Mai 19 2018

Kuchen bei K. U. K. Hofzuckerbäcker L. Heiner

Da wir heute Abend noch groß essen gehen wollten, gab es ausnahmsweise nur Kuchen zum Mittag. 😉

Mitten in der Fußgängerzone befindet sich ein Café von K. U. K. Hofzuckerbäcker L. Heiner. Wir gingen in die obere Etage und durften uns in dem relativ leeren Café selbst an einem Tisch Platz nehmen. An der Theke standen allerlei köstliche Torten zur Auswahl und nach nur wenigen Augenblicken wurden wir bereits von der sehr freundlichen Kellnerin bedient. Ronnie bestellte sich ein Stück Zitronenschaumtorte mit einem Zitronensoda. Ich probierte ein Stück der Esterházy-Torte sowie einen frisch gepressten Karotten-Apfel-Orangen-Saft. Die aufmerksame Kellnerin hatte die Tablette auf dem Tisch bemerkt und brachte mir gratis noch ein Gläschen Wasser, was ich wirklich nett fand. 🙂 Zudem sah der Kuchen nicht nur lecker aus, sondern schmeckte auch so! Glücklicherweise blieb die Kellnerin so aufmerksam und wir brauchten ausnahmsweise mal nicht ewig auf die Rechnung warten. 😉

Mai 16 2018

Kuchen im Café Sacher

Zu Ostern hatten wir Gutscheine für die Sacher Jause bekommen und diese wollten wir nun heute einlösen. 🙂

Wir gingen daher in das neueste der Sacher-Cafés, die Sacher Eck. Das Café erstreckt sich über zwei Etagen und eine kleine Terrasse. Wir wurden von der Kellnerin nach oben geschickt und bekamen dort einen Tisch am Fenster zugewiesen. Man sitzt sehr gemütlich auf roten Polstersofas, die eine hübsche Fensternische auskleiden. Die Einrichtung sieht sehr edel aus.

Wir mussten lange warten bis ein Kellner uns bediente. Er war aber sehr feundlich.

Für unsere Gutscheine bekamen wir jeweils ein Stück Sachertorte und ein Heißgetränk. Ronnie entschied sich für eine Schokolade und ich wählte einen Grüntee.

Der Kuchen schmeckte zwar lecker, aber ohne Gutschein hätten wir wohl verzichtet. 7€ für ein Stück Torte fanden wir schon ziemlich viel. 😯

Da die Gutscheine eigentlich nur ein Pilotprojekt für Sacher Salzburg sind, kam dann noch der Geschäftsführer zu uns um das anscheinende Problem mit uns zu klären. Wir hatten uns aber rückversichert und so wurden unsere Gutscheine anerkannt.

In der unteren Etage befand sich ein Shop mit Souvenirs und wir kauften dort einen niedlichen Teddy-Magneten. 🙂

Sacher Teddy
Sacher Teddy
Mai 14 2018

Strudelshow im Café Residenz

Nachdem wir die Grand Tour durch Schloss Schönbrunn und den Rundgang durch den Kronprinzengarten hinter uns hatten, machten wir uns im vorderen Bereich des Schlossgeländes auf den Weg zum Café Residenz.

Das Café zeigt in den stilvollen Kellergewölben zu jeder vollen Stunde die Strudelshow. Dort wird den Gästen in 20 Minuten gezeigt, wie man den berühmten Apfelstrudel zubereitet. Gezeigt wurde es von einer freundlichen und fröhlichen Zuckerbäckerin, die jeden Schritt erklärte. Der Teig und die Apfelfüllung waren bereits fertig. Sie zeigte, wie man den Teig hauchdünn ausgerollt bekommt und wie die Füllung in den Teig kommt und der Apfelstrudel letztendlich vollendet wird. Sie agierte dabei auch mit dem Publikum und ein asiatischer Gast durfte sogar assistieren und bekam ein Strudel-Diplom. 😀 Insgesamt war die Show wirklich beeindruckend.

Um uns die Show zu versüßen, bekamen wir zu unserem Ticket ein Probestück des Apfelstrudels dazu und aßen das Stückchen währenddessen. Man saß während der Show nämlich an Tischchen mit Stühlen. 🙂 Obwohl wir keine Rosinenfans sind, schmeckte der Apfelstrudel lecker.

Um selbst zum Zuckerbäcker zu werden, konnte man im Café alles von Schürzen, eingelegten Rosinen bis hin zu der fertigen Apfelfüllung kaufen. Natürlich gab es das Rezept gratis dazu.

Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Tiergarten.

Mai 13 2018

Mittag und Kuchen bei Café Demel

In der Nähe der Hofburg in Wien befindet sich eine Filiale des k. und k. Hofzuckerbäcker Demel. Wobei k. und k. übrigens für kaiserlich und königlich steht und auf die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn zurückgeht.

Das eigentliche Café befindet sich im ersten Stockwerk und ist über einen separaten Eingang mit Rollstuhl zugänglich. In der unteren Etage befindet sich ein kleiner Shop und ein Schaufenster in die Backstube, in der wohl soeben Blätterteig und Muttertagsgebäck zubereitet wurden.

Die Kellnerin führte uns zu einem freien Tisch und wir konnten bestellen. Ronnie entschied sich für einen Schinkenfleckerl mit Käse und eine Apfelschorle. Ich nahm einen Spinatstrudel und ein Himbeerwasser. Es dauerte eine Weile bis die Gerichte kamen, aber das Warten hat sich gelohnt. Der Spinatstrudel war zwar anders als gedacht, aber umso leckerer! Er bestand lediglich aus zwei hauchdünnen Schichten Blätterteig mit sehr viel Blattspinat und Pinienkernen dazwischen. Da wir anschließend noch hungrig waren, suchten wir uns am Tresen noch Kuchen aus. Ich bestellte mir ein Stück süßen Genuss – ein Traum aus Nougat. Ronnie entschied sich für ein Stück Himbeer-Joghurt-Torte.

Mai 11 2018

Torte der Konditorei Kentzler

Für die heutige Geburtstagsfeier hatten wir eine Schokomoussetorte in der Konditorei Kentzler vorbestellt. Das Eiscafé befindet sich in der kleinen Stadt Dobbertin und ist für seine Leckereien bekannt. 🙂

Obwohl wir die Torte bereits vor dem Mittag abholten und sie die ganze Zeit bis zum Kaffee im Kofferraum stand, hat sie den Transport gut überstanden. Der Kuchen hatte einen sehr lockeren und saftigen Biskuitteig und die Mousse au Chocolat war überaus cremig und lecker. Verziert war der Traum mit weißen Schokosplittern, Dekoblättern und Sahne.

Mousse au Chocolat
Mousse au Chocolat
April 1 2018

Kaffee im Café-Häuschen in Haffkrug

Zum Kaffee kehrten wir im Café-Häuschen in Haffkrug, direkt an der Stranpromenade ein. Das Café hat mehrere Auszeichnungen und gilt als eins der besten in Deutschland.

Vor dem Café ist eine kleine Terrasse mit Stühlen und Tischen. Da das Wetter aber leider kalt und nass war, gingen wir hinein und bekamen von der freundlichen Inhaberin sogar den großen Tisch zugewiesen und hatten so auch mit Rollstuhl genügend Platz. 🙂

Die Torten und Kuchen variieren täglich und man kann sie sich an der Theke aussuchen. Ronnie entschied sich für ein Stück Kirsch-Sahne-Torte sowie eine Tasse heiße Schokolade. Ich wählte ein Stück Himbeerkuchen. Der Kuchen schmeckte sehr lecker und die Stücken waren unfassbar groß. 😯 Danach waren wir kugelrund. 😀

März 25 2018

Kaffee im Café und Restaurant Utsicht

Da gestern, im Rahmen des alljährlichen Krokusblütenfests in Husum, die Krokusblütentorte angeschnitten wurde, hatten wir die Hoffnung, heute auch noch ein Stück abzubekommen. Glücklicherweise waren wir früh genug im Café und bekamen noch ein Tortenstück ab. Kurze Zeit später war die leckere Torte nämlich auch schon weg. 😯

Die Krokusblütentorte gibt es im Café und Restaurant Utsicht des Modekaufhauses CJ Schmidt. Das hübsche Café befindet sich in der obersten Etage und man hat einen netten Ausblick auf die kleine Stadt.

Zum Glück wurde grade ein Tisch frei als wir kamen, denn im Café herrschte reger Betrieb. Den Kuchen muss man an der Theke bestellen und bekommt ihn dann serviert. Die Krokusblütentorte schmeckte wirklich traumhaft. Sie hatte mehrere Schichten aus Sahne und Heidelbeeren. Nur den Keksboden mochte ich nicht ganz so… Ronnie bestellte sich ein Stück von der ebenfalls sehr leckeren Erdbeer-Sahne-Torte. Als Getränk wählte er ein Kännchen Schokolade und ich nahm einen Wellnessdrink mit Orangen-, Ananassaft und Granatapfelsirup.

