Juni 18 2017

Fohlenschau in Fehrenbötel

Heute besuchten wir die Fohlenschau dressurbetonter Fohlen in Fehrenbötel. Sie wurde von „Hannoveraner in Schleswig Holstein“ auf dem Hof Hellmond veranstaltet.

Wir parkten auf einer Wiese zwischen lauter Pferdeanhängern und mussten uns erstmal einen Weg durch die umhertollenden Fohlen und ihre unruhigen Mütter bahnen ohne vom Huf geftroffen oder umgerannt zu werden. 😯 Das gestaltete sich so schwierig, dass wir den Zirkel lieber einmal komplett umrundeten. 🙂

Die Veranstaltung war kostenlos und wir hatten einen Platz direkt am Zaun, von wo wir einen guten Blick auf den Dressurzirkel hatten. Dort wurden zunächst die Hengstfohlen nacheinander mit ihren Müttern vorgeführt. Im Anschluss wurden die drei besten Fohlen ausgewählt, die in den Schlussring kamen.

Da danach die Stutfohlen an der Reihe waren, konnten die Züchter ihre Hengstfohlen brandmarken lassen.

Da wunderbares Wetter war, hat sich die Schau wirklich gelohnt. 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Katgeorie:Pferde, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Fohlenschau in Fehrenbötel
Mai 27 2017

Unser Besuch auf der Role Play Convention 2017

Auch dieses Jahr besuchten wir wieder die Role Play Convention in der Köln Messe. 🙂

Dieses Jahr starteten wir unseren Rundgang in der unteren Halle, mit der Absicht uns direkt einige Autogramme zu sichern. Leider waren wir schneller als die Stargäste. 🙁 Also sahen wir uns erst im Rest der Halle um. Unseren ersten Fotostop machten wir bei Project X1 und posierten auf ihrem TX Rogue One Tank. Für uns schalteten sie sogar extra kurz die Steuerung aus . 😉

Der TX Rogue One Tank
Der TX Rogue One Tank

Danach ging es weiter zum Stand von A-Kitt, wo wir ein Foto mit Kitt aus Knightrider machten.

Wir vor K.I.T.T.
Wir vor K.I.T.T.

Gleich danaben befand sich der Stand von Rent A Delo, wo wir ihre DeLorean-Zeitmaschine bestaunten.

Der DeLorean
Der DeLorean

Als wir nun wieder zu den Tischen der Stargäste kamen, waren diese auch endlich da. 😀 Daher kauften wir uns die zwei noch erwünschten und nicht im Vorverkauf erhältlichen Autogrammscheine und ließen uns zunächst unsere neu erworbene Game of Thrones Landkarte signieren. Die Ehre der ersten Unterschrift gebührte dabei Ian Beattie, den wir ja bereits letztes Jahr auf der MCM Comic Con in Hannover getroffen hatten und äußerst sympathisch fanden. Zu unserer großen Freude kannte er uns sogar noch. 😀 Seine Signatur setzte er über Braavos, dem Todesort seiner Figur. Autogramm Nummer 2 holten wir uns von Roger Ashton-Griffiths. Er wollte seine Signatur über Highgarden setzen, dem Wohnsitz seiner Figur aus Game of Thrones, aber selbst mit vereinten Kräften fanden wir es nicht auf der Karte. So wandte er sich zum Nachbartisch und rief „Beattie, where’s Highgarden?“, woraufhin Ian Beattie uns zur Hilfe eilte. Das dritte und letzte Game of thrones Autogramm gab es von Ian McElhinney. Auch er setzte seine Signatur an den Todesort seiner Figur über Meereen. Zu guter Letzt gingen wir zu Daniel Cudmore, der Ana ihre Twilight Komplettbox signierte. Alle Stars waren sehr freundlich und fanden uns zudem sehr niedlich. Einige fragten uns sogar bei wem wir schon waren. Scheinbar wollten sie wissen in wessen Fußsstapfen sie treten. 😛

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da die untere Halle nun komplett besichtigt war, gingen wir hinauf in die zweite Halle. Dort machten wir als erstes ein Foto mit einem Sturmtruppler und Kylo Ren von der 501st German Garrison.

