignons, gebratenem Speck, gebratenem Toast, Spiegelei, gegrillten Tomaten, gebackenen Bohnen und einem Bratwürstchen. Ronnie entschied sich für ein Snakebite und eine Rindfleisch-Zwiebel-Pastete mit Pommes, Erbsen und Bratensauce.

Es schmeckte ausgezeichnet und die Kellnerin war überaus freundlich! 🙂

September 3 2016

Einkaustour in der Innenstadt

Da wir noch ein wenig Zeit überbrücken mussten, statteten wir der Ernst-August-Galerie einen Besuch ab.

[codepeople-post-map]

Dort gab es im Gamestop ebenfalls reduzierte Skylander und wir holten uns noch das Fahrzeug Crypt Crusher, das 50% reduziert war.

Crypt Crusher
Crypt Crusher

Auf dem Weg zum Ausgang kamen wir an einem neu eröffneten Spielwarengeschäft vorbei. Es nennt sich “BR”. Dort drehten wir beide einmal am Glücksrad, aber leider gab es nur eine Fahne für uns. 🙁

Fahne von BR
Fahne von BR

Zu guter Letzt gingen wir in den Karstadt Sports. Dort entdeckten wir einige Erweiterungen des Brettspiels Carcassonne und holten uns Erweiterung 3 “Burgfräulein und Drache” und Erweiterung 4 “Der Turm”. Hätten wir gewusst, dass es 25% Rabatt gibt, hätten wir wohl noch eine weitere Box geholt. 🙁

Carcassonne Erweiterungen
Carcassonne Erweiterungen

Merken

September 3 2016

Kinobesuch im Astor: Star Trek Beyond

Nun haben wir es endlich doch noch geschafft Star Trek Beyond im Kino anzugucken! 🙂

Wir besuchten dafür die Vorstellung im Astor Grand Cinema in Hannover.

[codepeople-post-map]

Diesmal entschieden wir uns für einen gemütlichen Pärchensitz in der Loge. Zu unserer großen Freude waren wir im gemütlichen Büchersaal des Kinos und saßen direkt am Regal an der Seite. Die Sitze sind dort mit samtigem Stoff bezogen und sehr kuschelig.

Der Film war natürlich wieder super! In der Fortsetzung der Reihe ging es darum, dass die Enterprise ein gestrandetes Raumschiff hinter einem diffusen Nebel finden und retten sollte. Doch dabei kommt es zu einem heftigen Angriff auf die Enterprise, wobei sie ihre Gondeln und schließlich den Antrieb verliert und nun selbst strandet. Die Crew wurde größtenteils gefangen genommen und nur eine Handvoll der Mitglieder kann vom Schiff entkommen und sich vorerst retten. Auf dem fremden Planeten haben sich einige fremde Arten niedergelassen und versuchen auf unterschiedliche Art und Weise von dort wegzukommen. Ingenieur Scotty findet eine neue Freundin und sichert der Crew ihre Heimreise…

Der Film ist voller Action und die Charaktere sind wunderbar authentisch. Es macht großen Spaß sich den Film anzugucken und es ist rührend, dass ausgerechnet Mr. Spock für sehr emotionale Momente sorgt. Es ist außerdem sehr schön, dass Musik und Sequenzen aus der Serie Enterprise liebevoll eingebaut wurden.

Lebt lang und in Frieden, dort wo noch nie zuvor ein Panda gewesen ist! 😉

September 3 2016

Besuch am Altwarmbüchener See

Da der Altwarmbüchener See ganz in der Nähe des A2 Centers liegt, wollten wir ihm heute einen Besuch abstatten. 🙂

[codepeople-post-map]

Der See ist zwar recht klein, aber trotzdem schön. Er verfügt über einen neu aussehenden langen Steg, der zum Picknick einlädt. Zudem gibt es einen klitzekleinen Strandabschnitt und einen Kinderspielplatz, sowie ein Volleyballfeld.

Allerdings stört der Lärm der Straße im Hintergrung und von dem Wanderweg um den See herum war auch nichts zu sehen. Daher wurde es ein sehr kurzer Aufenthalt…

September 3 2016

Einkaufstour im A2 Center

Heute besuchten wir nach langer Zeit mal wieder das A2 Center in Hannover.

