Februar 10 2017

Einhorn Schokolade von Ritter Sport

Ich habe von Ronnie zu Weihnachten eine Tafel Einhorn Schokolade von Ritter Sport bekommen. 😀

Viele von euch werden ja bestimmt davon gehört haben. Ritter Sport hatte die Sorte groß angekĂŒndigt und so war sie bereits nach kurzer Zeit vergriffen. Beim nĂ€chsten Versuch stĂŒrzten die Server ab und die Kunden waren eigentlich nur noch verĂ€rgert. Die Hersteller hatten unterschĂ€tzt, wie viele Kunden Einhorn probieren wollten. So landeten schon bald Tafeln bei ebay und wurden fĂŒr teilweise mehrere hundert Euros verkauft. 😯 Nun haben wir uns natĂŒrlich gefragt, ist die Schokolade es eigentlich wert?

Quadratisch. Magisch. Gut. So soll sie sein.FĂŒr mehr Glitzer im Leben. 😉

Die Umverpackung verspricht auch einiges. Ein glitzernder Regenbogen und ein lustiges Einhorn werben fĂŒr die Schokolade.

Pappschachtel der Schokolade
Pappschachtel der Schokolade

Vorsichtig, um die schöne pinke Verpackung nicht zu beschĂ€digen, öffnen wir sie und es folgt sowas wie ErnĂŒchterung. Die innere Verpackung ist zwar ebenfalls bunt, aber mehr auch nicht. 🙁 Kein witziger Spruch, kein weiteres Einhorn…

Folienverpackung der Schokolade
Folienverpackung der Schokolade

Nun wird es nochmal spannend und wir öffnen die Folie. Zum Vorschein kommt die versprochene weiße Schokolade mit zwei rosafarbenen Schichten. Die unterste Schicht ist lila, die mittlere rosa und die dickste Schicht ist weiß mit rosafarbenen Sprenkeln.

Einhorn Schokolade
Einhorn Schokolade

Der Geschmack ist dann wieder ernĂŒchternd… Es schmeckt erstmal nach weißer Schokolade, dann folgt eine starke Nuance schwarze Johannisbeere und ganz schwach eine Himbeernote. Die rosafarbenen Sprenkel sind knuspernde HimbeerstĂŒckchen.

Die Schokolade ist eine schöne Geschenkidee und ein toller Werbegag um Kunden anzulocken, aber da hĂ€tte einfach noch mehr passieren mĂŒssen um die Erwartungen zu erfĂŒllen. Vor allem weil einige Kunden wirklich viel Zeit und Geld in eine Tafel investiert haben… 😐

November 12 2016

Zweiter Tag in Bremen

Heute verbrachten wir den ganzen Tag in der Bremer Innenstadt.

 

Wir hatten uns ein paar SehenswĂŒrdigkeiten rausgesucht und wollten heute durch Bremen spazieren und vieles angucken. 🙂

Mit der Straßenbahn fuhren wir zur Domsheide und starteten dort unsere Tour. Wir gingen zunĂ€chst in Richtung Schnoor. Dies ist das Ă€lteste Viertel von Bremen und soll dadurch einen Besuch wert sein. Bevor es die Schnoortreppe hinunterging trafen wir auf den Bremenshop, in dem wir uns einen Magneten der Bremer Stadtmusikanten kauften. 😀

Magnet der Bremer Stadtmusikanten
Magnet der Bremer Stadtmusikanten

Am Fuß der Treppe besichtigten wir dann zunĂ€chst die Probsteikirche St. Johann. Dort fand grad eine Chorprobe statt, was sich sehr schön anhörte. Die Kirche war recht modern und schlicht eingerichtet.

Anschließend gingen wir in das Schnoor-Viertel. Dort entdeckten wir einen Laden mit Schnitzereien aus dem Erzgebirge, wo wir uns noch einen Magneten in Buchform holten.

Magnet von Bremen
Magnet von Bremen

Direkt gegenĂŒber befindet sich das BĂ€renhaus, das wir natĂŒrlich besuchen mussten. 😉 Dort gibt es BĂ€ren in allen Formen und GrĂ¶ĂŸen. Leider bekamen wir keinen neuen GefĂ€hrten. Stattdessen kauften wir ein Buch mit der Geschichte der Bremer Stadtmusikanten von Janosch, das wir verschenken wollen.

