Juni 3 2021

Wissen wo das Essen schmeckt – Abendessen von Wisser’s Hotel

Heute Abend konnten wir uns wieder einmal nicht entscheiden, was es zu essen geben sollte. Da es zudem zeitlich auch schon recht spät war, zauberte Ana wieder mal etwas aus dem Hut! Nämlich das Restaurant im Wisser’s Hotel, das auch Essen zum Abholen anbot.

So studierten wir fix die Speisekarte to go und bestellten etwas per Telefon. Ana wählte die ofenfrischen Spare Ribs, glasiert mit Honig, einem pikanten Dipp und einem Knoblauchbaguette als Beilage. Ich wählte den Steakteller mit drei verschiedenen Steaks vom Grill, frischem Gemüse, deftigen Bratkartoffeln und Sauce Hollandaise.

Beim Bestellen sagte man uns, dass unser Essen in etwa 30 Minuten bereit sei um abgeholt zu werden. Also hüpfte ich nach etwa 20 Minuten in unser Pandamobil und fuhr los.

Als ich vor Ort ankam, herrschte im Außenbereich des Restaurants reges Treiben! 😯

Das Wisser's Hotel von außen
Das Wisser’s Hotel von außen

Als ich hinein ging, fragte der nette Herr hinter dem Tresen, was es denn sein dürfte. Ich teilte ihm mit, dass wir über Telefon bestellt hatten. Er rief also seinen Kollegen, der mich noch einmal nach meiner Bestellung fragte. Zum Glück blödelte er nur rum, denn als er meinte unsere Bestellung seien zwei Veggi-Burger, war ich kurz schockiert. 😯

Ich nahm also unser Essen entgegen, bezahlte und brauste zurück zu unserer Ferienwohnung, wo meine hungrige Ana bereits sehnlichst auf mich wartete.

Als wir unser Essen auspackten und verteilten, musste ich jedoch feststellen, dass meine Sauce Hollandaise fehlte. 😮

Dennoch schmeckte es uns sehr gut und die fehlende Sauce Hollandaise fiel schnell nicht mehr auf. Wie so oft, können wir das Essen im Wisser’s nur empfehlen. 😀

Juni 3 2021

Pandas süßer Imbiss in der kleinen Kaffeestube

Für den heutigen Tag war eine Rundtour durch den westlichen Teil von Fehmarn geplant. Dabei kamen wir auch in den etwas größeren Inselort Petersdorf, der aber dennoch sehr idyllisch und beschaulich ist.

Da vor allem mir das Angebot im Dorfkrug nicht so zusagte, machten wir uns auf den Weg zur empfohlenen Kaffeestube ein paar Straßen weiter. Schnell entdeckten wir das hübsche Backsteinhaus und auf der kleinen Terrasse im Vorhof waren noch Tische frei, wo wir uns schnell niederließen. 🙂

die kleine Kaffeestube
die kleine Kaffeestube

Anschließend gingen wir hinein um uns das Kuchenangebot anzuschauen. Mich störte es ein wenig, dass die Kuchen keine Namen hatten und man etwas schräg angeguckt wurde, als man nach den Sorten fragte. 😮

Ronnie entschied sich für ein Stück Erdbeer-Sahne-Torte und einen heißen Kakao mit Sahne und ich wählte ein Stück Käsekuchen mit Himbeeren und eine Fanta. Es schmeckte uns sehr gut, ich ärgerte mich aber doch, dass ich nicht erst einen Blick auf die Karte geworfen und eine Waffel bestellt hatte. Da es ziemlich windig war, mussten wir gut aufpassen, dass unsere Getränke nicht vom Tisch wehten. 😯

Im Inneren gab es auch noch ein paar kleine Souvenirs zu erwerben. Später stellten wir fest, dass es hinten raus scheinbar noch einen Garten mit weiteren Tischen gab, aber da hatten wir schon aufgegessen. 😉

Die kleine Kaffeestube ist also insgesamt auf jeden Fall einen Besuch wert!

