Mai 14 2022

Zwei Pandas unter Tigern

Nachdem wir es uns schon so oft vorgenommen, dann aber doch nie in die Tat umgesetzt hatten, fuhren wir heute tatsächlich nach Dassow in den Tigerpark. Dafür mussten wir zeitig los, damit wir pünktlich zur ersten Vorführung ankamen. 😯

So kamen wir grade rechtzeitig 11:00 Uhr zur Begrüßungsrunde an. Wie wir schnell feststellten, handelt es sich um einen sehr überschaubaren Familienbetrieb. Im gegensatz zum Namen gibt es allerdings nicht nur Tiger, sondern auch Löwen, Ziegen, Dromedare, Alpakas, Lamas und ein paar Kleintiere wie Ponys, Kaninchen und Enten.

In der Begrüßungsrunde wurde zu allen Tieren kurz etwas erzählt, während man der Frau des Hauses durch den kleinen Park folgte. Dabei wurden die beiden Löwendamen über die gläserne Brücke in ein größeres Gehege gelotst und man bekam schon dabei einen neuen Blick auf die großen Raubkatzen.

gläserne Brücke
gläserne Brücke

Im Anschluss wurde ein Löwenmännchen gefüttert, bevor es Zeit für die Pandafütterung, in Form von Currywurst und Nuggets mit Pommes, wurde. Für Sitzgelegenheiten im Grünen war ausreichend gesorgt. 🙂

12:30 Uhr ging es dann auch schon mit der Fütterung eines Tigers weiter. Das Stück Fleisch wurde an ein großes Dreibein gehängt und der Tiger holte es sich mit einem gewaltigen Sprung runter. 😯 Danach folgte die Fütterung der Tigerprinzessin Elsa. Elsa kam ursprünglich von Rügen und wurde dort von ihrer Mutter verstoßen. Die Besitzer des Tigerparks nahmen den kleinen Tiger bei sich Zuhause auf und zogen ihn bei sich groß. Nun ist Elsa etwa 2 Jahre alt und lebt im Tigerpark, ist aber immernoch sehr an Menschen gewöhnt und einer der Tierpfleger konnte ihr die Mahlzeit einfach ins Gehege bringen.

Zwischendurch präsentierte die Besitzerin noch eine kleine Show mit ihrer Hundefamilie, die jedoch ziemlich abgelenkt durcheinander wuselten. 😀

Nachmittags standen erneut die zwei Löwendamen vom Morgen auf dem Programm und bekamen ein Löwenpicknick. Es wurden ein Tisch, zwei Sitzpodeste und ein Klappstuhl im Gehege aufgebaut und der Tierpfleger brachte den beiden Löwen Milch mit Eiern und für sich selbst ein Bier mit. Und dann begann die Schlemmerei, wenn auch die eine Löwin sich gerne bei der anderen bediente. 😉 Nach dieser Stärkung wurde gearbeitet und die beiden zeigten ein paar Kunststücke aus der Raubtierschule.

kleine Raubtierschule
kleine Raubtierschule

Zum Abschluss kam dann noch die Tigerente zum Einsatz und die Tiger wurden zum Baden animiert. :mrgreen:

Tigerbaden
Tigerbaden

Uns hat der Besuch im Tigerpark gut gefallen und es lohnt sich vor allem die Programmpunkte mitzunehmen, weil man hier doch einen tollen Einblick gewinnt und etwas lernen kann. Man sieht, dass die Tiere gut behandelt werden und sich wohl fühlen. Dafür ist der Preis von 9,90€ auch fast schon billig. Der Park ist wirklich gut gepflegt, auch wenn manches vielleicht doch etwas provisorisch erscheinen mag. Toll geeignet ist der Tigerpark auch für einen Besuch mit Kindern, weil hier ein paar Spielmöglichkeiten, wie Hüpfburg und Schiffsschaukel angeboten werden.

Ganz besonders gefallen haben uns auch die Golden Tabby Tiger, die sehr selten sind und wovon es gleich 3 Stück in Dassow gibt. Sie sehen ungemein flauschig aus.

Wenn man jedoch nur vorhat den Park auf eigene Faust zu erkunden, lohnt eine Anreise fast nicht, da man in einer guten halben Stunde alles gesehen hat.

Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Mai 2022 von Ana in Kategorie "Deutschland", "Mecklenburg-Vorpommern", "Reiseziele", "Rezensionen", "Tierparks

Über den Autor

Mein Name ist Anastasia, aber alle nennen mich nur Ana. Eigentlich bin ich schon über 10 Jahre alt, aber da ich neu entdeckt wurde, bin ich am 12.09.2015 quasi neugeboren. Ich bin etwa 12cm groß und bin ein Großer Panda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.