Bei Kylo Renn und dem Sturmtruppler
Bei Kylo Renn und dem Sturmtruppler

Danach klapperten wir die Tische der Zeichner ab, um ein Portrait von uns anfertigen zu lassen. Unsere Wahl fiel auf Jenny Werner Illustration. Anscheinend war es eine gute Wahl, denn wir finden das Resultat zuckersüß. 😳 Die Künstlerin war natürlich noch bereit ein Bild mit uns zu machen. Wie hätte sie zwei so niedlichen Pandas auch widerstehen können? 😉

Am Ende der Zeichner-Tische fanden wir den Stand des Tabletop Network vor, die dort eine riesige Spacemarine Figur stehen hatten. Auf dieser durften wir auch für ein Bild posieren. 😀

Auf dem Spacemarine
Auf dem Spacemarine

Beim weiteren Durchwandern der Halle, kamen wir an einem Nachbau des Eisernen Throns aus Game of Thrones vorbei. Was hätten wir also anderes tun können, als darauf ein Foto zu machen?

Wir auf unserem rechtmäßigen Platz
Wir auf unserem rechtmäßigen Platz

Da so ein Eisenstuhl auf Dauer allerdings doch unbequem wird, setzten wir unseren Rundgang fort und kamen zur Deutschen Tolkiengesellschaft, bei denen wir ebenfalls im letzten Jahr waren. Auch diesmal nutzten wir wieder den Moment für einen Abstecher ins Auenland. 😉

Vor der Hobbithöhle
Vor der Hobbithöhle

Nicht weit entfernt des Auenlands befand sich der Stand der German Colonial Marines, die dort auf Alienjagd waren. 😯 Der Gefahr ins Auge blickend posierten wir nichts destotrotz mit einem der Marines.

Bei dem Marine
Bei dem Marine

Nach diesem Adrenalinschub flitzten wir weiter zum Stand von Lost Ideas, die dort mit ihrem postapokalyptischen Auto unterwegs waren. Da es dort wieder sicher aussah, machten wir einen Fotostop.

Das Gefährt von Lost Ideas
Das Gefährt von Lost Ideas

Im weiteren Verlauf unseres Rundgangs landeten wir schließlich in Gotham, wo uns Commissioner James Gordon gerade noch vor Oswald Cobblepot alias Der Pinguin rettete. 😯

Bei Arkham Outbreak
Bei Arkham Outbreak

Am Stand von Feder & Schwert entdeckten wir Florian Stitz, der dort seine Zeichnungen anbot. Zudem machte er Charakterzeichnungen, was ich nutzte um mir meinen Varg aus Splittermond zeichnen zu lassen. 🙂 Auch er konnte unserer Niedlichkeit für ein Foto nicht widerstehen!

Ebenfalls am Stand von Feder & Schwert saß Tommy Krappweis, der dort kostenlos seine Bücher signierte und bebrotete. Diese Gelegenheit konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen! So kauften wir uns alle 3 Bände von Mara und der Feuerbringer und ließen sie gemeinsam mit der dazugehörigen DVD signieren. Weil wir so lieb fragten, machte er sogar ein Bild mit uns.

 

Danach wandelten wir an den Cosplay-Tischen vorbei, um uns ein geeignetes Cosplay in Panda-Größe zu besorgen. Wir kamen zu dem Schluss, dass wir wunderbar als kleiner Groot durchgehen könnten. (Die Inspiration fanden wir bei Ironmarkprops.)

Na, erkennt ihr uns noch?
Na, erkennt ihr uns noch?

Außerdem fanden wir noch einige schicke Cosplays, mit denen wir uns ablichten ließen. Unter anderem waren das Lara Wegenaer als Schneewittchen, Shadya Cosplay mit einem sehr coolen Löwenkopf und Lenora Gewandungen.

Zu guter Letzt machten wir wie im letzten Jahr noch einen Abstecher zu AJ-Designs, die dort wieder mit ihren coolen Transformeroutfits auftraten. Wie auch im letzten Jahr fühlten wir uns auf dem Kostüm wie Riesen. 😀

Wir auf Wheeljack
Wir auf Wheeljack

Natürlich haben wir zwischendurch noch einiges eingekauft. Bei Territoire Sombre kauften wir einen hängenden Garten, der nun unseren Flur ziert. Er ist aus einem getrockneten Kürbis geschnitzt und sieht aus wie ein Schiff. Zudem ist er handbemalt und hat einen Moos-Wasserspeicher. An einem (leider) namenlosen Stand ergatterten wir zudem noch günstig 2 Special Edition Skylander, einen Pop! Funko von Twilight (Bella im Brautkleid) und eine Magic: the Gathering Statue von Ink-Eyes zu einem Schnäppchenpreis.

