März 8 2020

Pandas Kochkurs: Kartoffelgröstl

Heute wollten wir etwas nachkochen, das wir vor längerer Zeit mal im Urlaub probiert haben. Dazu haben wir uns ein kurzes und einfaches Rezept rausgesucht, müssen aber zugeben, dass wir auf unseren abgespeicherten Screenshots keine Internetseite stehen haben. 🙁

Für das Gröstl braucht Panda laut Rezept:

  • 1kg Pellkartoffeln vom Vortag
  • 50g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Wir haben den Muskat weggelassen und dafür unser Bratkartoffelgewürzmischung hinzugefügt. Außerdem haben wir das Ganze durch

  • 200g Speck

erweitert.

Gestern haben wir also schon unsere Kartoffeln gekocht und heute damit begonnen, sie zu schälen und grob zu raspeln.

Danach wurden sie gemeinsam mit dem Speck in Butterschmalz gebraten und währenddessen mit Salz, Pfeffer und der Bratkartoffelmischung gewürzt.

Gröstl in der Pfanne
Gröstl in der Pfanne

Dabei haben wir wohl etwas nicht richtig gemacht, denn statt dem uns bekannten Gröstl, kam dabei eine seltsame Art Kartoffelpuffer raus, was nicht beabsichtigt war. 🙁

Das "Nicht-Gröstl"
Das “Nicht-Gröstl”

Auch wenn unser Ergebniss ein anderes war als beabsichtigt, hat es uns trotzdem gut geschmeckt. Wir versuchen es in Zukunft noch einmal und machen es dann richtig! 🙂


Schlagwörter: ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht8. März 2020 von Ronnie in Kategorie "Kartoffelgericht", "Rezeptbuch

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.