Juni 2 2021

Die grantige Ente mit den Burgern

Wenn ihr hier jetzt eine kuriose, witzige und aufregende Geschichte erwartet, wie wir eine eher grantige Ente vor den gefährlichen pinken fehmarnschen Springfischen gerettet haben und diese uns zum Dank Burger gebraten hat, dann …
….
…..
……
müssen wir euch leider enttäuschen. 🙁

Denn eigenlich waren wir uns an diesem Abend uneinig, was und vor allem wo wir essen wollten. Da ich keinen tagesaktuellen Coronatest hatte, konnten wir uns nirgends rein setzen und für draußen konnten wir nichts reservieren. Ana hatte Lust auf Fisch und Garnelen, ich aber eher auf Burger.

Da meine Ana aber ein tolles Bärchen ist, schlug sie mir vor, den Foodtruck von Grumpy Duck zu besuchen. Diesen hatte sie im Gastroguide von Fehmarn entdeckt.

Das niedliche Grumpy Duck Logo
Das niedliche Grumpy Duck Logo

Im Internet fanden wir schnell heraus, dass sie am heutigen Mittwoch ab 18:00 auf dem Ferienhof Paulsen in Staberdorf stehen würden. So schwangen wir uns in unser Pandamobil und zischten los.
Als wir jedoch um etwa 18:10 Uhr am Ferienhof Paulsen eintrafen und den Foodtruck von Grumpy Duck fanden, traf uns fast der Schlag, denn die Schlange die dort bereits stand, war ewig lang. 😮

Die Warteschlange
Die Warteschlange

Es dauerte etwa 35 Minuten bis wir unsere Bestellung aufgeben konnten. Aber währenddessen hatten wir wenigstens genug Zeit die Speisekarte zu studieren. 🙂

Als wir dann schließlich bestellen durften, wählte Ana den Maui-Waui Burger und ich den Grumpy Duck mit Pommes und Preiselbeermayo.
Jetzt kam der schlimmste Teil: das Warten auf unser Essen. Aufgrund des hohen Andrangs dauerte es eine Stunde bis wir endlich unsere Burger verspeisen konnten. 😯

Aber unsere Geduld wurde belohnt! Denn sie schmeckten einfach vorzüglich. 😀

Wenn wir noch einmal nach Fehmarn kommen, werden wir uns dort definitiv noch einmal einen Burger holen oder uns welche liefern lassen, in der Hoffnung, dass sie dann schneller bei uns sind. 🙂

Juni 2 2021

Pandas Entdeckung des perfekten Softeis’

In einem unserer vielen Flyern von Fehmarn haben wir eine Anzeige für eine Softeisdiele in 4. Generation entdeckt. Sie befindet sich in Burg und nennt sich Raddens Eis, angeblich soll es hier auch ein paar außergewöhnliche Geschmacksrichtungen geben und so machten wir uns heute auf den Weg dorthin. 🙂

Entsetzt entdeckten wir die lange Schlange vor der Eisdiele, parkten unser Pandamobil ein paar Häuser entfernt und reihten uns voller Erwartungen ein. Da jeder nur ein Softeis auf die Hand bestellte, nahm das Warten ein relativ schnelles Ende und wir waren schon bald an der Reihe. 😉 Man konnte aktuell folgende Sorten wählen: Vanille, Schoko, Waldmeister, Zimt, Cappuccino, Marzipan, Granatapfel und Erdbeere. Die Größe konnte man selbst bestimmen von 0,50€ bis 7€ und darin die Sorten beliebig mischen. Zusätzlich gab es auch noch ein paar Toppings oder ganze Eisbecher zum Mitnehmen. Ich entschied mich für ein Softeis 50/50 Vanille mit Marzipan und Kokosflocken. Ronnie hingegen wählte den Erdbeerbecher mit Erdbeer- und Vanillesofteis. Das Softeis schmeckte einfach fantastisch sahnig und cremig! 😳

Erbeerbecher und Vanillesofteis
Erbeerbecher und Vanillesofteis

Und weil es uns so gut schmeckte, mussten wir natürlich noch ein zweites Mal kommen. Diesmal entschied Ronnie sich für 50/50 Waldmeister mit Vanille und Schokoglasur. Während ich den Schokobecher nahm, was aber keine weise Entscheidung war. 😮 Die Schokosauce gefror nämlich ziemlich schnell und bildete mit den Cornflakes einen nahezu undurchdringlichen Panzer um das dahinschmelzende Softeis…

Schokobecher und Softeis mit Schokoglasur
Schokobecher und Softeis mit Schokoglasur

Wir können jedem auf Fehmarn nur empfehlen hier ein Softeis zu schlecken, auch wenn die Eisbecher nicht unbedingt alle zu empfehlen sind.