Wir gingen dann durch das restliche Viertel und hinein in die Böttcherstraße. Sie ist eine KulturdenkstĂ€tte und eine beliebte Touristenattraktion. Die Böttcherstraße ist eine schmale Gasse und wirklich hĂŒbsch. Wir waren sehr beeindruckt. Ein Muss ist die Bonbonmanufaktur, die wir auch besuchten und uns dort mit Bonbons und Fudge eindeckten. Es schmeckt auch wirklich lecker. 🙂 Eigentlich sollte auch das Glockenspiel stattfinden, aber wir hörten leider nichts. 🙁

Von dort gingen wir zur Weserpromenade, die auch als Schlachte bekannt ist. Die Aufbauarbeiten fĂŒr den Weihnachtsmarkt waren voll im Gange und dadurch sah es etwas chaotisch aus. 😀 Der Spaziergang am Fluss gefiel uns aber gut. 🙂

Nun hatten wir schon ganz schön viel gesehen und brauchten einen StĂ€rkung. DafĂŒr wĂ€hlten wir den Ratskeller.

Frisch gestĂ€rkt, gingen wir zur KafeemĂŒhle am Wall, die sehr idyllisch aussieht.

Zum Abschluss bummelten wir noch ein wenig durch die Stadt und besuchten die Touristinfo. Dort bekamen wir noch eine PrĂ€gemĂŒnze mit dem Bremer Rathaus und trafen auf zwei Bremer Stadtmusikanten. 😉

NatĂŒrlich gibt es hier auch unseren Stadtplan. 🙂

Route durch Bremen
Route durch Bremen
November 11 2016

Oreo Donut vom Backwerk

Auf dem Weg zum Bahnhof kamen wir an einer Filiale von Backwerk vorbei und sahen, dass es dort Oreo Donuts gibt.

[codepeople-post-map]

Da wir neugierig waren, nahmen wir uns einen mit und teilten ihn uns.

Der Donut hat eine weiße Glasur auf der OreokekskrĂŒmel sind. Der Donut hat einen braunen Teig und eine leckere FĂŒllung. Der Donut schmeckt wirklich sehr lecker, auch wenn man so wie ich, eigentlich gar keine Donuts mag. 😉

Oreo Donut
Oreo Donut

 

November 9 2016

Heidelberger Nougatherz aus der Chocolaterie St. Anna No 1

NatĂŒrlich wollte ich meinen Lieben auch etwas speziell aus Heidelberg mitbringen.

Das war gar nicht so einfach wie gedacht, aber letztendlich stieß ich auf die Chocolaterie St. Anna No 1.

[codepeople-post-map]

Dort gab es Heidelberger Nougatherzen in allen GrĂ¶ĂŸen und AusfĂŒhrungen. Ich nahm ein paar kleine mit und ein grĂ¶ĂŸeres fĂŒr Ronnie. 🙂

Der Laden ist sehr klein und urig und dient als CafĂ©, man kann dort auch selbstgemachtes Eis essen. Die junge Bedienung war sehr freundlich und hilfsbereit, aber ein wenig durch den Wind. Die vermutliche Ladeninhaberin funkte nĂ€mlich ein paar Mal dazwischen und irritierte damit uns beide. 😯 So bekam ich alles als Geschenk verpackt. 😛

Mir hat das Nougatherz wirklich gut geschmeckt und Ronnie hat sich sehr gefreut. Wir werden dort bestimmt mal wieder einkaufen und ein Eis probieren. 😉

Oktober 29 2016

Die vorerst letzten Quarkbecher der Quarkerei

Da heute der letzte Tag in Hannover war, besuchten wir natĂŒrlich auch nochmal die Quarkerei in der Ernst-August-Galerie.

[codepeople-post-map]

Leider bekamen wir unsere Stempelkarte trotzdem nicht mehr voll. 🙁

Ronnie bestellte sich einen großen Quarkbecher, den er individuell zusammenstellte.

Unten kam Vanillequark, dann Pfirsiche, Vanillequark und obendrauf Ananas und Kokosflocken. 🙂

Ronnies Quarkbecher
Ronnies Quarkbecher

Ich nahm einen kleinen Quarkbecher, da ich eigentlich noch total satt war. 😯

Meine Schichten waren Pfirsich-Mango-Quark, Heidelbeeren, Heidelbeerquark, MĂŒsli, weiße Schokoraspeln und Pfirsichsauce.

