November 6 2016

Ronnie spielt World of Warcraft!

Es ist Sonntag!
Das heißt es ist Zeit für eine neue Ausgabe von Ronnie spielt!
Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, dass es die letzten Wochen etwas stiller hier war, aber aufgrund des Auszuges unseres Frauchens hatten wir anderes um die Ohren. 🙁

Da wir uns kürzlich Warcraft: The Beginning auf DVD gekauft haben, waren wir sehr erfreut zu sehen, dass der Film einige Goodies beinhaltete!
Zum Ersten einen Code, um den Charakter Gul’dan in Heroes of the Storm freizuschalten, einen weiteren um Medivh in Hearthstone zu erhalten und zu guter Letzt, einen Probemonat für World of Warcraft.

So haben wir begonnen, den Probe-Monat zu nutzen. Da es nur ein Probe-Monat ist, konnten wir leider nicht auf dem alten Account weiterspielen, und mussten einen neuen Charakter anlegen. So spielen wir nun eine Blutelfen Paladinin. Der Monat läuft noch 12 Tage und sie ist mittlerweile Level 67.

Unsere Paladinin
Unsere Paladinin

Sehr erfreut waren wir das die erhaltenen Haustiere und deren Level, sowie die erhaltenen Reittiere scheinbar an den Battle.net-Account gebunden sind. So konnten wir unseren Flammenden Hippogryph verwenden. Ab Level 60 kann man in WoW (World of Warcraft) endlich fliegen, was uns in Anbetracht des Hippogryph’s sehr gefreut hat.

Fliegen mit dem Hippogryph
Fliegen mit dem Hippogryph

 

Da wir festgestellt haben, dass ein Paladin im Vergleich zu den (eventuell schon alten?) Gerüchten ja doch Schaden macht, sind wir mit dem Vergeltungs-Paladin auch bereits in einigen Dungeons gewesen und haben festgestellt, dass es unglaublich viel Spaß macht, einen Paladin zu spielen.

Wir werden nächste Woche noch einmal berichten. 😀

Bis dahin,

Euer

~Ronnie

Merken

Oktober 1 2016

Star Wars Day 2016 – Go Rogue – Galeria Kaufhof Hannover

Heute waren wir bereits pünktlich zur Öffnungszeit um 09:30 Uhr bei Galeria Kaufhof in Hannover.

Dort sollte nämlich ab 10:00 Uhr der Star Wars Day 2016 stattfinden und da wir mit großem Andrang gerechnet hatten, wollten wir rechtzeitig da sein. Allerdings stellten wir schnell fest, dass es trotzdem recht leer blieb und der erwartete Ansturm ausblieb und so konnten wir relativ gemütlich alles anschauen.

Als erstes entdeckten wir Lego-Miniaturen mit denen wir Fotos machten. Zu ihnen gehören Darth Vader, Luke Skywalker, Prinzessin Leia, Chewbacca, Meister Yoda – sowie ein kleiner und ein großer R2-D2. Alle Figuren bestanden aus ca. 7.000 Legosteinen. R2-D2 ausgenommen. Der kleine bestand aus 12.000 und wie wir an der Schätzstation erfuhren, besteht der große aus 19.000 Steinen und ist innen wahrscheinlich hohl. Für die Schätzstation bekamen wir einen Stempel. Leider lagen wir mit unseren Tipps völlig daneben, da wir dachten, es wäre eine kompakte Figur.

Anschließend gingen wir zum Haupteingang und machten dort ein Foto mit der Wachsfigur von Rey. Diese kam extra aus Madame Tussauds in Berlin, wo es einen neuen Star Wars Themenbereich gibt. Auch dort bekamen wir einen Stempel für den Besuch der Station. 🙂

Rey
Rey

In der dritten Etage trafen wir auf Darth Vader. 😯

Darth Vader
Darth Vader

Im Kaufhof waren auch ein paar wenige Kostümierte der 501st German Garrison unterwegs.

Es gab natürlich noch einige weitere Station. Zum Beispiel das Design Studio, wo man Stoffbeutel bemalen konnte, Racing Track und einen Action Fotoshoot. Dort nahmen wir aber nicht teil. Ronnie spielte aber noch eine Runde EA Battlefront und verdiente damit zwei Trophäen und bekam einen Stempel. 😉

So hatten wir am Ende drei Stempel gesammelt und bekamen dafür ein Poster. Hat man an allen Stationen einen Stempel bekommen, konnte man auch am Gewinnspiel für eine Drohne teilnehmen.

