Juni 29 2019

Pandas Wunschkonzert: Muse in Köln

An diesem viel zu heißen Tag machten wir uns auf den Weg nach Köln. Denn es war endlich Zeit Frauchens Geburtstagsgeschenk einzulösen: Muse kam für ein Konzert nach Deutschland! :mrgreen:

Da wir lange Staus in der Kölner Innenstadt möglichst umgehen wollten, hielten wir uns an einen Tipp und parkten auf dem kostenlosen Parkplatz in Köln Weiden West. Von dort hat man gute Anschlussmöglichkeiten an die S-Bahn sowie die Straßenbahn.

Leider hatten mehrere der erwarteten 42.000 Fans diese grandiose Idee und es wurde in der eh schon stickigen Straßenbahn richtig kuschelig! 😳 So klebten wir eng zusammengepfercht aneinander und immer mehr Leute quetschten sich in die Bahn. Die eigentlich kurze Fahrt wurde deshalb zum Saunatrip. 😕

Als wir endlich am RheinEnergieSTADION ankamen, war es draußen nahezu erfrischend und wir steuerten zunächst die Imbissbude und den Merchstand an. Dort erstand ich ein paradiesisches Tour-Shirt. 🙂

Tour-Shirt

Da es mittlerweile schon 19:20 Uhr war, guckten wir, dass wir ins Stadion kamen, denn die zweite Vorband spielte schon eine Weile. Der Großteil der Besucher war schon auf den Plätzen und weil wir auch keine Tasche dabei hatten, wurden wir schnell durch die Kontrolle gewinkt. 🙂 Wir erkletterten die Tribüne, bis wir unsere Plätze fast ganz oben erreichten. Von der ersten Vorband The Amazons bekamen wir leider gar nichts mehr mit und von Andy Burrows nur noch die letzten Songs, die aber recht angenehm klangen.

Nach einer Umbaupause war es um 20:30 Uhr dann endlich soweit: Muse kamen zu ihrer Simulation Theory World Tour auf die Bühne und das Spektakel im ausverkauften Stadion begann. 😀

Wir saßen zwar weit oben, aber gerade vor der Bühne und hatten dank der großen Leinwand einen tollen Blick. Zudem hatten wir zum Glück keinen der Sonnenplätze abbekommen. Da das Stadion aber nur über der Bühne wirklich offen ist, wehte kaum ein Lüftchen und man musste aufpassen, dass man vor Schweiß nicht vom Stuhl glibschte. 😀 😳

Trotzdem hat sich die Quälerei mehr als gelohnt. Die Stimmung im Stadion war bis oben absolut mitreißend und elektrisierend. Muse haben eine tolle Show abgeliefert. Von Backgroundtänzern, leuchtenden Outfits, Lasershow, Schaum- und Lamettaregen über Acousticeinlagen bis zum Riesenzombiemonster – alles war bärchenstark! Die Band schien zudem eine Vorliebe für scheinbar improvisierte Instrumentalabschnitte zu haben – sehr beeindruckend und toll anzuhören!

Natürlich diente die Tour vor allem dazu, ihr neues Album “Simulation Theory” vorzustellen, aber sie spielten auch einige Klassiker und so kam jeder auf seine Kosten. 🙂

Nach 25 Liedern und fast 2 Stunden Spielzeit war das Konzert um 22:20 Uhr zu Ende und alle zufrieden mit dem überaus gelungenen Abend. Das wird bestimmt nicht unser letztes Konzert von Muse gewesen sein, denn auch Ronnie und Herrchen waren mehr als begeistert.


Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht29. Juni 2019 von Ana in Kategorie "Konzert", "Rezensionen", "Veranstaltung

Über den Autor

Mein Name ist Anastasia, aber alle nennen mich nur Ana. Eigentlich bin ich schon über 10 Jahre alt, aber da ich neu entdeckt wurde, bin ich am 12.09.2015 quasi neugeboren. Ich bin etwa 12cm groß und bin ein Großer Panda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.