Anas Quarkbecher
Anas Quarkbecher

Wir hoffen, dass wir bald mal wieder auf eine Quarkerei stoßen. Vielleicht klappt es demnĂ€chst mal in Hamburg. 🙂

Merken

Oktober 15 2016

Snack zum Abendbrot von Love it Healthy und Quarkerei

Da wir zum Kaffee ziemlich viel gegessen haben und sehr satt waren, haben wir uns zum Abendbrot nur eine Kleinigkeit fĂŒr Zuhause mitgenommen.

Ronnie holte sich bei der Quarkerei in der Ernst-August-Galerie in Hannover einen Quarkbecher „Heidelberg“ mit Heidelbeeren und MĂŒsli.

Quarkbecher Heidelberg
Quarkbecher Heidelberg

Ich holte mir bei Love.It.Healthy einen Becher Nudelsalat mit Feta, HartkĂ€se und Tomaten. FĂŒr spĂ€ter wĂ€hlte ich noch einen Becher mit Kokosmilchreis, Kokosflocken und Minz-Mango. Love it healthy bietet nachhaltige frische Produkte zum Mitnehmen an. Es sind vorwiegend belegte Baguettes, Salate und Dessertbecher. Außerdem gibt es eine Tagessuppe und frische GetrĂ€nke. Das kleine Restaurant ist durch die Sendung auf ZDF „Rach & RestaurantgrĂŒnder“ mit Christian Rach bekannt geworden.

Merken

Oktober 2 2016

Rezension zum CrĂȘpe-Maker Ambiano von Aldi

Bei unserem Einkauf bei Aldi SĂŒd in Blankenheim, entdeckten wir zufĂ€llig einen CrĂȘpe-Maker von Ambiano und kauften ihn kurzerhand.

Am Wochenende haben wir ihn nun getestet und sind sehr begeistert. Wir sind laut Gebrauchsanweisung vorgegangen und haben ihn zunÀchst ohne Teig aufheizen lassen. Dabei entwickelte sich ein unangenehmer Geruch.

Allerdings war dies so vorgesehen und beim eigentlichen Gebrauch war davon nichts mehr zu merken. Im Lieferumfang ist ein Teigverteiler und ein Wender enthalten. Die BackflĂ€che ist antihaftbeschichtet und der CrĂȘpe lĂ€sst sich problemlos anheben und wenden.

In unserer Rezept-Rubrik findet ihr das Grundrezept und ein paar Belagideen.

August 4 2016

Ausflug nach Bozen

Heute war unser letzter richtiger Urlaubstag und wir nutzten unsere Bahnkarte nochmal aus, indem wir von St. Ulrich mit dem Bus nach Bozen fuhren.

[codepeople-post-map]

Wir fuhren dort zum Hauptbahnhof, da der nahe am Stadtzentrum liegt. Von dort gingen wir dann ein kurzes StĂŒck zu Fuß in die FußgĂ€ngerzone.

Dort trafen wir als erstes auf die Dominikanerkirche. Es ist ein sehr hohes und vor allem helles GebĂ€ude. Lediglich ein nebenraum ist sehr dunkel und kann fĂŒr ein paar Cents beleuchtet werden. Dort sind ĂŒberall Malereien zu bewundern. Bei uns kam jedoch eine große lĂ€rmende FĂŒhrung, weshalb wir schnell die Flucht ergriffen.

Ein paar Meter weiter kamen wir dann zum Dom Maria Himmelfahrt. Bemerkenswert ist, sein grĂŒn gemustertes Dach. Der Innenraum war ebenfalls recht hell und freundlich, jedoch war es hier auch sehr voll. 🙁

Wir schlenderten ĂŒber den großen Waltherplatz und durch die Laubengasse, die GeschĂ€fte in wunderschönen LaubengĂ€ngen beherbergt. Da es fĂŒr unser Mittagessen noch etwas zu frĂŒh war, machten wir noch einen kleinen Abstecher zum Franziskanerkloster. Wir gingen im strahlenden Sonnenschein durch den Kreuzgang und genossen einen Moment der Stille in der Kirche, die bemerkenswert schöne bunte Fenster hat.