Stempelkarte
Stempelkarte

Die Idee für den Star Wars Day war eine nette Abwechslung und man hatte sich interessante Dinge überlegt. Leider schien es etwas unorganisiert und chaotisch. So konnten anfangs keine Fotos gemacht werden, es gab nur an manchen Stationen Stempel und die Mitarbeiter waren nicht vollständig instruiert.

Auf unserer Suche nach Stationen wurden wir plötzlich  fast von einem Dino gefressen! 😯

Dino von Schleich
Dino von Schleich

Außerdem kauften wir uns die noch fehlenden Erweiterungen für Carcassonne. 🙂

Carcassonne Erweiterungen
Carcassonne Erweiterungen
September 30 2016

Rezension zum Kinofilm Findet Dorie

Heute besuchten wir im Astor in Hannover den Animationsfilm „Findet Dorie“.

[codepeople-post-map]

Der Film ist eine Fortsetzung von „Findet Nemo“. So sind Nemo und sein Vater Marlin natürlich auch wieder mit dabei. Diesmal geht es jedoch hauptsächlich um Dorie. Dorie leidet an Gedächtnisschwund und kann sich nicht mehr daran erinnern, wo sie eigentlich herkommt. Sie weiß eines Tages nur, dass sie Eltern hat und sie sehr vermisst. Und so beginnen die drei sich erneut auf den Weg durch den Ozean zu machen um diesmal Dories Eltern zu finden. Dorie findet so heraus, dass sie aus einem Aquarium kommt und trifft alte Kindheitsfreunde, die sie unterstützen. Es blitzen immer wieder weitere Erinnerungen auf und Dorie merkt, dass ihre Eltern nicht mehr dort sind. Doch durch ihre Hartnäckigkeit gelingt es ihr letztendlich doch sie zu finden.

Ein wirklich sehr schöner Film, der sich nciht nur für Kinder lohnt. 🙂

September 3 2016

Kinobesuch im Astor: Star Trek Beyond

Nun haben wir es endlich doch noch geschafft Star Trek Beyond im Kino anzugucken! 🙂

Wir besuchten dafür die Vorstellung im Astor Grand Cinema in Hannover.

[codepeople-post-map]

Diesmal entschieden wir uns für einen gemütlichen Pärchensitz in der Loge. Zu unserer großen Freude waren wir im gemütlichen Büchersaal des Kinos und saßen direkt am Regal an der Seite. Die Sitze sind dort mit samtigem Stoff bezogen und sehr kuschelig.

Der Film war natürlich wieder super! In der Fortsetzung der Reihe ging es darum, dass die Enterprise ein gestrandetes Raumschiff hinter einem diffusen Nebel finden und retten sollte. Doch dabei kommt es zu einem heftigen Angriff auf die Enterprise, wobei sie ihre Gondeln und schließlich den Antrieb verliert und nun selbst strandet. Die Crew wurde größtenteils gefangen genommen und nur eine Handvoll der Mitglieder kann vom Schiff entkommen und sich vorerst retten. Auf dem fremden Planeten haben sich einige fremde Arten niedergelassen und versuchen auf unterschiedliche Art und Weise von dort wegzukommen. Ingenieur Scotty findet eine neue Freundin und sichert der Crew ihre Heimreise…

Der Film ist voller Action und die Charaktere sind wunderbar authentisch. Es macht großen Spaß sich den Film anzugucken und es ist rührend, dass ausgerechnet Mr. Spock für sehr emotionale Momente sorgt. Es ist außerdem sehr schön, dass Musik und Sequenzen aus der Serie Enterprise liebevoll eingebaut wurden.

Lebt lang und in Frieden, dort wo noch nie zuvor ein Panda gewesen ist! 😉

September 2 2016

Kinobesuch im Cinemaxx: Pets

Heute fanden wir endlich Zeit uns im Kino den Animationsfilm Pets anzugucken.

[codepeople-post-map]

Wir besuchten eine Vorstellung im Cinemaxx, die nicht in 3D war.

