April 7 2019

Pandas Hochzeit! – Auf der Suche nach dem perfekten Café – Teil 3

Da uns heute beim Aufstehen ein weiterer sonniger Tag begrüßte, machten wir uns am Nachmittag auf den Weg zu Brooks Café Achter de Mur, dem dritten Café auf unserer Hochzeits-Test-Liste.

Das Café von außen

Das Café liegt recht zentral in Bosau. Als wir eintrafen, war im sonnigen Außenbereich bereits alles voll und wir nahmen einen Tisch im recht überschaubaren und wohnzimmerartigen Innenraum. 😯

Bestellt wird hier direkt an der Theke, wo man dem freundlichen und emsig arbeitenden Personal Tischnummer, Speisen und Getränke nennt. Danach wird die Bestellung an den jeweiligen Tisch gebracht. Damit die Kuchenauswahl nicht ganz so schwierig ist, steht die Verkäuferin bereit und zählt auf, welchen Kuchen es heute gibt. 🙂

Wir brauchten einen Moment, um uns aus der Vielzahl an süßen und deftigen Kuchen einen auszusuchen. Aber schließlich entschied Ana sich für die Nuss-Heidelbeertorte mit Marzipan und einen Kirschsaft. Meine Wahl fiel auf die Erdbeerbaisertorte und eine Waldfruchtschorle.

Ana schmeckte ihre Torte leider nicht so gut, da die Kombination aus süßen Heidelbeeren und Nüssen nicht ihren Geschmack traf. Ich hingegen war sehr zufrieden mit meiner Wahl und die Baiserdecke war schön knackig! 🙂

Leider hat es das Brooks Café Achter de Mur trotzdem nicht in die nähere Auswahl geschafft, da es für Rollstuhlfahrer nicht sonderlich gut zugänglich ist und die Toiletten leider auch nicht behindertengerecht sind. 🙁 Zudem sind die Parkmögichkeit stark begrenzt bzw. etwas weiter entfernt.

April 6 2019

Pandas Hochzeit! – Auf der Suche nach dem perfekten Café – Teil 2

Ein frühlingshafter Tag lockte uns hinaus ins Grüne und so kehrten wir zum Kuchenessen im Café Ehrgarten in Quaal ein. Zum Glück bietet der Hof einen sehr großen Parkplatz mit zwei Behindertenparkplätzen an. Hier kann also auch mal etwas mehr Betrieb sein. 😯

Das Café befindet sich auf einem großen Hof. So gibt es einen kleinen Hofladen, einen großen Garten mit Teichen, in dem Tische, Bänke und Stühle verstreut stehen und man sich zum Kuchen essen auch etwas zurückziehen kann sowie eine große Caféstube mit der Kuchentheke. Innen befinden sich auch geräumige Toiletten, die von Rollstuhlfahrern benutzt werden könnten.

Es gab etwa sechs Blechkuchen und Torten zur Auswahl. Die Bestellung erfolgt dann direkt an der Theke und man muss sich alles auf einem Tablett mit zum Tisch nehmen. Bezahlt wird direkt bei der Bestellung.

Ronnie bestellte sich ein Stück Waldfrucht-Quark-Torte und ich entschied mich für ein Stück Zitronentarte mit Baiser. Der Kuchen schmeckte fantastisch! Nur die Baiserschicht war leider schon aufgeweicht. 🙁

Nach dem Genuss gingen wir noch eine Runde durch den verträumten Garten.

April 6 2019

Hochzeitslocation Landhaus am See

Angelockt durch das sonnige Wetter besuchten wir heute das Landhaus am See in Pönitz. Scheinbar hatten viele die Idee, das Restaurant zu besuchen und so mussten wir einige Minuten warten, bis ein Parkplatz frei wurde. 😯 Das Restaurant liegt sehr schön direkt am großen Pönitzer See, den wir von unserem Sitzplatz gut betrachten konnten.