Katgeorie:Convention, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Unser Besuch auf der Role Play Convention 2017
Mai 14 2017

Unser Besuch auf der Unicon 42

Nach unserem schönen aber kurzen Besuch auf dem Holsteiner Frühlingsmarkt fuhren wir zurück nach Kiel zur Unicon.

Zu unserer Freude gab es wieder viele kostenlose Parkplätze ganz in der Nähe des Veranstaltungsortes, der Christian-Albrechts-Universität. Der Eintritt kostete 6€ pro Panda. Zudem gab es die lustige Möglichkeit, 2 6-seitige Würfel zu werfen und die gewürfelte Augenzahl zu bezahlen, was wir auch prompt probierten. Ich hatte leider Pech und warf eine 8. 🙁 Ana hatte mehr Glück und glich mit einer 4 wieder auf die üblichen 12€ aus. 😀

Der Veranstaltungsort
Der Veranstaltungsort

Nach einem ersten Rundgang waren wir ein wenig enttäuscht, da das Programm etwas von einem Mittelaltermarkt erzählte, der leider nicht existierte oder aber sehr sehr gut versteckt war. Trotzdem wollten wir uns den Convention-Spaß nicht nehmen lassen und wählten als erstes eine Künstlerin aus, der wir die Ehre zuteilwerden ließen ein Portrait von uns zu zeichnen. Sie fand uns (natürlich) auch direkt total süß und war begeistert über den Auftrag! Da wir der erste Auftrag außerhalb ihres Bekanntenkreises waren, dauerte es auch etwas länger. Aber das Resultat kann sich um so mehr sehen lassen. 🙂 Bezahlen durften wir, was uns das Bild wert war und die Künstlerin ‚The Art of Nadine Patricia‚ war sehr erfreut über unser ‚Angebot‘. Zu guter Letzt wollten wir noch ein Foto mit ihr machen, auf dem sie gerne ihren Maskottchen-Fuchs haben wollte. Das war für uns als Fuchs-Vertraute natürlich gar kein Problem. 😉 Außerdem kauften wir noch eine KaKAO-Karte bei ihr.

Am Nachbarstand unserer Zeichnerin kauften wir uns noch ein weiteres Bild das uns spontan gut gefiel. Die Künstlerin nannte sich ‚Neko Arts‚.

Das Bild von Neko Arts
Das Bild von Neko Arts

Danach deckten wir uns mit allerlei Lesestoff ein. Ich kaufte mir den ersten Teil der Tetralogie ‚Das Vermächtnis der Wölfe‘ namens ‚Zähmung‘ von Farina de Waard. Da die Autorin vor Ort war bekam ich auch noch eine Widmung in mein Buch. 🙂

Anschließend kaufte Ana sich ‚Die Dreizehnte Fee – Erwachen‘ von Julia Adrian, welches der erste Teil der Trilogie ist. Leider war die Autorin aus Krankheitsgründen nicht anwesend. 🙁 Dafür war die Autorin von ‚Die vierte Braut‘, Julianna Grohe vor Ort und signierte Anas neues Buch. Danach stand sie uns auch noch für ein Foto bereit und alberte vor der Kamera mit uns rum. 😀

Alles in allem war es trotzdem eine sehr schöne Veranstaltung. 🙂

Mai 14 2017

Unser Besuch auf dem Holsteiner Frühlingsmarkt

Heute besuchten wir den Holsteiner Frühlingsmarkt auf dem Himbeerhof Steinwehr.

Bei unserer Ankunft stellten wir erfreut fest, dass der Parkplatz kostenlos war. Parken konnte man auf mehreren abgegrenzten Wiesen, die um das Veranstaltungsgelände verteilt waren. Der Eintritt kostete uns 5€ pro Panda. 🙂 Zudem war der Eingang sehr schön mit Tulpen in Gestellen dekoriert.


