April 7 2018

Abendessen im Mones Lime Mountain Saloon

Heute statteten wir dem Mones Lime Mountain Saloon in Bad Segeberg einen Besuch ab. Da wir keinen Tisch reserviert hatten, mussten wir im Gefängnis sitzen. 😯 Dort sitzt man etwas abgeschottet, aber sehr ruhig und gemütlich. 🙂

Die Kellnerin war freundlich, hatte aber alleine plötzlich mit einem größeren Ansturm zu kämpfen und daher mussten wir uns ein wenig in Geduld üben, bis wir bestellen konnten. Die Speisekarte ist unglaublich vielfältig und es fiel uns sehr schwer eine Entscheidung zu treffen. Nahezu alle Zutaten kommen aus regionaler und ökologischer Herkunft und am Wochenende gibt es zusätzlich 1-2 Specials.

Nach längerem Hin und Her stand unsere Entscheidung fest. Ronnie bestellte sich den alkoholfreien Cocktail Santa Maria, einen Burger Rooster mit Rindfleisch, Burgersauce, Salat, Tomate, Spiegelei, Bacon und extra Käse sowie einen Corn on the Cob (einen in Butter geschwenkten Maiskolben). Ich entschied mich ebenfalls für einen alkoholfreien Cocktail namens Winnetouch. Dazu wählte ich eine Fajita José mit marinierten Rindersteakstreifen, Zucchini Salsa und Käse sowie eine Rocky Mountain Potatoe (Fächerkartoffel). Dazu bekam ich noch eingelegte Zwiebeln und Mango Chutney. Von der Zucchini Salsa habe ich allerdings nicht viel gemerkt…

Als Vorspeise bekamen wir zwei Scheiben saftiges, frisches Brot mit Zaziki.

Wir waren vom Essen sehr begeistert. Alles schmeckte frisch, saftig bzw. knackig und sehr lecker. Dadurch konnten wir über die längere Bestellzeit gerne hinweg sehen. 🙂

Die Chefin des Hauses kam im Laufe unseres Besuchs auch noch ins Restaurant und wünschte uns guten Appetit. 😉


Schlagwörter: , , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht7. April 2018 von Ronnie in Kategorie "Deutschland", "Restaurants", "Rezensionen", "Schleswig-Holstein

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.