Wir wurden sehr freundlich von der Bedienung empfangen und zu einem schönen Tisch direkt am Fenster gebracht. Die Speisekarte war übersichtlich und bot trotzdem eine gewisse Vielfalt. So wählte Ana die Schweinemedallions in Pilz-Rahm Sauce, dazu Rösti-Kroketten und einen Salat. Ich wählte das Wildragout aus der Hirschkeule mit Rotkohl, Rösti-Kroketten und einer halben Preiselbeer-Birne. Da er für Ana und mich gleich lecker klang, bestellten wir beide den alkoholfreien Cocktail Drachenblut dazu. Das Essen kam recht schnell und schmeckte wunderbar. 😀

Nach dem Essen hatten wir beide noch etwas Luft, weshalb wir uns einen Schwedenbecher ohne Eierlikör, aber mit zwei Löffeln bestellten. Diesen wollte ich schon immer mal probieren und wurde nicht enttäuscht. :mrgreen: Um Streitigkeiten vorzubeugen, servierte die Kellnerin den Becher netterweise mit zwei Eiswaffeln. 😉

Schwedenbecher

Beim Verlassen der Lokalität entschieden wir uns, noch einen kleinen Spaziergang am See zu machen und die Landschaft zu genießen. So führte uns der Weg am Landhaus vorbei über eine Wiese, direkt zu einem Weg der um den See herumzuführen schien. Diesem folgten wir bis zum nahegelegenen Campingplatz Margarethenhöhe. 🙂

Als wir das Restaurant verließen, fragten wir natürlich noch nach einem Prospekt oder ähnlichem, mit Angeboten für Feierlichkeiten. Leider wurde uns mitgeteilt, dass es so etwas aufgrund schlechter Erfahrungen nicht mehr gibt, man aber durchaus einen unverfänglichen Termin machen kann um seine Wünsche und die Möglichkeiten des Restaurants zu besprechen und ein Angebot für die Wunsch-Feierlichkeit zu bekommen. 🙂 Während unserem Gespräch erfuhren wir, dass es mehrere Räume für persönliche Feiern gibt, unter anderem den Wintergarten und die Tenne.


April 3 2019

Bärchen unterwegs mit dem Schlemmerblock: Frisco

Heute Nachmittag mussten wir zum Zollamt nach Lübeck. Um diesen Zwangsausflug etwas auszuschmücken besuchten wir zum Abendessen mit unserem Schlemmerblock das Frisco.

Von außen ist das Diner recht unscheinbar und es ist auch ein wenig abgelegen. Im Inneren ist es jedoch farbenfroh und gemütlich eingerichtet. Die Servicekräfte waren sehr freundlich und aufmerksam, sodass wir uns gut umsorgt fühlten. 🙂

Ronnie bestellte sich einen Little Rock Burger mit Cheddar, Bacon, Spiegelei, knackigem Salat, Tomate, Gurke, Zwiebel sowie Wedges. Als getränk bestellte er sich einen Ipanema. Ich entschied mich für einen alkoholfreien Cocktail namens Flamingo und einen
Big Foot Pute. Das ist ein gegrilltes Baguette belegt mit Pute, Gouda, Salat, Tomate und Honey Mustard. Als Upgrade bekam ich noch zwei Spiegeleier dazu.

Das Essen kam sehr zügig und es schmeckte wirklich gut. 🙂

Da ich aber noch Hunger hatte, bestellte ich mir noch einen warmen Brownie mit Vanilleeis und Sahne.

warmer Brownie mit Vanilleeis und Sahne
März 30 2019

Pandas in der Wildnis – ein Ausflug in den Wildpark MV

Aufgrund des schönen Wetters und der Tatsache, dass wir die Familie unseres Frauchens besuchten, nutzten wir den heutigen Samstag um einen Ausflug in den Wildpark MV bei Güstrow zu machen. 🙂

Das Eingangsgebäude

Der Eintritt kostet 13€ pro Panda. Für Senioren, Schüler, Studenten und Behinderte gibt es eine Ermäßigung von 1€. Ganz schön knauserig! 🙁

Unseren Rundgang begannen wir im Eingangsgebäude, wo man viele heimische Fische in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen kann. Dazu wurde ein Teil der Nebel am Gebäude vorbeigeleitet und durch dicke Glasscheiben abgetrennt und so ist es im Aquatunnel möglich, einen Blick in den Fluss zu werfen. Außerdem gibt es im Inneren eine künstlich angelegte Flusslandschaft, die durch das Gebäude verläuft und schön anzuschauen ist. 🙂 Zusätzlich gibt es eine Ausstellung mit Eiern heimischer Vögel, kleine Flussbewohner in Mini-Aquarien und Tümpelbecken. Sehr gelungen fanden wir auch den Nachbau einer Schilfhütte. 🙂

Danach ging es aus dem Haus und links herum, dem Rundweg folgend Richtung Damwild und Störche. Diese erreichten wir ziemlich schnell. Leider kann das Gehege der Störche zurzeit nicht betreten werden, da diese gerade brüten.

