Februar 19 2019

Pandas Spieletest – Die Legenden von Andor – Neue Helden

Ergänzend zu “Die Legenden von Andor” bekam unser Herrchen auch die Erweiterung “Neue Helden” geschenkt. Mit dieser Erweiterung erhält Panda vier neue spielbare Helden, die Möglichkeit mit bis zu sechs Spielern zu spielen, drei neue Kreaturen, die das Spiel erschweren und einen Gegendstand der das Spiel erleichtert.

Unser erster Test fand mit dem neuen Gegner “Der betrunkene Troll” statt. Der andere Gegner ist der “schwarze Herold” für fünf und für sechs Spieler. Natürlich spielten wir in diesem Test auch mit den neuen Helden. Ana wählte die Fährtenleserin und ich den Tarus aus Sturmtal. Da der betrunkene Troll sich mit jeder Ereigniskarte unabhängig von den Pfeilen bewegt, macht er das Spiel nahezu unberechenbar und es ist schwierig vorherzusagen, wie sich die Gegner in der nächsten Runde bewegen. Aber mit etwas Überlegen und Abwägen der Situation haben wir auch diese Herausforderung gemeistert. 😉

Den zweiten Test vollzogen wir mit den verbeleibenden zwei Helden und dem Spiel erleichternden Gegenstand “Bruderschild”. Während des Spiels haben wir den Bruderschild allerdings nicht genutzt. 😐 An dieser Stelle soll nicht ausgeschlossen werden, dass dies an den von uns gewählten Helden lag und daran, dass der Bruderschild beim gemeinsamen Kämpfen irrelevant ist. 😳 Anas Held war dieses Mal die Hüterin der Flusslande, während ich mit dem Bewahrer aus den schwarzen Archiven spielte. Auch mit diesen Helden konnten wir uns sehr gut arrangieren. 😉

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die erste Erweiterung sich genau so sehr lohnt wie das Hauptspiel, da sie mit den neuen Helden und Spielvariationen für noch mehr Abwechslung und Spannung sorgt. 🙂


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht19. Februar 2019 von Ronnie in Kategorie "Brettspiele", "Rezensionen", "Spielecke

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.