März 18 2018

Café im Gutshaus Traventhal

Nach unserem Rundgang über den Ostermarkt des Landgestüt Traventhal, wollten wir noch ein leckeres Stück Kuchen essen. Vom Gestüt aus konnte man das Gutshaus sehen, aber wir fanden keinen Weg vom Hof aus zum Café. Daher setzten wir uns ins Auto und folgten den Straßenschildern ums Gestüt herum.

Im Gutshaus gab es heute nur Selbstbeidenung und wir konnten zwischen drei Torten und einem Blechkuchen wählen. Ronnie entschied sich für ein Stück Apfelbaisertorte und ich nahm ein Stück Mandarinenquarktorte. Wir bezahlten pro Stück 2,50€ und die Stücken waren riesig. Wir waren danach entsprechend satt. 😀 Die Torten waren sehr lecker und fruchtig. Das Innere des Gasthauses war recht einfach gehalten, aber durch die alten Accessoires trotzdem edel. Die großen Glasfronten ließen den strahlenden Sonnenschein herein und man konnte auf ausgedehnte Wiesen gucken. 🙂

März 4 2018

Kuchenbuffet im Landgasthaus Pfahl

Nachdem wir ein wenig erfrischt von unserem Spaziergang zur Geburtstagsfeier im Landgasthaus Pfahl in Wershofen zurückkamen, war es auch schon Kaffeezeit und das Kuchenbuffet wurde aufgebaut.

Es gab einen selbstgemachten Mohn-Streusel-Kuchen mit Rosinen, selbstgemachte Sacher-Torte, einen Blechkuchen Pudding-Streusel von der ortsansässigen Bäckerei Klapperich sowie die allseits begehrte Florentiner Kirsch Torte aus dem Café Portz in Bad Münstereifel, das vor allem für seine fantastischen Printen bekannt ist.

Da wir uns keinen Kuchen entgehen lassen wollten, sicherten wir uns zunächst ein Stück Florentiner Kirsch um es uns zu teilen. Die Erwartungen waren groß, denn alle waren versessen auf diese Torte. Doch leider waren wir sehr enttäuscht. Die Kirschen schmeckten wässrig und die gebrannten Mandeln schmeckten eher nach Popcorn. Insgesamt war das gar nicht nach unserem Geschmack. 🙁

Der Blechkuchen hingegen schmeckte sehr lecker. Der Vanillepudding war herrlich fest und beinahe schon gummiartig, was mir gefiel. 🙂

Am besten schmeckte uns aber die Sacher-Torte. Sie war sehr schokoladig und saftig und die Aprikosenmarmelade darauf passte wunderbar dazu. Wir hoffen, dass wir das Rezept noch bekommen. 😉

Vom Mohnkuchen probierten wir nicht, denn wir mögen keine Rosinen. 😳

Februar 24 2018

Kaffee bei Fat Unicorn Sweets

Natürlich mussten wir auf unserem Ausflug nach Hamburg auch unserem Lieblingscafé einen Besuch abstatten. So kam es, dass wir zur Kaffeezeit bei Fat Unicorn Sweets einkehrten. 🙂

Diesmal setzten wir uns in die obere Etage und hatten dort einen sehr gemütlichen Platz. Ronnie bestellte sich ein Stück Blueberry Cheesecake mit Sahne und einen Milchshake Miami mit Zitronen-Sahne Eis, Biomilch und weißer Schokosauce. Ich wählte ein Stück Kokoskuchen mit Mangosauce und Sahne sowie einen Früchtetee Maybe Baby. Die beiden Tageskuchen waren unglaublich frisch und saftig und waren sogar noch warm – einfach nur zum Anbeißen!

Unten an der Theke lagen Regenbogen-Fudges, Einhornkekse und Cakepops zum Mitnehmen. Wir kauften ein Tütchen Fudges und einen Keks. Der Keks schmeckte leicht nach salty Caramel und war schön knusprig. Die Fudges waren cremig, luftig und zergingen herrlich auf der Zunge! 🙂 Wie immer waren wir von allem einfach begeistert. Zudem gibt es nun auch bald einen Onlineshop, der momentan noch im Aufbau ist.