Störche beim Brüten

Unweit der Störche entdeckten wir eine Herde Damwild beim verspäteten Mittagessen.

Damwild beim Nachmittagssnack

Von dort führte uns der Weg zum Wildschweingehege. Dessen Bewohner hatten bei dem schönen Wetter aber scheinbar etwas anderes vor, als sich von neugierigen Bärchen beobachten zu lassen. 🙁 Nicht so die Eichhörnchen, zu deren Behausung wir als nächstes kamen. Zwar versuchten sie sich zu verstecken, konnten unserem geübten Beobachterblick aber nicht entgehen! 😀

Normalerweise wären wir nun zum “Haus Spinne” gekommen. Da wir beide aber keine großen Spinnenfreunde sind, übergingen wir es einfach. 😯

So kamen wir zur Raubtier-WG. Diese besteht aus drei Gehegen, die über einen Erlebnispfad in luftiger Höhe durch verschiedene Brücken und Plattformen verbunden sind. Von dort kann man Wildkatzen, Luchse und Wölfe beobachten. Mittig in der WG liegt der Palisadenhof, in dem es Wissenswertes zu den Wölfen zu erfahren und eine Wolfshöhle gibt. Auf unserem Rundweg konnten wir Wildkatzen und Luchse beobachten, die Wölfe jedoch machten sich rar und ließen sich nur ganz kurz blicken. 🙁

Danach führte unser Weg uns zu unseren Artgenossen, den Braunbärengeschwistern Fred und Frode. Diese schienen, ganz ähnlich wie wir, das schöne Wetter genießen zu wollen und sonnten sich in ihrer Außenanlage.

Anschließend ging es steil bergauf zu den Steinadlern. Auch diese genossen das schöne Wetter. Entlang der Steinadlervoliere gab es noch einen Tastpfad, an dem man mit seinen Pfötchen verschiedene Sachen in kleinen Holzkästen erfühlen kann. Natürlich gibt es auch eine Klappe um zu schauen, was man denn da befühlt. 😉

Steinadler in der Sonne

Kurz vor Ende unseres Rundgangs kamen wir zu einem weiteren Bärengehege, nämlich zu den Waschbären. Dort beobachteten wir einen besonders hungrigen Zeitgenossen, der ein Ei ausschlürfte. :mrgreen: Danach ging es am nach Ziege riechenden Streichelzoo, den Kaninchen, verschiedenen Vögeln und den Meerschweinchen vorbei zurück zum Ausgang.

hungriger Waschbär

Alles in allem dauerte unser Rundgang etwa 3 Stunden, wobei wir einige Strecken ausgelassen haben. Es hätte beispielsweise noch einen Pfad zur Moorleiche und einen Rundweg durch die Wiesen gegeben. Für Rollstuhlfahrer ist der Park nur bedingt geeignet, da immer mal wieder Passagen aus Kopfsteinpflaster zu bewältigen sind…

Der Park dient vor allem dazu die einheimischen Tiere vorzustellen und Kindern Wissen zu vermitteln. Hervorzuheben ist zudem, dass der Park insgesamt sehr gepflegt ist, weshalb wir den Wildpark MV als Ausflugsziel für groß und klein trotzdem sehr empfehlen können! 🙂

März 18 2019

Pandas Kochkurs: Erbsen-Gnocchi mit gehobeltem Parmesan

Da unser Herrchen diese Woche wieder Spätschicht hat, war es Zeit ein neues Rezept auszuprobieren! So gab es heute die oben erwähnten Erbsen-Gnocchi mit gehobeltem Parmesan nach einem Rezept von Edeka.

Für 4 Pandas benötigt man folgende Zutaten:

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Butter
  • 600 g Gnocchi
  • 300 g Erbsen
  • 1 El gehackte Petersilie
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g gehobelten Parmesan
Die Zutaten
  • Frühlingszwiebeln putzen, gründlich waschen und mit dem zarten Grün fein hacken
  • Knoblauch schälen und fein zerkleinern
  • Butter in einem Topf erhitzen
  • Frühlingszwiebeln und Knoblauch unter Rühren darin andünsten
  • Gnocchi hinzufügen und unterschwenken
  • Erbsen und die Hälfte der Petersilie kurz mitdünsten
  • Brühe zugeben und zugedeckt 5 Minuten garen
Garen der Zutaten
  • Crème fraîche zufügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen
  • alles in eine feuerfeste Form füllen
  • mit dem gehobelten Parmesan bestreuen
  • im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze oder 160° Umluft überbacken
Der fertige Auflauf

Uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt. 🙂 Der Parmesan ist allerdings noch etwas stückig geblieben, also nicht wundern. 😉

März 10 2019

Pandas Kochkurs: Rezept für Nürnberger Weißkohl-Gratin

Unsere Nachbarin brachte uns überraschenderweise einen großen Weißkohl aus eigener Ernte. Da wir eigentlich fast nie Kohl essen, mussten wir erstmal nach einem geeigneten Gerichtsvorschlag suchen. Auf unserer Suche stießen wir auf ein Rezept für Nürnberger Weißkohl-Gratin von Schwarzgrueneszebra. Es schmeckte uns so gut, dass wir es mit leichter Abwandlung mit euch teilen möchten. 🙂

Zutaten für 4 Pandas:

  • einen kleinen oder einen großen halben Weißkohl (ca. 700g)
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 Schalotte
  • 300g Nürnberger Würstchen (oder dünne Bratwürstchen)
  • 3 Eier
  • 200g Schmand
  • 200g Milch
  • 1 Packung geriebener Emmentaler
  • 1EL gemahlener Kümmel
  • 1EL Paprikapulver (scharf und edelsüß gemischt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
Zutaten für das Gratin

Zubereitung:

  • Den Strunk und die äußeren Blätter des Kohls entfernen.
  • Den Kohl in dünne Streifen schneiden.
  • Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Schalotte schälen und würfeln.
  • Etwas Fett in einer großen Pfanne erhitzen und die Schalotte darin goldbraun dünsten.
  • Den Kohl dazu geben und andünsten. Mit Salz und Kümmel würzen.
  • Karottenwürfel hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze abgedeckt 10min garen.
  • Paprikapulver hinzugeben und gut umrühren.
Dünsten des Kohls

Die Würstchen anschließend ggf. in ca. 10cm lange Stücke schneiden und in einer Pfanne leicht anbraten.

gebratene Würstchen

Nebenbei werden noch Schmand, Milch und Eier verrührt und mit Salz und Petersilie gewürzt. Der Kohl kann dann in eine Auflaufform gegeben und mit der Schmandmasse übergossen werden. Der Auflauf wird dann noch mit dem Käse bestreut und die Würstchen leicht hineingedrückt. Nun kann alles im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 20min backen.

März 9 2019

Pandas Hochzeit! – Auf der Suche nach dem perfekten Café – Teil 1

Mit Beginn des Monats März öffnete nach der Winterpause das erste Café auf unserer Liste.

Unser Weg führte uns zum Bauernhof-Eis Steffens, einem Hofcafé mit Hofladen. Dort gibt es Eis aus eigener Herstellung und Kuchen aus der Mühlenbäckerei in Gleschendorf.

Wir waren erst etwas irritiert, als wir auf den Bauernhof zufuhren, entdeckten zum Glück aber ziemlich schnell einige Hinweisschilder, die uns signalisierten, dass wir hier richtig waren.

Zunächst kamen wir durch den Hofladen, der aber leider schon geschlossen hatte. 🙁 In der Winterzeit ist nämlich entweder der Laden oder das Café geöffnet. Ansonsten hätten wir dort unter anderem das leckere Eis erwerben können.

Vom Laden aus führt eine rollstuhlgerechte Rampe in die Räumlichkeiten des Cafés hinab. Selbiges sieht sehr neu aus und ist mit seinen Holztischen stilvoll eingerichtet.

Zum Glück war recht wenig los und wir konnten uns einen schönen Platz direkt am Fenster aussuchen. In Anbetracht der Jahreszeit war das Café jedoch sehr gut besucht. Die Wahl der Speisen fiel uns recht schwer, denn es gab viele leckere und ungewöhnliche Eis- und Kuchensorten. 😯

Schließlich entschied Ana sich für einen mit Buttercreme gefüllten Butterkuchen, eine Kugel Banane-Karamell Eis mit Nougatstückchen, eine Kugel Panacotta-Waldbeer Eis sowie eine Fanta. Ich wählte den Bullenbecher (4 Kugeln Eis mit Deko) und eine heiße Schokolade. Die Sorten Schokolade mit Lebkuchensplittern, Käsekuchen, Joghurt-Himbeer-Eis mit Straciatellakörnchen und Kinder Pingui fanden ihren Weg in mein Bäuchlein. 😛

Unsere Bestellung

Alle angebotenen Speisen und Getränke, die in der Herstellung Milch benötigen, werden mit Milch der hofeigenen Kühe produziert.