Direkt bei einem der ersten Stände fanden wir einen coolen Ameisenmagneten. Der Stand gehörte zu Ideen aus Metall von Boris Höwisch aus Lemgow (den wir leider nicht verlinken können 🙁 )

Wir und unser Ameisenmagnet
Wir und unser Ameisenmagnet

Ein paar Stände fanden wir Magnete mit lustigen Sprüchen und Vintage Zerealienpackungsdesign, von denen wir uns insgesamt 3 kauften. Der Stand gehörte Digital Print Service aus Gettorf.

Wir und die Magnete
Wir und die Magnete

Wieder einige Stände weiter enteckten wir eine Shampoo-Seife aus Schafsmilch, die besonders bei normalem und trockenem Haar helfen soll. Der Stand war von der Wollmühle in Nordhastedt/Fiel. Die Seife ist von der Firma Saling.

Unsere neue Fellpflege-Seife
Unsere neue Fellpflege-Seife

Auf unserem Rundgang über das Gut trafen wir Urmel und Alfredo, 2 ortsansässige Pferde. Alfredo war leider etwas unfotogen und Urmel wollte uns anknabbern. 😯

Urmels Fressattacke!
Urmels Fressattacke!

Auf dem Innenhof entdeckten wir viele Imbissstände. Da es bereits Zeit für das Mittagessen war, entschieden wir uns für ein leckeres Feuerlachsbrötchen. 🙂 Den Feuerlachs gab es am Stand von ‚Lachs vom Tundragrill‚.

Nach dem leckeren Brötchen genehmigten wir uns am Stand von Eiz noch ein leckeres Eis. Ana wählte Himbeereis mit Kokosflocken und ich nahm Erdbeereis mit Schokolinsen. Wobei wir noch ‚gewöhnliche‘ Kombinationen wählten. Auf der Tafel mit den Beispielen standen exotischere Variationen, wie Banane-Kaffee, Mango-Minze, Himbeer-Grüner Pfeffer oder Brombeer-Oreo.

Danach machten wir uns wunderbar gestärkt auf den Weg zur Unicon 42 in Kiel …

Mai 13 2017

Besuch auf dem Landmarkt des Landgestüts Traventhal

Da wir heute noch gutes Wetter hatten, besuchten wir am Nachmittag den Landmarkt auf dem Landgestüt Traventhal.

Auf den angrenzenden Wiesen waren bei unserer Ankunft Parkplätze mit Flatterband abgegrenzt. Zu unserer Freude waren sie kostenlos und lediglich der Eintritt kostete uns 5€ pro Panda. 🙂 Im Innenhof des Landgestüts erwarteten uns in mehreren kleinen Ausläufen einige Tiere. Unter anderem landeten wir im Hasendorf, wo wir von den Bewohnern etwas schräg angeschaut wurden. 😯

Zusätzlich trafen wir noch folgende Tiere:

  • Ziegen
  • Alpakas
  • Pferde (viele verschiedene, in groß und klein)
  • Hunde
  • Schweine
  • Schafe
  • Lamas

Nachdem wir die örtliche Tierwelt begrüßt hatten, machten wir einen Schlenker durch die Museen des Gestüts. Der ehemalige Hengstsaal ist zum Beispiel eines dieser Museen. Es gab viele alte Kutschen und Schlitten, die Frau ohne Unterleib, das Arschloch-Mahnmal und viele nostalgische Kleinigkeiten zu betrachten. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, die ein oder andere Kutsche einmal auszuprobieren. 😉

Natürlich gab es auf dem LAndmarkt auch einige Stände mit regionalen Produkten. Bei Moikens Marmelädchen kauften wir eine Flasche selbstgemachten Erdbeer-Sirup. Zwischenzeitlich gab es musikalische Untermalung durch eine Blaskapelle, die mit verschiedenen Hörnern einige Stücke vortrug. Außerdem konnte man mit einer 3-Pferde Postkutsche Rundfahrten machen, was wir uns natürlich nicht entgehen ließen. 😀

Katgeorie:Markt, Reisebericht, Veranstaltung | Kommentare deaktiviert für Besuch auf dem Landmarkt des Landgestüts Traventhal