August 31 2020

Bärchen auf den Spuren von Goethe & Faust

In fast jeder Stadt gibt es bestimmte Orte, die man als Tourist unbedingt besuchen sollte. So natürlich auch in Leipzig. Deshalb hatten wir für den heutigen Abend einen Besuch in Auerbachs Keller eingeplant. Im Juli und August wurden aufgrund von Corona spezielle Führungen durch die alten Räumlichkeiten des Restaurants angeboten und wir hatten grade noch Glück zwei freie Plätze in der letzten Augustführung zu ergattern! :mrgreen:

Plakat zur Spezialführung
Plakat zur Spezialführung

Für die, die es nicht wissen: Auerbachs Keller ist in Goethes “Faust” ein Schauplatz und dadurch fast eins der bekanntesten Restaurants in Deutschland.

Überpünktlich kamen wir eine Viertelstunde vor Führungsbeginn in der Mädler Passage an und durchquerten sie, bis wir vor Auerbachs Keller standen. Auf beiden Seiten der Passage führt eine gewundene Steintreppe hinab zu den Räumlichkeiten. Leider waren jedoch alle Türen verschlossen und von dem besagten Souvenirshop nichts zu sehen… Wie wir feststellten kamen aber immer mehr Leute und sie warteten ebenfalls auf irgendetwas.

Pünktlich um 17:00 Uhr wurde dann der Große Keller für den Abendbetrieb geöffnet und wie wir feststellten, befand sich der Souvenirshop mit den Führungstickets im Restaurant! 😳 Dort erhielten wir unsere Tickets und kurze Zeit später ging die etwa halbstündige Führung los. Wir waren eine überschaubare Gruppe von etwa 10 Schaulustigen, die aufgefordert waren Abstand zueinander zu halten und einen Mundschutz zu tragen.

Die Führung startete sogleich im Raum “Alt Leipzig”. Der Raum heißt so, weil ringsum Wandmalerungen zu sehen sind, die das frühe Leipzig zeigen. Weiter ging es ins Goethezimmer, dann ins Lutherzimmer und anschließend in den Fasskeller.

Wir bekamen interessante Einblicke in die Geschichte von Faust und in die Leben von Goethe und Luther und ihre Verbindungen zu Auerbachs Keller. Seit einiger Zeit darf sich Auerbachs Keller auch damit rühmen, dass er zum Lutherweg gehört.

Besonders sehenswert ist der alte Fasskeller mit dem aus einem Baumstamm geschnitzten “Hexenritt”. Hier steht auch das große Weinfass, auf welchem Faust geritten sein soll. Der Fasskeller ist sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich und kann nur im Rahmen einer Zeremonie mit Erwerb einer Hexenurkunde besucht werden. Das ist bestimmt ein tolles Erlebnis! 😀

Zu guter Letzt wurden wir zurück in den Großen Keller gebracht und konnten im Rahmen der Führung noch das Tagesgericht verzehren. Heute gab es Wildschweinbraten mit Champignonrahm, Rotkohl und Kartoffelklößen. Ich bin zwar kein Wildfan, aber Ronnie beschwerte sich nicht über die doppelte Fleischration. 😉 Es schmeckte wirklich sehr lecker!

Der Mephistotaler, der auch zum Führungspaket gehörte, entpuppte sich als einfache Zartbitterschokolade.

Mephistotaler
Mephistotaler

Während wir auf unser Essen warteten und aßen, füllte sich das Restaurant sehr schnell und mit dem Abstand halten nahmen es die Gastronomen wohl nicht ganz so genau. Zum Glück ging alles recht zügig. 🙂 Bevor wir gingen, statteten wir dem Souvenirshop noch einen zweiten Besuch ab und kauften uns einen Magneten.

Magnet von Auerbachs Keller
Magnet von Auerbachs Keller

Für diesen kulinarischen, informativen und wirklichen sehenswerten Abend haben wir 17,50€ (zuzüglich Getränke und Magnet) pro Nase bezahlt und können es wirklich nur jedem empfehlen!


Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht31. August 2020 von Ana in Kategorie "Deutschland", "Lutherweg", "Reiseziele", "Restaurants", "Rezensionen", "Sachsen", "Sehenswürdigkeiten

Über den Autor

Mein Name ist Anastasia, aber alle nennen mich nur Ana. Eigentlich bin ich schon über 10 Jahre alt, aber da ich neu entdeckt wurde, bin ich am 12.09.2015 quasi neugeboren. Ich bin etwa 12cm groß und bin ein Großer Panda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.