März 6 2018

Schlemmerblock 9: Unser Besuch in der Ostseetherme in Scharbeutz

Zur Entspannung nach dem anstrengenden Wochenende besuchten wir heute die Ostseetherme in Scharbeutz. Natürlich sind im Schwimmbad keine Bärchen erlaubt und man darf auch keine Fotos machen… 🙁 Deshalb muss der Bericht aus zweiter Hand heute mal ausreichen!

Durch den Schlemmerblock bekam ein Besucher eine 3-Stundenkarte gratis. Da wir auch die Sauna testen wollten, bezahlten wir einen kleinen Aufpreis. Im Schwimmbad gibt es ein Salzwasserbecken für Schwimmer, das recht leer und entspannend war. Im großen Erlebnisbecken tummelten sich einige Kinder und man konnte von dort in einen Wasserkreisel und ins Außenbecken schwimmen. Überall verteilt gab es zahlreiche Liegen. Zusätzlich gab es zwei warme Whirpools, die zum Entspannen einluden. 🙂

Eine Etage höher befindet sich das Restaurant, wo wir einen Cheeseburger mit Pommes und einen Chicken Wok aßen. Das Essen schmeckte für ein Schwimmbad wirklich gut. Zum Schluss ging es dann in die Saunalandschaft, die nur ohne Badebekleidung besucht werden darf. Es gab verschiedene Saunen mit 60°, ein Dampfbad mit 55° und Saunen mit 85 und 90°C. Wir testeten die sehr kleine Salzkristallsauna und die große Eukalyptussauna, die uns wirklich gut gefiel.

Das Schwimmbad war insgesamt gepflegt, aber die Duschen und Umkleiden hätten auch etwas sauberer sein können. Die Saunalandschaft gefiel uns gut, jedoch war das Schwimmbad recht überschaubar und der Preis dafür doch etwas zu hoch… Hinzu kommt, dass wir am Ausgang lange warten mussten, ehe wir bedient wurden und so wurden uns prompt 2€ Aufschlag für unseren 11 min längeren Aufenthalt berechnet. Eine ziemliche Frechheit! 😯


Schlagwörter: , , , , , , ,
Copyright 2018 by Ronnie & Ana. All rights reserved.

Veröffentlicht6. März 2018 von Ronnie in Kategorie "Deutschland", "Reiseziele", "Schleswig-Holstein

Über den Autor

Ich bin ein roter Panda. Ursprünglich stamme ich aus dem Zoo Blijdorp in Rotterdam, wo meine Menschen mich entdeckten und mitnahmen. Seitdem lebe ich bei ihnen und lernte dort meine Ana kennen. Ich kann natürlich nicht wirklich sprechen, sondern kommuniziere telepathisch. Zudem besitze ich geheime Ninja-Fähigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.