Da wir mit einer Seite aus der Zeitschrift essen & trinken auf Feinschmeckerausflug waren, besuchten wir als nĂ€chstes einen tollen Schokoladenladen am Obstmarkt. Der Laden heißt „Chocolat“. Wir hatten jedoch Probleme das GeschĂ€ft zu finden, da die Adresse in essen&trinken falsch angegeben war und der Laden versteckt an einer Ecke liegt. 🙁

Chocolat
Chocolat

Dort angekommen kauften wir uns zwei Tafeln Schokolade, von der wir eine schon probiert haben. Sie sind von der Firma Berger. Eine Sorte ist weiße Schokolade mit ErdbeerstĂŒckchen und die andere dunkle Schokolade mit Minze. Die weiße Schokolade schmeckt sehr lecker, aber die dunkle ist ein wahrhafter Traum. Sie ist sehr cremig und schmeckt himmlisch.

ZusĂ€tzlich kauften wir eine RĂŒhrpackung fĂŒr Schokomousse und eine fĂŒr Panna Cotta zum Verschenken. Die VerkĂ€uferin empfahl uns das Panna Cotta mit Sahne zu machen. Dies taten wir auch, aber die Menge war trotzdem sehr wenig und durch das Mixen war es eher Butter mit Vanillegeschmack. Der Geschmack war aber trotzdem sehr lecker. 😉

Danach wurde es Zeit fĂŒr unser Mittagessen. Das Restaurant Weißes Rössl bzw. Cavallino Bianco war ebenfalls eine Empfehlung aus essen&trinken und die ist wirklich berechtigt! Das Essen war himmlisch und sehr erschwinglich. Da schönes Wetter war, entschieden wir uns im kleinen und gemĂŒtlichen Hinterhof zu sitzen. Ich bestellte mit endlich meine SpinatspĂ€tzle mit Schinken-Sahne-Sauce und Ronnie bestellte sich die Bauernplatte mit Selchkarree, Schweinerippe, WĂŒrstchen, Hauswurst, Speckknödel, Sauerkraut und Röstkartoffeln und war danach kugelrund! 😯 Ich hatte noch Platz und bestellte mir leckeres Mousse au Chocolat. 🙂

Frisch gestÀrkt, setzten wir unsere Sightseeing-Tour fort. Das nÀchste Ziel war die Kirche St. Georg. Sie ist auch bekannt als Deutschorden. Die Kirche ist sehr klein und ein wenig versteckt, aber die vielen Orden sind beeindruckend und vor allem eine interessante Abwechslung.

Dann machten wir uns auf den Weg zum Schloss Maretsch. Der Blick dorthin war sehr vielversprechend, doch leider wurde unser mĂŒhsamer Weg durch die Hitze nicht belohnt. đŸ˜„ Das Schloss war geschlossen…

Ein wenig enttĂ€uscht, entschlossen wir uns, dass wir dringend eine Erfrischung brauchen und steuerten den empfohlene Eisdiele aus essen&trinken an. Es war ein etwas weiterer Weg, doch er hat sich gelohnt. Er fĂŒhrte uns durch die ĂŒberdachten GĂ€nge des Corso LibertĂ  zur Officina del Gelo Avalon. Hier gibt es die verrĂŒcktesten und spannendsten Eissorten, die wir je gesehen haben. Da das Meloneneis ausdrĂŒcklich empfohlen wurde, nahm ich eine Kugel Zuckermeloneneis und eine Kugel Nougat. Meloneneis ist nun mein neues Lieblingseis! Es schmeckte traumhaft. Ronnie entschied sich fĂŒr Ananas und war auch begeistert. 🙂

Auf dem Weg hin und zurĂŒck kamen wir am Siegesdenkmal vorbei, das wir sehenswert fanden.

Zum Abschluss besuchten wir noch eine weitere Kirche und zwar die Kapuzinerkirche. Auch diese war klein aber schön. Draußen war ein kleiner Park angeschlossen, sowie einige Weinreben.

Dann wurde es Zeit zum Bahnhof zu schlendern und mit dem Bus zurĂŒckzufahren. 🙂

Wer mag kann sich hier unsere Route anschauen.

Route durch Bozen
Route durch Bozen

Merken

Merken