Außerdem werden im Café Landfrühstücks- und Krimi-Frühstücksbuffets ausgerichtet. Der Hof bietet zudem Führungen durch die Eisproduktion mit anschließender Verkostung an.

Wir werden dem Hof definitiv noch mehrmals unsere Aufwartung machen, um mehr leckere Eissorten zu probieren und an einer Führung teilzunehmen. 😀

Februar 23 2019

Hochzeitslocation Wolkenlos

Das Wetter lockte uns heute frühlingsgleich mit Sonnenstrahlen aus dem Haus und so fuhren wir nach Timmendorfer Strand um dort etwas zu spazieren. 🙂

Auf halber Strecke von Timmendorf nach Niendorf befindet sich das Restaurant Wolkenlos auf der Seeschlößchenseebrücke.

Reservierungen zum Mittag sind dort saisonbedingt nicht möglich. So hofften wir, dass wir trotzdem einen Tisch bekommen würden. Als wir hereinkamen fiel uns direkt auf, dass die ausgefallenen Glasfenster im Boden, hinunter zur Ostsee, sehr verschmutzt waren und kaum noch einen tollen Ausblick boten… 🙁

Wir hatten Glück und fanden einen Zweiertisch direkt am Panoramafenster. Von dort hatten wir eine tolle Sicht auf Strand und Meer. Die Bedienung war zudem sehr freundlich und nahm zügig unsere Bestellungen auf.

Die Speisekarte ist relativ übersichtlich und so hatten wir uns doch recht schnell entschieden. Ronnie bestellte sich den Burger Wolkenlos mit Salat, Cherrytomaten, Guacamole und Pommes sowie einen fruchtigen alkoholfreien Cocktail.

Ich bestellte mir das Curry Wolkenlos mit Karotten, Zuckerschoten, Bambussprossen, Paprika, Reis und extra Hähnchenbrustfilet. Dazu nahm ich ebenfalls einen leckeren alkoholfreien Cocktail.

Da die Portionen nicht allzu groß waren und wir noch Hunger hatten, bestellten wir uns jeweils noch ein Dessert. Ich bekam ein warmes Schokotörtchen mit flüssigem Kern und Ronnie ein Eis mit heißen Kirschen.

Wir waren vom Essen eigentlich angetan, doch leider wird die Location für uns nicht in Frage kommen, da sie nicht rollstuhlgerecht ist. Leider bekommt man als Bärchen auf Mailanfragen auch keine Rückmeldung… 🙁

Februar 19 2019

Pandas Spieletest – Die Legenden von Andor – Neue Helden

Ergänzend zu “Die Legenden von Andor” bekam unser Herrchen auch die Erweiterung “Neue Helden” geschenkt. Mit dieser Erweiterung erhält Panda vier neue spielbare Helden, die Möglichkeit mit bis zu sechs Spielern zu spielen, drei neue Kreaturen, die das Spiel erschweren und einen Gegendstand der das Spiel erleichtert.

Unser erster Test fand mit dem neuen Gegner “Der betrunkene Troll” statt. Der andere Gegner ist der “schwarze Herold” für fünf und für sechs Spieler. Natürlich spielten wir in diesem Test auch mit den neuen Helden. Ana wählte die Fährtenleserin und ich den Tarus aus Sturmtal. Da der betrunkene Troll sich mit jeder Ereigniskarte unabhängig von den Pfeilen bewegt, macht er das Spiel nahezu unberechenbar und es ist schwierig vorherzusagen, wie sich die Gegner in der nächsten Runde bewegen. Aber mit etwas Überlegen und Abwägen der Situation haben wir auch diese Herausforderung gemeistert. 😉

Den zweiten Test vollzogen wir mit den verbeleibenden zwei Helden und dem Spiel erleichternden Gegenstand “Bruderschild”. Während des Spiels haben wir den Bruderschild allerdings nicht genutzt. 😐 An dieser Stelle soll nicht ausgeschlossen werden, dass dies an den von uns gewählten Helden lag und daran, dass der Bruderschild beim gemeinsamen Kämpfen irrelevant ist. 😳 Anas Held war dieses Mal die Hüterin der Flusslande, während ich mit dem Bewahrer aus den schwarzen Archiven spielte. Auch mit diesen Helden konnten wir uns sehr gut arrangieren. 😉

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die erste Erweiterung sich genau so sehr lohnt wie das Hauptspiel, da sie mit den neuen Helden und Spielvariationen für noch mehr Abwechslung und Spannung sorgt. 🙂