März 30 2020

Pandas #stayathome Küche: Fenchel-Schinken-Nudelauflauf

Ich hatte mal wieder Lust auf Fenchel und da erschien mir ein altbekanntes Rezept die beste Abhilfe zu sein: Leckerer Fenchel-Kochschinken-Nudelauflauf.

Dafür benötigt Panda folgende Zutaten:

  • 750g Fenchel (bzw. 2 Knollen)
  • Salz
  • 250g Spirellis (laut Rezept eigentlich Bandnudeln – das gibt jedoch eine riesige Sauerei beim Essen und früher haben wir immer Spirellis genommen 😉 )
  • 250g Kochschinken
  • 100 Gruyère (alternativ geht auch Parmesan)
  • 2 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • weißer Pfeffer (schwarzer ist auch in Ordnung)

Zubereitung:

  1. Zunächst wird der Fenchel geputzt und klein geschnitten (das fenchelgrün dabei aufheben)
  2. Fenchel in 10-15min bissfest garen – das geht entweder im Salzwasser oder wie bei uns im schonenden Dampfgarer, das erhält die Vitamine und den Geschmack
  3. nebenbei die Nudeln in Salzwasser ebenfalls bissfest garen
  4. währenddessen den Kochschinken in Würfel schneiden
  5. Käse fein reiben
  6. eine hohe Auflaufform mit Butter einfetten
  7. Nudeln, Fenchel, Schinken und Käse schichtweise in die Form füllen – oben sollte eine dickere Schicht Käse sein
  8. Sahne mit Eiern, Pfeffer und Salz verquirlen
  9. Fenchelgrün hacken und mit in die Eiermasse rühren
  10. Eiermasse über den Auflauf kippen
  11. den Auflauf auf mittlerer Schiene bei 150° Umluft etwa 30min überbacken bis der Käse leicht braun wird

Durch das Fenchelgrün und den Gruyère wird der Auflauf besonders aromatisch und schmeckt super lecker und gesund. 😉


Schlagwörter: , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht30. März 2020 von Ana in Kategorie "Auflauf", "Gemüse", "Pasta", "Rezeptbuch

Über den Autor

Mein Name ist Anastasia, aber alle nennen mich nur Ana. Eigentlich bin ich schon über 10 Jahre alt, aber da ich neu entdeckt wurde, bin ich am 12.09.2015 quasi neugeboren. Ich bin etwa 12cm groß und bin ein Großer Panda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.