Juni 1 2018

Reisbox von Reishunger für Indisch Curry

Da wir durch die Kochboxen von Hello Fresh schon öfter Reis von Reishunger bekamen, waren wir auf den Geschmack gekommen. Der reis ist nämlich sehr lecker und wir entdeckten, dass Reishunger eigene sogenannte Reisboxen anbietet.

Das wollten wir ausprobieren und bestellten uns einige verschiedene Gerichte. Im Gegensatz zu Hello Fresh sind dort lediglich haltbare Zutaten enthalten und ein Einkaufen ist noch erforderlich. Zudem enthielten einige Gerichte auch Geschmacksverstärker, wovon wir nichts wissen wollen… 😯

Unser erstes Rezept ist die vegane Variation von Indisch Curry.

Zutaten für 2 Portionen

  • 200g Basmati Reis
  • 15g gehobelte Mandeln
  • 10g indische Gewürzmischung (Ingwer, Paprika edelsüß, Zwiebeln, Korianderkörner, Kardamomsaat, Curcuma)
  • 2-3g indischer Reismix (Lorbeer, Kardamom, Nelken)
  • 125ml Kokosmilch
  • 500g Gemüse (Blumenkohl, Möhre, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Erbsen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Limette
  • Salz
  • 1 Schalotte
  • 1cm Ingwer
  • Kokosöl

Die Zubereitung des Reis’ stellte uns vor eine ziemliche Herausforderung. In der Reisbox war nämlich ein Flyer mit Zubereitungsempfehlungen von allen gängigen Reissorten enthalten. Laut dieser Anleitung sollte eine halbe Tasse (62ml) gefüllt mit Reis für 2 Portionen ausreichen. 😯 Laut Rezeptkarte sind jedoch 200g vorgesehen. Diese hätten fast 2 normale Teetassen (400ml) gefüllt. Laut Anleitung sollte man dann die anderthalbfache Menge Wasser zum Reis geben. Es wären nach Tassenmaß also eigentlich 600ml gewesen. Da wir uns aber nicht sicher waren, ob die Angabe 1:1,5 nun für das Gewicht, das Volumen oder die Größe der Tasse gilt, nahmen wir 300ml Wasser, obwohl es uns viel zu wenig vorkam. Wie erwartet, war das Wasser zu früh verkocht, der Reis klebte am Topfboden und blieb zum Teil hart…

Auch mit den Angaben von der Webseite, erreichen wir irgendwie nicht das erhoffte Garergebnis. Und 100g Reis für zwei Portionen sind definitiv viel zu wenig… Zudem ist die Zubereitung dort ausführlicher beschrieben, als auf dem Reis und in dem Zubereitungsflyer…

Zubereitung

  1. Reis in einem Sieb gründlich abspülen
  2. Reis in etwa 400ml Wasser 10min quellen lassen, aufkochen, salzen und 15min zugedeckt köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist – sollte das Wasser vorher verdampft sein, etwas nachgießen
  3. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten
  4. Gemüse putzen, waschen und würfeln
  5. Schalotte und Ingwer putzen und sehr fein hobeln
  6. Knoblauch ebenfalls putzen und hobeln
  7. etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und darin Schalotte und Ingwer anschwitzen
  8. Gemüse und Knoblauch hinzufügen und anbraten
  9. Kokosmilch und einen Schuss Wasser hinzufügen und 2 Teelöffel der indischen Gewürzmischung unterrühren
  10. Deckel auf die Pfanne legen und 15min köcheln lassen, eventuell etwas Wasser nachfüllen
  11. weitere 5min ohne Deckel köcheln
  12. mit Salz würzen
  13. Reis und Curry mit Limettensaft und Mandeln anrichten

Bis auf den Reinfall mit dem Reis ist das Curry sehr gut gelungen und schmeckte wirklich lecker. 🙂


Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht1. Juni 2018 von Ana in Kategorie "Gemüse", "Reisgericht", "Rezensionen", "Rezeptbuch

Über den Autor

Mein Name ist Anastasia, aber alle nennen mich nur Ana. Eigentlich bin ich schon über 10 Jahre alt, aber da ich neu entdeckt wurde, bin ich am 12.09.2015 quasi neugeboren. Ich bin etwa 12cm groß und bin ein Großer Panda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.