[codepeople-post-map]

Unseren ersten Einkauf machten wir im Toys’r’us. es gab dort nämlich ansprechende Aktionen. Zum einen gab es alle Skylander bis zu 60% reduziert und da uns noch ein paar fehlten, schlugen wir zu. 😛

Skylander aus dem Toys'r'us
Skylander aus dem Toys’r’us

Wir entdeckten unter anderm auch eine Legendary Bone Bash Roller Brawl, von der Ana natürlich ganz begeistert war. Dann kauften wir noch das Fahrzeug Burn-Cycle und das Package mit Shark Shooter Terrafin und dem dazugehörigen Fahrzeug Shark Tank.

Auch bei den Schleich-Figuren gab es eine Aktion: “Nimm 4, bezahl 3”. Wir entschieden uns für einen kleinen Fuchs, einen Panda mit Bambus und zwei fantastische Pferdewesen von Bayala.

Schleichfiguren aus dem Toys'r'us
Schleichfiguren aus dem Toys’r’us

Danach besuchten wir den Saturn und auch dort waren die Skylander stark reduziert und wir kauften die Fahrzeuge Jet Stream, Sky Slicer und Shield Striker.

Skylander von Saturn
Skylander von Saturn

Nun war es schon Mittagszeit und wir aßen im Center bei dem asiatischen Imbiss Lahuo eine Kleinigkeit. Doch die Portionen waren unglaublich groß, dafür dass es so günstig war. 😯

Ana bestellte sich gebratenen Eierreis mit Gemüse und Hühnchen. Ich nahm gebratene Nudeln mit Gemüse und Hühnchen. Es wurde frisch zubereitet und schmeckte wirklich gut! 🙂

Direkt nebenan holten wir uns am Stand von fruity 2 jeder einen leckeren Smoothie. Ana nahm die Sorte “Cocobana” mit Kokosmilch, Banane und Mango, der ganz frisch zubereitet wurde und köstlich war. Ich entschied mich für “Kiwita” aus Kiwi, Banane und Orange. Später machten wir dort noch einen zweiten Stopp und holten uns nochmal welche. Diesmal nahm Ana einen Mango Lassi aus Joghurt und Mango und ich einen “Brazil” mit Himbeeren, Orange und Banane.

 

Merken

Merken

September 2 2016

Kinobesuch im Cinemaxx: Pets

Heute fanden wir endlich Zeit uns im Kino den Animationsfilm Pets anzugucken.

[codepeople-post-map]

Wir besuchten eine Vorstellung im Cinemaxx, die nicht in 3D war.

Im Film ging es darum, was Haustiere so anstellen, sobald Herrchen und Frauchen das Haus verlassen. Die Hauptfigur war ein kleiner Hund namens Max. Er liebt sein Frauchen über alles und versteht einfach nicht, wo sie immer hingeht und warum sie das überhaupt macht. Eines Tages bringt sie einen neuen Hund aus dem Tierheim mit und Max will das nicht wahrhaben. Als der Neue ihm sein Körbchen klaut und sein Futter frisst, will Max ihn einfach nur noch loswerden. Jedoch kommt eins zum andern und die zwei werden von Tierfängern eingefangen und sehen sich für ihre Rettung gezwungen sich einer Gang ungeliebter Haustiere anzuschließen, die von einem verrückten Kaninchen angeführt wird. Die süße Nachbarshündin, die in Max verliebt ist, startet dann einen waghalsigen Rettungsversuch.

Wir fanden den Film unglaublich niedlich und witzig. 🙂

August 28 2016

Brunch im OutbaX Spirit in Hannover

Da die Oma unseres Herrchens Geld für ein schönes Mittagessen gesponsort hat, waren wir heute im australischen Restaurant OutbaX Spirit in Hannover.