Im Film ging es darum, was Haustiere so anstellen, sobald Herrchen und Frauchen das Haus verlassen. Die Hauptfigur war ein kleiner Hund namens Max. Er liebt sein Frauchen über alles und versteht einfach nicht, wo sie immer hingeht und warum sie das überhaupt macht. Eines Tages bringt sie einen neuen Hund aus dem Tierheim mit und Max will das nicht wahrhaben. Als der Neue ihm sein Körbchen klaut und sein Futter frisst, will Max ihn einfach nur noch loswerden. Jedoch kommt eins zum andern und die zwei werden von Tierfängern eingefangen und sehen sich für ihre Rettung gezwungen sich einer Gang ungeliebter Haustiere anzuschließen, die von einem verrückten Kaninchen angeführt wird. Die süße Nachbarshündin, die in Max verliebt ist, startet dann einen waghalsigen Rettungsversuch.

Wir fanden den Film unglaublich niedlich und witzig. 🙂

August 20 2016

Geburtstags-Ausflug nach Solingen zur Medival Fantasy Convention

Da heute mein Geburtstag ist, hat mein Herrchen sich etwas Besonderes einfallen lassen und ist mit mir zur MFC (Medieval Fantasy Convention) nach Solingen gefahren. Diese ist dort auf Schloss Burg. Leider war Ana nicht mit dabei, da sie mit unserem Frauchen bei deren Eltern ist. 🙁

[codepeople-post-map]

Dort angekommen stürzten wir uns gleich ins Getümmel. Der Markt war recht übersichtlich, aber schön und gleichmäßig über die Burg verteilt. Zuerst wanderten wir über den Markt und schauten uns alles an. Danach gönnten wir uns eine Erfrischung an der Taverne.

Danach gingen wir in den Schlosssaal um uns Fotos und Autogramme mit den Stars zu sichern. Als erstes gingen wir zu John Rhys-Davies, den wir als Gimli aus Herr der Ringe oder als Sallah aus Indiana Jones und der letzte Kreuzzug kennen. Direkt neben ihm saß Craig Parker, der uns als Haldir aus Herr der Ringe in Erinnerung geblieben ist. Mit seinem Autogramm haben wir bereits 3 Unterschriften auf unserer Extended Edition von Herr der Ringe. 😀 Anschließend holten wir uns noch Autogramme von Adrian Rawlins und Chris Rankin, die als James Potter und Percy Weasley aus Harry Potter bekannt sind. Das letzte Autogramm holten wir uns von Kerry Ingram, die Shireen Baratheon in Game of Thrones gespielt hat. Sie waren alle sehr freundlich und haben auch mit mir Bilder gemacht. 😀

Danach machten wir uns auf zum Rundgang durch die Burg. Da sie eigentlich als Museum fungiert, gab es viel zu sehen. Es gab einige schöne Modelle und Miniaturen. Dazu wie gewohnt alte Waffen und Rüstungen. Zudem war die Aussicht von der Burgmauer und dem Bergfried fantastisch! 🙂

Natürlich haben wir auch wieder einige toll kostümierte Menschen getroffen, die bereit waren ein Foto mit mir zu machen. Diese wollen wir euch hier natürlich auch zeigen. 😀

Danach gingen wir noch etwas um die Burg und kauften einen Magneten. Zudem kaufte mein Herrchen ein Geburtstags-Geschenk für mich, das ich kurz darauf an einem Stand an dem man Armbrust schießen konnte, ausprobierte. 😀

Danach machten wir uns auch schon wieder auf den Heimweg. Ich bin sehr froh, dass das Wetter mitgespielt hat und ich einen so tollen zweiten Geburtstag hatte.

~Ronnie

Merken

Juli 18 2016

Rezension zur Serie Lucifer

Vergangenes Wochenende habe ich mir die Serie Lucifer auf Amazon Prime angeschaut. Es war mehr oder weniger ein spontan Test, da mir das Coverbild gefiel.

Die erste Staffel der Serie umfasst 13 Folgen mit etwa 42 Minuten Länge. Sie erzählt die Geschichte von Lucifer Morningstar, dem Teufel persönlich, der keine Lust mehr hat in der Hölle zu leben und sich in den Ruhestand begibt. Dafür hat er sich L.A. ausgesucht, wo er nun einen Nachtclub betreibt.  In der ersten Folge lernt er in Folge eines Mordes, an einer seiner bekannten die Polizistin, Chloe Decker kennen und findet Gefallen an der Polizeiarbeit. Fortan begegnet er ihr zufällig und drängt sich ihr als Helfer auf.

Eine lustige und actionreiche Serie mit unerwarteten Wendungen und interessanten Charakteren. Die Mordfälle, die in jeder Folge behandelt werden stehen ähnlich wie bei Battle Creek im Hintergrund, da es mehr um die Charaktere geht.

