April 30 2016

Das Dschungelbuch

Da heute ein Geburtstag anstand, waren wir zu Feier des Tages in Euskirchen im Cineplex. Dort guckten wir Das Dschungelbuch in 3D.

3D hat sich natürlich wieder überhaupt nicht gelohnt und war rausgeschmissenes Geld…

Der Film war großartig animiert. Die Tiere sahen alle sehr realistisch aus. Leider passten die Synchronstimmen teilweise nicht zum Tier. Vor allem die Stimme von Baghira fanden wir gruselig.

Hut ab natürlich vor dem 13jährigen Jungen der Mogli gespielt und sehr souverän die Hauptrolle und die nahezu einzige menschliche Rolle gespielt hat.

Die Geschichte war an den Klassiker von Disney angelehnt, nur einige Teile wurden weggelassen, ergänzt oder verändert. Dies tat dem Film aber keinen Abbruch sondern war eine angenehme Abwechslung.

Leider hat der Film aber insgesamt weniger Emotionen vermittelt, als der schöne alte Trickfilm. Es wirkte teilweise etwas lieblos und überkandidelt. Vermutlich wollte der Animator möglichst viele Spezialeffekte platzieren und ist so etwas übers Ziel hinausgeschossen.

Der Film hat leider viel von seinem ursprünglichen Charme verloren, woran auch die Musik Schuld sein kann… Alle Disney-Filme legen so viel Wert auf ihre emotionsgeladenen Lieder und wenn die fehlen, dann ist einfach etwas verkehrt. Man hätte die Musik ruhig in den Film einbauen können.

Unser BEwertungsformular zum Film Das Dschungelbuch
Unsere Bewertung
April 30 2016

Brauhaus Vulkan – 30.04.2016

Nach unserem Besuch in den Welten der Vulkane, benötigten wir eine Stärkung.

Da das Brauhaus nur um die Ecke liegt, gingen wir dort hin. Zum Glück gibt es dort durchgehend warme Küche, sodass wir auch um 16:00 noch was bekamen.

Wir bestellten uns ein Schnitzel in Bierbrotpanade mit Bratkartoffeln und Schweinemedaillons von einem Schwein aus der Eifel mit hausgemachten Spätzle, die wirklich köstlich waren. Die Sauce hatte einen leichten Biergeschmack und war sehr lecker.

Wir kauften uns auch noch ein paar Souvenirs, wie ihr sehen könnt. Eine Bierflasche als Magnet und einen Sticker mit dem Logo der Vulkan Brauerei.

Zudem kauften wir uns auch noch ein Bierbrot, das in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Prümtaler hergestellt wird. Davon waren wir allerdings ziemlich enttäuscht, da es nicht nach Bier schmeckt, sondern wie ein ganz stinknormales Mischbrot.

April 30 2016

Ausflug nach Mendig am 30.04.2016

Heute waren wir in Mendig.

[codepeople-post-map]

Dort besuchten wir den Lavadome. Das ist eine Ausstellung zu Vulkanen in der Eifel. Es ist ein modernes Gebäude mit verschiedenen Exponaten und Geschichten, wie zum Beispiel Vulkangesteine und Modellen an denen vor allem Kinder spielerisch lernen können, wie ein Vulkan ausbrechen kann. Man kann in der Ausstellung „Sprechende Steine“ Geschichten von Vulkanausbrüchen anhören und Filme angucken. Vor allem die Vorstellung zum Ausbruch des Vulkans in der Eifel war sehr anschaulich und plastisch dargestellt. Auch das fiktive Szenario eines neuen großen Vulkanausbruchs in der Region war sehr realistisch und erschreckend.

Anschließend nahmen wir an einer Führung in den Vulkankeller teil. Sie dauert etwa 1h und findet am Wochenende 3* täglich statt. Wir mussten jeder einen Schutzhelm aufsetzen und es gab auch Schutzjacken, die man tragen konnte, weil es in der Höhle tropft. Man kann 150 Stufen in den Keller hinabsteigen oder Fahrstuhl fahren.

Zum Abschluss unseres Besuches waren wir zum verspäteten Mittagessen im Brauhaus der Brauerei Vulkan.

 

Auf dem letzten Foto sind unsere Souvenirs aus dem Lava Dome zu bewundern. 😉 Wir haben uns einen Magneten und einen Sticker mit dem Logo gekauft, eine magnetische Fledermaus und ein Armband aus Basalt und Koralle.

Nähere Infos zu den besuchten Orten:

Lava-Dome

Vulkan Brauhaus