Dezember 2 2017

Weihnachtsmärkte in Schleswig-Holstein Teil 3

Fischers Wiehnacht

Nach unserem Essen in der Fischkiste, gingen wir noch über den Weihnachtsmarkt direkt am Hafen. Leider waren wir von Fischers Wiehnacht doch ziemlich enttäuscht. Der Weihnachtsmarkt war zwar niedlich und es gab viel frischen und geräucherten Fisch, aber eben auch die üblichen Speisen auf einem Weihnachtsmarkt. Leider gab es neben Fressbuden nur ein größeres Zelt, in dem man auch Deko kaufen konnte.

Weihnachtsmarkt bei Möbel Kraft

Da wir bei Fischers Wiehnacht nichts fanden, gingen wir noch über den Weihnachtsmarkt bei Möbel Kraft. Essen und Trinken gab es draußen, in einem Zelt befindet sich eine Eislaufbahn und in einem weiteren festen Zelt, gibt es ein Café und Verkaufsstände mit Dekoartikeln. Diesmal wurden wir auch fündig und erstanden einen niedlichen Elch mit bepflanztem Blumentopf, der nun auf unserem Balkon wohnt. 🙂

Elch mit Blumentopf
Elch mit Blumentopf
Dezember 2 2017

Essen in der Fischkiste in Niendorf

Wir hatten heute Besuch und wurden zum vorzeitigen Nikolausessen in der Fischkiste in Niendorf eingeladen. 🙂

Ronnie entschied sich für den Niendorfer Pannfisch (gebratenes Fischfilet auf Speckbratkartoffeln mit einer Senf-Schnittlauchcrème). Da er nicht so der Senf-Fan ist, schmeckte die Sauce ihm nicht ganz so gut, aber da sie extra serviert wurde war es halb so schlimm. Das Essen war ansonsten sehr lecker.

Ich wählte ein saisonales Gericht: Linguine mit pikant gebratenen Garnelen. Leider war das Öl an den Nudeln extrem scharf, was ich gerne vorher gewusst hätte. 😯 Trotzdem war das Essen überaus lecker. 🙂

Wir saßen im Wintergarten des Restaurants und wurden sehr höflich vom Chef des Hauses begrüßt und auch verabschiedet. Die Kellner waren sehr freundlich und zuvorkommend.

Dezember 1 2017

Besuch auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt

Nun ist die Vorweihnachtszeit da und wir besuchten der ersten richtigen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Daher fuhren wir zuerst nach Lübeck. 🙂

Zu Beginn gingen wir auf den traditionellen Weihnachtsmarkt auf der Altstadtinsel. Wir aßen dort am Wagen von Marita Schmuck aus Bornhöved einen leckeren Käsespieß mit Champignons im Bierteig und ein Knoblauchbaguette. Das Baguette schmeckte leider kaum nach Knoblauch, sondern eher nach Sesam. 🙁 Der Käsespieß war aber sehr lecker.

Ein paar Stände weiter holten wir uns ebenfalls leckere frittierte Garnelen und an einem weiteren Stand von Jessica Wenig aus Ahrensbök kauften wir uns eine Mischung aus Schaumküssen. 🙂

Besonders am Weihnachtsmarkt gefiel uns die hübsche Beleuchtung, die strahlenförmig über dem Markt gespannt wurde.

Von dort gingen wir durch die Einkaufsstraße zum Sternenwald auf dem Schrangen und hinüber auf den maritimen Weihnachtsmarkt. Dieser hat uns allerdings etwas enttäuscht, denn außer der maritimen Deko war an dem Weihnachtsmarkt gar nichts maritim. 🙁

Über den Märchenwald an der Marienkirche gingen wir letztendlich noch zum sehr hübschen historischen Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof.

mittelalterlicher Weihnachtsmarkt
mittelalterlicher Weihnachtsmarkt