Oktober 29 2021

Die etwas andere Anlegestelle – Pandas zu Besuch im Burger Pier

Für unseren ersten Abend auf Amrum hatte ich einen Essenswunsch!

Ich wollte nämlich gerne das Restaurant Burger Pier besuchen.

Zum Glück war dieses nicht weit von unserer Unterkunft entfernt und so tapsten wir los, als der kleine Hunger kam.

Wir brauchten nur etwa zehn Minuten bis zum Restaurant. Dort angekommen wurden wir freundlich empfangen und an einem Tisch platziert. Natürlich erst nachdem unsere Impfnachweise und Personalien überprüft wurden. 🙂

Es dauerte nicht lange, da stand unsere Essenswahl fest. Ana bestellte einen Rösti-Burger mit saftigem Rindfleisch, selbstgemachtem Rösti, MixSalat und Sour Cream, sowie eine hausgemachte Limetten-Limo. Ich entschied mich für den Grillmeister mit Rindfleisch, Bacon, MixSalat und BBQ Soße. Dazu gab es Twister Pommes und eine Deichlimo Kola.

Wir hatten gerade mit einem Pläuschchen begonnen, da kam auch schon unser Essen. 😯

Ich war mit meiner Wahl ganz zufrieden und fand lediglich die BBQ-Sauce recht aufdringlich. Ana hingegen war eher unzufrieden, da sie den Rösti nicht Rösti genug und den Geschmack irgendwie gewöhnungsbedürftig fand. Die Limo hingegen schmeckte ihr sehr gut.

Trotzdem können wir den Burger Pier empfehlen, denn das Preis-Leistungverhältnis stimmt und Geschmack ist nun mal Geschmackssache. 😉 🙂

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht29. Oktober 2021 von Ronnie in Kategorie "Deutschland", "Reiseziele", "Restaurants", "Rezensionen", "Schleswig-Holstein

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.