Juni 1 2021

Pandas erster Restaurantbesuch nach dem Lockdown

Heute war es endlich soweit! Nach der langen Zeit des Lockdowns, den wir mit Kochen, Liefer- und Abholdiensten überbrückt haben, ging es heute Abend endlich mal wieder in ein Restaurant. :mrgreen:

Da wir momentan ja Urlaub auf Fehmarn machten, hatten wir uns für das Restaurant “Zum Haifisch” in Burg entschieden und in weiser Voraussicht auch einen Tisch reserviert. Obwohl wir am Telefon darauf hingewiesen wurden, dass wir einen aktuellen Coronatest oder einen Impfpass vorzeigen müssen, schien das im Restaurant selbst eher nebensächlich zu sein, was uns doch etwas irritierte. 😳 Allerdings sollten wir uns unbedingt mit der Luca-App registrieren, was wir auch gleich taten.

Restaurant "Zum Haifisch"
Restaurant “Zum Haifisch”

Die Tische waren durch Plexiglasscheiben voneinander getrennt, standen ansonsten aber sehr nah beieinander. Im Innenraum waren aber noch genügend Tische frei. Wir wurden freundlich bedient, es dauerte aber alles ein Weilchen, sodass wir, als das Essen kam, schon ziemlich hungrig waren. 😯

Ronnie hatte sich für die Scholle mit Speck und Bratkartoffeln von der Saisonkarte entschieden. Ich wählte kurzerhand den Piratenteller mit einem Garnelenspieß, gebratenem Dorsch- und Rotbarschfilet, Aioli, Salat und ebenfalls Bratkartoffeln. Es schmeckte uns sehr gut. Mein Lieblingsbärchen hatte anschließend sogar noch freie Kapazitäten und gönnte sich noch einen Blaubeerpfannkuchen mit Vanilleeis und Sahne, von dem ich gerne probierte. 🙂

Wir waren nach unserem Besuch angenehm gesättigt und können jedem, der zu Besuch auf Fehmarn ist, nur empfehlen dem Haifisch einen Besuch abzustatten! 🙂

Juni 1 2021

Pandas auf Tauchgang – Besichtigung des U11

Da heute unser großer Museumstag war, nutzten wir die Gelegenheit und statteten dem U-Boot Museum Fehmarn einen Besuch ab.

Wir zahlten 7€ Eintritt pro Panda und begannen dann gleich die Besichtigung. Zunächst tapsten wir durch das recht kleine Eingangsgebäude, in dem die Geschichte der U-Boote im Allgemeinen und auch die von U11 gezeigt wird.

Danach ging es dann in den Außenbereich, wo das eigentliche U-Boot aufgestellt ist.

U11
U11

Der Eingang befindet sich im Torpedoraum. Dort befinden sich die vier Torpedorohre, von denen eins mit einem Schautorpedo geladen ist.

Schautorpedo
Schautorpedo

Von dort ging es weiter in den Bugraum, wo sich die Schlafplätze für die Mannschaft, eine Aufenthaltsecke und die Kombüse befinden. Die Schlafplätze sind dabei nach Dienstgrad sortiert.

Aufenthaltsecke
Aufenthaltsecke

Die nächsten Bereiche des U-Bootes sind die Operations- und die schiffstechnische Zentrale. Dort befinden sich alle möglichen Gerätschaften, wie das Funkgerät, das Radar und das Sehrohr. Zudem sind dort der Fahrstand und das Seitenruder untergebracht.

Zu guter Letzt kam dann noch der Motorenraum. Dort sind die zwei Dieselgeneratoren mit je einem Mercedes Benz 12 Zylinder 4 Takt V-Dieselmotor mit 600 PS untergebracht. Dort war es noch enger als im Rest des U-Bootes. Aber da wir ja zwei kleine und handliche Bärchen sind, war das kein Problem für uns. 😀

Blick in den Motorenraum
Blick in den Motorenraum

Das U11 ist also definitv einen Besuch wert, auch wenn vor allem größere Menschen sich ziemlich gebückt bewegen müssen. 😮

Juni 1 2021

Pandas auf Entdeckungstour in den dunklen Tiefen

Nachdem wir uns nach unserem Besuch bei den Schmetterlingen ordentlich bei Tim & Bertis Wursthafen gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Meereszentrum Fehmarn.