Meiner Meinung nach kommt man sehr gut in die Handlung hinein und lernt die Charaktere schnell kennen. Es war ein Test, den ich definitiv nicht bereue. 😀
Immer wieder lustig ist es, wenn Lucifer den Menschen erklärt er sei der Teufel, aber niemand will ihm glauben. 😀

Juli 8 2016

Rezension zum Film „Ein ganzes halbes Jahr“

Den heutigen Abend genossen wir bei einem wunderschönen Film im Cinemaxx in Hannover.

[codepeople-post-map]

Wir guckten uns die Buchadaption „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes an. Der Film war wunderschön und zugleich sehr traurig. Trotzdem war grade das, das was den Film ausmacht. Da es kein erwartetes Happy End gab, war es einfach unerwartet und emotional.

Im Film geht es um einen gelähmten jungen Mann, der seit seinem Unfall niemanden mehr zu sich durchlässt. Seine Eltern hoffen verzweifelt auf Hilfe, da er ihnen eine sechsmonatige Frist gesetzt hat. Ist bis dahin immernoch alles so unerträglich für ihn, will er in ein Hospiz.

Als seine Mutter die neue Pflegerin Louisa einstellt, wächst die Hoffnung, dass die lebensfrohe Frau neuen Schwung in das Leben ihres Sohns bringt. Genau das passiert auch und es entsteht eine ganz besondere Liebe zwischen beiden.

Die Besetzung des Films ist ebenso wie die Geschichte traumhaft. Schauspieler aus Game of Thrones, Battle Creek, Harry Potter und Tribute von Panem verleihen ihm ein einzigartiges Ensemble.

Juni 17 2016

Rezension zur Serie Der Tatortreiniger Staffel 5

Serie Der Tatortreiniger

Von der Serie Der Tatortreiniger ist mittlerweile schon die 5. Staffel erhältlich.

Die Serie hat nur eine Hauptperson, Heiko Schotte, dieser wird von Bjarne Mädel erstklassig verkörpert.

Heiko ist ein Tatortreiniger und wird zu den skurrilsten Fällen gerufen, um den Tatort, also vor allem Blut, wegzuputzen. In jeder Folge wird ein neuer Fall behandelt und es gibt keinen wirklichen roten Faden. Alle Folgen sind in sich abgeschlossen.

Das Lustige an den meist traurigen und erschreckenden Fällen, sind Umgang der Verbliebenen mit ihrer Situation und damit einhergend ihre unvermeidlichen Gespräche mit dem Tatortreiniger Heiko.

Die Serie läuft auf NDR und spielt in Hamburg. Schade ist, dass jede Staffel nur etwa 6 Folgen umfasst.

Bild der 5. Staffel der Serie der Tatortreiniger
Serie der Tatortreiniger Staffel 5

Merken

Juni 13 2016

Rezension zur Serie Gotham Staffel 1

Die Serie Gotham

Ronnie hat die 1. Staffel der Serie Gotham schon länger. Da mir die Serien für das Abendprogramm ausgegangen sind, habe ich mich entschlossen Gotham auch mal zu testen.

Die Staffel 1 umfasst 22 Episoden mit je etwa 42min Länge auf 6 DVDs. Die Serie startet damit, dass ein junger Detective bei der Polizei in Gotham einsteigt. Es wird ein wohlhabendes Ehepaar umgebracht und es gibt keinerlei Zeugen. Der Sohn bleibt mit seinem Diener alleine zurück und der Detective verspricht ihm den Mörder zu finden. Dieser Mordfall zieht sich durch die komplette Staffel, möglicherweise durch die gesamte Serie, da er bisher nicht aufgeklärt werden konnte.

Die Serie startete für mich etwas schleppend und schleierhaft. Es kam so viel Input und immer etwas Neues, dass es mir schwerfiel mir irgendwas zu merken. Erst in den letzten 3 Folgen passierte etwas so dramatisches, dass ich eine Bindung zu den Figuren der Serie aufbauen konnte und wirklich mitfieberte was geschah.

Gotham soll die Vorgeschichte zu den Batman-Filmen darstellen und basiert auf den DC Comics. Man sieht wie aus den berühmten Figuren Catwoman, Pinguin, Riddler, Two-Face und Joker das wurde, was sie heute sind.

Bild der 1. Staffel der Serie Gotham
Staffel 1 der Serie Gotham

Merken

Merken