April 14 2018

Rezept für knusprigen Curry-Bratreis

Zum Mittag machten wir uns heute selbst eine Art Chinapfanne. 🙂 Das Rezept nennt sich eigentlich knuspriger Curry-Bartreis und stammt aus dem GU Kochbuch “Hackfleisch” von Marco Seifried. Ihr findet es auch auf Küchengötter.

Zutaten für 2 Portionen

  • 120g Langkornreis
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10g frischer Ingwer
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 100g Möhre
  • 50g Cashewkerne
  • 3EL Öl
  • 1/2EL Currypulver
  • 150g Rinderhackfleisch
  • 50g TK-Erbsen
  • 1 Ei
  • Pfeffer
  • 1,5 EL Sojasauce

Zubereitung

  1. Reis nach Anleitung bissfest garen
  2. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken
  3. Lauch und Möhre putzen und in Streifen schneiden
  4. Cashewnüsse in einer Pfanne goldbraun anrösten und herausholen
  5. 2EL Öl in der Pfanne erhitzen, Reis darin 7min anbraten, mit Curry bestäuben und salzen
  6. in einer Pfanne 1EL Öl erhitzen und Gehacktes bei starker Hitze krümelig braten
  7. Knoblauch, Ingwer und Erbsen zum Gehackten geben und 5min anbraten
  8. Lauch hinzufügen und 3 weitere Minuten braten
  9. Ei verquirlen
  10. Gehacktes an den Rand schieben und das Ei unter Rühren braten
  11. alles mit etwas Salz, Pfeffer und Sojasauce würzen und Reis untermischen
  12. Reisgericht mit Cashewnüssen servieren

Wir fanden diese Art der “Chinapfanne” überaus lecker. Man muss jedoch mit dem Salz etwas aufpassen, da die Sojasauce recht würzig ist. Durch den Curry erhält das Gericht eine milde Schärfe. 🙂


Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht14. April 2018 von Ronnie in Kategorie "Fleisch", "Gemüse", "Reisgericht", "Rezeptbuch

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.