Die 11€ Eintritt bezahlten wir hinter dem Wartebereich an einem Automaten. Anfangs machten wir uns ein wenig Sorgen, da das Gebäude von außen etwas heruntergekommen wirkte. 😳

Das Meereszentrum von außen
Das Meereszentrum von außen

Sogar noch vor dem Kassenautomaten konnten wir uns mit der Luca App registrieren. Direkt nach den Drehkreuzen wurden erstmal noch die Impfpässe bzw. Coronatests kontrolliert und dann ging es auch schon auf in die blauen Tiefen, genauer gesagt zu den ersten Aquarien.

Hier gab es viele bunte und interessante Fische sowie andere Meeresbewohner zu entdecken. Spannend fanden wir auch den Unterwassertunnel, in dem es Rochen und Riffhaie zu bestaunen gab.

Als wir schließlich den Innenbereich mit dem, aufgrund der aktuellen Situation, geschlossenen Imbiss ankamen, entdeckten wir dort die leere Hülle des Maskottchens vom Meereszentrum. Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, trotzdem mit ihm für ein Foto zu posieren. 😀

Wir mit Sharky
Wir mit Sharky

Im Anschluss gab es dann noch den gewaltigen “Hai Ozean” in dem sich mehrere Exemplare divereser Haiarten tummelten, darunter auch ein besonders großer Vertreter seiner Spezies. 😮

Der große Hai
Der große Hai

Wir beobachteten ihn eine Zeit lang, ehe wir uns zum Ausgang begaben, über dem ein weiterer, recht gruseliger, aber präparierter, Hai hing. Draußen wurden wir dann aber sofort vom strahlenden Sonnenschein geblendet und vergaßen den schaurigen Anblick gleich wieder. 😯

Auch wenn das Meereszentrum von außen eher renovierungsbedürftig wirkte und der geschlossene Imbiss- und Kioskbereich irgendwie trostlos war, so können wir einen Besuch im Meereszentrum trotzdem empfehlen. 🙂

Juni 1 2021

Pandas im Farbrausch – Zu Besuch im Schmetterlingspark

Heute musste Ronnie sich auf Corona testen lassen und deshalb nutzen wir diesen Tag ausgiebig, um ein paar Sehenswürdigkeiten und Museen zu besuchen.

Als Erstes besuchten wir den Schmetterlingspark in Burg auf Fehmarn. Bevor wir hineindurften, mussten wir uns erstmal in der Luca-App registrieren und da es sich um eine Tropenhalle handelt, musste man den Mund-Nasen-Schutz auch die ganze Zeit tragen, was bei dem feuchten Klima ein wenig anstrengend war. 😳

Glücklicherweise war die Halle nicht allzu groß und wir hielten uns keine Stunde dort auf. Trotzdem fanden wir den Preis in Ordnung, denn wir konnten viele Schmetterlinge bestaunen. Ich war vor allem fasziniert von den grünen und lilafarbenen, die man sonst eher selten sieht. 🙂

Zudem gab es einen kleinen Wasserfall, einen Fischteich mit Schildkröten, einen freilaufenden Leguan sowie zwei weitere rauflustige Artgenossen, die zum Glück eingezäunt waren und einige Vögel.

Ein paar Stühle luden zum Verweilen ein und am Ausgang entdeckten wir noch eine Treppe, die auf eine Aussichtsplattform führte.

Wir finden, dass der Schmetterlingspark einen Besuch wert ist. 🙂

Mai 31 2021

Pandas in Action beim Adventure Golf!

Da wir während unseres Urlaubs auf Fehmarn nicht nur wandern und faul am Strand liegen wollten, entschieden wir uns heute einer uns willkommenen Abwechslung nachzugehen: Minigolf! 🙂

So machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg zum Adventure-Golf Fehmarn in Meeschendorf. Zur Kontaktdatenerfassung musste man sich gleich beim Betreten des Kassengebäudes mit der Luca-App registrieren, was wir natürlich unterstützten.

Dort angekommen stellten wir fest, dass man für die 8,50€ pro großem Panda ganz schön was geboten bekommt! Die Anlage hat 18 Löcher, die alle wunderbar abwechslungsreich sind.