[codepeople-post-map]

Dort findet nämlich jeden Sonntag Brunch von 11:00-14:00 Uhr statt. Es kostet 19,50€ pro Panda und man kann sich beliebig viel und oft vom Buffet nachholen. 😛

Da schönes Wetter war, hatten wir mit der späten Reservierung keinerlei Probleme, da die Terrasse geöffnet war. So konnten wir im gartenähnlichen Hinterhof sitzen. 🙂

Gang 1:

Ronnie hatte Baked Beans, eine Bratwurst, Spare Ribs und ein Stück Straußenfilet in Orangensauce.

Ich wählte Rührei, ebenfalls eine Bratwurst, Mozzarellakugeln und Tomaten, sowie eine gegrillte Tomate, eine Hühnchenkeule und eine Kartoffelecke.

Gang 2:

Ronnie aß diesmal Spätzle mit Schweinefilet in Sahnesauce, Lachs auf Blattspinat, Braten und Rührei.

Ich hatte ebenfalls Lachs mit Blattspinat, der übrigens absolut perfekt war!, Spätzle mit Putenfilet in Kokos-Chili-Sauce und Süßkartoffel-Kürbispürree.

Gang 3:

Ronnie wollte dann noch eine Kartoffelecke, ein Stück Käse und etwas Känguru probieren.

Da ich auch noch Strauß- und Känguru testen wollte, holte ich mir je ein Stückchen und dazu noch ein paar Bohnen. Das Känguru hat mir allerdings nicht geschmeckt. 🙁

Das Essen war wirklich super gut und hat fantastisch geschmeckt!

Nach unseren ersten drei Gängen sind wir umgezogen und haben uns an den schönen Teich gesetzt, da unser Tisch von der Sonne und Wespen erobert wurde. 😯

 

Nun mussten wir unbedingt noch Desserts probieren:

Gang 4:

Ronnie wählte Schokomousse, Götterspeise mit Himbeergeschmack und Vanillesauce, Panna Cotta mit Fruchtsauce und ein helles Mousse mit Fruchtgeschmack.

Ich wählte auch Schokomousse und Panna Cotta und zusätzlich etwas von dem himmlischen typischen Pavlova, einer Baisermasse mit Früchten.

Gang 5:

Zu guter Letzt holten wir uns nochmal was von den Desserts, weil die soooo lecker waren.

Ronnie entschied sich, nur nochmal ein Schälchen mit Götterspeise und Sauce zu holen.

Ich nahm mir noch ein Löffelchen vom Pavlova und probierte das helle Beerenmousse.

Dazu gab es wahlweise Kaffee, Tee, Apfel- oder Orangensaft. Wir tranken nur Saft.

Danach waren wir wirklich pappsatt und machten in einer dunklen Ecke ein Nickerchen. 😀

Juli 9 2016

Neustädter Friedhof

Unsere Märchentour führte uns nun zum Neustädter Friedhof. Er liegt relativ zentral am Königsworther Platz und beherbergt einige berühmte Gräber.

[codepeople-post-map]

Das erste Grabdenkmal ist von Christoff Münster, der von 1632 bis 1676 als der Lange Christoff bekannt war. Er war herzoglicher Türhüter und soll 2,48m groß und damit der größte bisherige Hannoveraner gewesen sein. Auf dem grab ist in Ritztechnik ein lebensgroßes Abbild zu sehen.

Grab des Langen Christoff
Grab des Langen Christoff

Direkt gegenüber, also Auge in Auge mit ihm steht das Grabmal der geschnürten Jungfrau. Kaum 15 Jahre alt, soll Anna Margareta Borcherding 1716 durch ihre extrem geschnürte taille gestorben sein. Das Grabdenkmal zeigt eine halb-plastische, überlebensgroße Abbildung als Warnung für alle eitlen und schlankheitsbesessenen Frauen.

Ein reim des Volksmundes lautet wie folgt:

„Wer wohl in unserer Leinestadt
die allerschönste Taille hat?
Es ist ein Mädchen, blond von Haar,
sie liegt jetzt auf der Totenbahr,
Warum? Das diene dir zur Lehr’:
Sie schnürte das Korsett zu sehr!”

Grab der geschnürten Jungfrau
Grab der geschnürten Jungfrau