So spielt man beispielsweise über die Fehmarnsundbrücke, durch ein Labyrinth, durch einen plätschernden Bach und unter einem Leuchtturm hindurch in ein Loch auf einer Drehplattform (dabei wurde Ana ganz schön übel :shock:). Zudem gab es an allen Löchern noch Schilder mit Tipps zur jeweiligen Bahn und eventuell ergänzenden Regeln, an die sich aber irgendwie niemand außer uns halten wollte 😮

Zwar mussten wir zwischendurch immer mal wieder warten, weil so viel Betrieb herrschte, aber da sich alle an den Mindestabstand hielten, war das kein Problem.

Am Ende gewann ich mit einem ordentlichen Vorsprung gegen eine geknickte Ana, denn heute war einfach nicht ihr Tag. 🙁

Posen auf dem Siegerthron
Posen auf dem Siegerthron

Doch trotzdem holten wir uns am Ende noch je ein Stück Kuchen und ein Erfrischungsgetränk im hauseigenen Cafe. Ana wählte den Erdbeer-Joghurt Kuchen und eine Fritz-Limo Orange, während ich den Himbeer-Limetten Kuchen und ein Mischmasch nahm. Der Kuchen schmeckte uns sehr gut und erfrischte uns nach der langen Partie in der Sonne! 🙂

Kuchenzeit!
Kuchenzeit!

Allen Freunden des kleinen Sports können wir diese Anlage nur empfehlen! Denn sie ist abwechslungsreich und bietet Spiel und Spaß für Groß und klein. 😉

Mai 29 2021

Pandas Urlaubsdomizil auf dem Bauernhof

Für unseren einwöchigen Urlaub auf Fehmarn hatten wir auf booking.com eine Ferienwohnung vom Bauernhof Marquardt entdeckt und gebucht.

Der Bauernhof liegt in Avendorf im mittleren Süden der Insel, nicht weit von der Fehmarnsundbrücke entfernt.

Insgesamt gibt es drei Ferienwohnungen in verschiedenen Größen auf dem Hof. Wir hatten die größte mit drei Zimmern namens “Lavendel”. Alle drei Wohnungen liegen im Dachgeschoss des Bauernhauses und sind vor ein paar Jahren renoviert worden.

Auf dem Hof gab es für die drei Wohnungen jeweils einen Parkplatz, anosnsten haben wir uns dort eher nicht aufgehalten, da dort meist die Familie mit ihren vielen Kindern zugegen war und wir nicht stören wollten. Daher machten wir auch von der angepriesenen Grillecke und Terrasse keinen Gebrauch. 😳

Tiere entdeckten wir lediglich mal einen Hund, eine Katze, ein paar Hühner und Hasen – ansonsten war das große Stallgebäude ein großes Geheimnis für uns.

Bauernhof Marquardt
Bauernhof Marquardt

Vor der Anreise mussten wir unseren Vermietern bereits unseren Impfnachweis oder ein negatives Testergebnis zuschicken, damit wir überhaupt anreisen durften. Da Ronnies Impfschutz noch nicht vollständig war, musste er sich für den Aufenthalt alle 72 Stunden erneut testen lassen und das Ergebnis beim Vermieter vorzeigen. Dies ging aber ganz problemlos per Whattsapp. 🙂

Wir wissen nicht, ob die Wohnung vor unserer Ankunft schon lange leer stand, jedenfalls roch es sehr abgestanden und wir mussten rund um die Uhr lüften um den Gestank aus der Wohnung zu bekommen. Nach zwei Tagen war es dann aber geschafft und wir konnten die frische Landluft genießen. Die Wohnung gefiel uns gut, auch wenn sie uns eigentlich zu groß war. 😀 Wir nutzten das Kinderzimmer einfach als Abstellkammer für unsere leeren Koffer und die getätigten Einkäufe. Insbesondere das Bad, die Küchenzeile und das Wohnzimmer waren recht modern und neu hergerichtet und luden zum Verweilen ein. Die Essecke sah etwas fleckig und abschreckend aus und das Bett könnte auch mal erneuert werden, da ständig eine Latte vom Lattenrost rausfiel. 😯

Trotzdem können wir die Unterkunft weiterempfehlen, denn man hat alles was man braucht und kann sich dort wohlfühlen. 🙂